Kosten für Hasen betreuung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Kaninchen äußerst revierbezogen sind, sollten sie während eines Urlaubs der Halter möglichst zuhause weiter versorgt werden. Ein Wechsel in ein anderes Revier kann nicht nur zu erneuten Rangordnungskämpfen führen, sondern auch zum Ausbruch von Krankheiten (die meisten Kaninchen tragen latente Krankheiten in sich, die bei Stress ausbrechen können). Das ist etwas, das Kaninchenhaltung unter Umständen sehr schwierig machen kann ... Am einfachsten ist es natürlich, wenn man Verwandte, Freunde, Nachbarn hat, die sich zuhause um die Kaninchen kümmern können. Allerdings sollte mindestens zweimal am Tag nach den Tieren geschaut werden, und die "Urlaubssitter" müssen auch mit den Symptomen einer plötzlichen (und oft schnell lebensbedrohlichen) Erkrankung vertraut sein. Wenn niemand aus dem Bekanntenkreis als Sitter in Frage kommt, können oft Listen von Tierschutzvereinen helfen. Dort haben sich andere Halter eintragen lassen, die bereit sind, Urlaubsbetreuungen zu machen, meistens auf Gegenseitigkeit (dann kostenlos, ansonsten für eine meist äußerst geringe Aufwandsentschädigung, es geht den Leuten dort um den Tierschutz und nicht darum, Geld damit zu verdienen). Ein Nachteil ist natürlich, dass man so einen Tiersitter dann in die eigene Wohnung lassen muss, aber wenn man das auf Gegenseitigkeit macht, können sich nette und hilfreiche Kontakte entwickeln. Bei anfänglichem Misstrauen kann man natürlich auch versuchen, über solche Listen (oder eine der vielen Kaninchen-Schutzorganisationen) an Sitter zu gelangen, die die Kaninchen bei sich zuhause betreuen. Allerdings ist da dann wieder der Nachteil des Revierwechsels. Es ist aber auf jeden Fall empfehlenswerter als eine Unterbringung z. B. in einem Zooladen oder in einer nicht auf Kaninchen eingestellten Tierpension. Dort werden die Kaninchen oft für die gesamte Zeit in Käfige gesperrt und oft sind auch "potentielle Fressfeinde" in Riechweite. Stress pur für die Kaninchen, da sind Kämpfe und Krankheitsausbrüche dann besonders stark verbreitet. Urlaubsbetreuung ist wirklich ein schwieriges Thema bei Kaninchen, ich würde mich (wenn du niemanden für eine Betreuung zuhause kennst) rechtzeitig an Tierschutzvereine und Kaninchen-Schutzorganisationen wenden. Das ist nicht nur die preiswerteste Variante, sondern vor allem auch die, die für die Kaninchen am besten geeignet ist. LG von Ninken

auch wenn du die frage nach dem preis nicht beantwortet hast find ich die infos super nützlich darum gibts ne beste antwort ^^

0
@ModelD

Jetzt wo du´s sagst ... stimmt :-)) Ab 3-4 Euro aufwärts pro Tag und Kaninchen in Tierpensionen (wie gesagt oft Käfighaltung oder höchstens ein kleines Gehege, in der Regel zusammen mit vielen anderen Kaninchengehegen in einem Raum), und kostenlos (außer Futterkosten) über Tiersitterlisten. Sollte jemand, der auf einer Tiersitterliste eines Tierschutzvereins steht, Geld verlangen, sollte man das melden, die Listen sind nicht für Leute gedacht, die damit Geld verdienen. Manchmal wollen die Halter der Urlaubsgäste gerne etwas geben, dann hab ich es entgegengenommen und dem Tierschutzverein gespendet :-) Danke für´s Sternchen :-)

0

ich weiß nicht kriegst du futter mit oder musst du es selst bezahlen ?wenn selbst rechne die kosten aus.Wenn ich jetzt auf ein Kaninchen von einer freundin aufpassen würde, würde ich sagen ach ...das mach ich doch gern sie bedankt sich schon früh genug bei dir

1 Tag = 75 €

2 - 3 Tage = 100 €

4-8 Tage = 150 €

8+ Tage = 205 €

echt so teuer? o.O

0

Was möchtest Du wissen?