Kosten für Hochzeitsfotografie

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

500-1000 36%
2500-3000 27%
1500-2000 18%
2000-2500 9%
100-500 9%
1000-1500 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Gegenfrage lautet: Was kannst Du anbieten. Ausgebildeter Fotograf oder Hobbyknipser? Erfahrungen und Referenzen in diesem Bereich? Danach solltest Du erstmal deinen Stundensatz bestimmen.Sagen wir, du bist 12 Stunden beschäftigt bei einem Stundensatz von 40 € = 320 €. Du kannst dann den gleichen Stundensatz fast nochmal ansetzen wenn es später um die Nachbearbeitun g am Computer geht. : 640€. Jetzt hast Du noch Kosten: Dein Equipment hat etwas gekostet (und diese Kosten willst Du ja wieder reinholen. Computer und Bildbearbeitungs-Software nicht vergessen) - dafür würde ich mal min. 5% vom Wert deiner Ausrüstung ansetzen, wären in meinem Fall nochmal ca. 100€. Die Ausrüstung muss sollte versichert sein, Du selber auch (ausreichende Haftpflicht und Unfall-Versicherung). Du musst hin und wieder weg kommen (Anfahrtspausch.). Hinzu kommen Kosten für Zusatzleistungen wie Photobücher erstellen, Versandkosten etc. Deshalb kostet sowas bei einem Profi nicht unter einem 4-stelligen Betrag. Wenn Du das alles allerdings nur aus Gefälligkeit machst, kannst Du davon ggf. einen Rabatt abziehen. Trotzdem ist alles unter 500 € unrealistisch wenn Du mich fragst.

1500-2000

Sicherlich findet man auch extrem günstige Hochzeitsfotografen, doch man sollte meines Erachtens überlegen, warum die so günstig sind. Ein Hobbyfotograf kan das sicherlich nebnbei mal machen und den Preis drücken. Ein professioneller Hochzeitsfotograf (www.kleeblatt-hochzeit.de) verdient aber damit seine Brötchen, macht das also Hauptberuflich und hat entsprechen viel mehr Erfahrung (zumindest im Idealfall). Das heißt, für das Geld, das man mehr zahlt, bekommt man auch deutlich mehr geboten. Und gerade bei einem so besonderen Anlass wie einer Hochzeit, sollte man nicht am falschen Ende sparen. Wenn man wenig Geld gezahlt hat und einem die Bilder anschließend nicht gefallen, dann kann man das alles nicht wiederholen und das wenige Geld war dann auch zu teuer.

Muß man nicht - wenn Du Jemandem im Bekanntenkreis hast, der gut fotografieren kann - ein gutes Auge hat usw. dann kostet Dich das eine Einladung zur Hochzeit. Ich hab das schon sehr oft gemacht, und meine Bilder waren oft besser, als die im Vergleich mit dem Fotografen - selbst die Teuersten müssen nicht zwingend die Besten sein - Jemand der Euch nicht persönlich kennt, der hat es nicht leicht, auch Euren persönlichen Geschmack zu treffen - das merkt man besonders an den fehlenden "Schnappschüssen" die letztendlich am liebsten geschaut werden - so gestellte Bilder kann Jeder - die braucht man natürlich auch, aber die interessantesten Bilder sind immer die, die auch das Feeling wiedergeben. Es sollten auch unbedingt Videos gemacht werden - die kann man mit den Bildern so herrlich als komplette Präsentation fürs TV verarbeiten.

Erotikfotografie & Hochzeiten?

Guten Abend,

ich bin nebenberuflich Fotograf und Videograf und möchte gerne mal ein paar Meinungen zu einem gewissen Thema hören.

Zum Sachverhalt:

Als Fotograf bin ich sehr gerne im Bereich der Erotikfotografie unterwegs als auch Street und Bodypainting und Dinge auf die ich sonst noch Lust habe. Da kann dann auch mal ein Bild von einem wilden Tier oder einer schönen Landschaft dabei sein. Und als wäre dies noch nicht genug bin ich auch noch gerne bei Hochzeiten dabei, nach dem Motto "Kunst kennt keine Grenzen"

Als Videograf mache ich mit der Drohne Imagefilme oder Filme über Sportteams oder FItness-Workouts aber auch Hochzeitsfilme und Paarfilme/Liebesfilme.

Dementsprechend Bund ist mein Portfolio und alles läuft über eine Webseite.

Des öfteren Frage ich mich nun wie dies auf die Aussenstehenden wirkt, wenn zum einen Brüste und Natur zu sehen ist und zum anderen eine schöne Braut. Es passt für mich irgendwie einfach nicht zusammen, ich hatte auch mal ein sehr schönes Bild von einem Kind gemacht und dieses mit der Einwilligung der Eltern veröffentlicht es aber dann sehr schnell wieder entfernt, da ich generell nicht so der Fan von Kindern im Internet bin und es für mich einfach nicht passte ein solch schönes unschuldiges Bild zwischen Menschen zu haben, die nicht viel an Ihrer Haut tragen.

Dies sind jetzt gründe weshalb ich überlege dieses zu trennen, alles was mit Liebe und Hochzeiten zutun hat auf eine Webseite und Social Media Seite und der Rest wie Erotik und Street usw auf eine anderen Seite was natürlich aber auch wieder mit mehr Aufwand verbunden wäre.

Würde dies mehr Sinn ergeben und ansehnlicher wirken auf euch oder eher verwirrend und unnötig und diese "Gedanken" in meinem Kopf sollte ich ignorieren? :D

...zur Frage

Hochzeitstag,Wann?

Weicher Tag, Standesamtliche oder Kirchliche Trauung definiert den Hochzeitstag?Problem: Meine Eltern haben am 23.1. Standesamtlich geheiratet und am 1.2. Kirchlich.Weiches Datum gilt als Hochzeitstag?

...zur Frage

Ich suche nach einem Hochzeitskleid im Mittelalterlichen Stil?

Hallo Leute,
Ich suche nach einem Hochzeitstag im Mittelalterlichen Stil am besten so eins wie ich es unten als Bild angegeben habe. 
Ich bedanke mich jetzt schon mal für alle antworten

...zur Frage

Fotolocation für Hochzeitfotos im November?

Hallo Community,

kennt ihr gute Fotolocations für Hochzeitfotos im November? Schön wäre es DesignerHotels oder ausgefallene edle Locations. Schlosse möchte ich generell vermeiden. Das ganze sollte iwo zwischen Heidelberg - Mannheim - Frankfurt - Karlsruhe stattfinden. Die Hochzeit ist im November, d.h. wettertechnisch würde es draußen gar nicht empfehlen.

...zur Frage

Habt ihr einen Textvorschlag für Einladungskarten?

Wir heiraten bald Standesamtlich im engen Kreis. Ohne viel Tam Tam. Nach der Trauung wird noch gegrillt. Die Kirchliche Trauung wollen wir ein Jahr später machen. Aber ich hab Probleme mit der formulierung der Einladungskarten. Die Gäste sollen halt wissen, dass die Kirchliche Trauung noch kommt und dass die Feier demnächst, keine große Sache wird..
Vielen Dank schonmal! :-)

...zur Frage

Was meint ihr zu einer Hochzeitseinladung ohne Kinder?

Wir sind bald auf einer Hochzeit eingeladen. Also, erst Standesamt dann Hochzeitsfeier. Wie ich nun erfahren habe, möchte das Brautpaar eine " Kinderfreie Trauung".

Im Klartext: Wir möchten bitte unsere Kinder 8- und 11-jährigen Kinder nicht mit zur Trauung mitbringen, zur Feier können sie dann mit.

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?