Kosten für einen Psychiater

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du dich vom hausarzt überweisen lässt dann bekommst du so eine Art Probetermin beim Psychologen, der spricht mit dir und entscheidet dann ob weitere Therapiesitzungen nötig sind.(was immer der fall ist solange du nicht nach dem einen Gespräch wieder fit bist) das ist dann kostenlos! also nicht einfach so zum psychoklempner gehn weil dann musst du die kosten selbst aufbringen! du musst die termine beim psych aber auch wahrnehmen und regelmäßig hingehen,vorher absagen und so.

gute Besserung!

Falsch! Wenn der Psychotherapeut eine Kassenzulassung hat, übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Ob du nun mit oder ohne Überweisung hingehst, spielt dabei keine Rolle!

0
@Loeckchen1

Der direkte Weg...

...zum Psychotherapeuten.
Wenn Sie bei einer AOK, einer Ersatz-, Betriebs-, Innungs- oder anderen gesetzlichen Krankenkasse krankenversichert sind, haben Sie grundsätzlich die freie Wahl unter allen sogenannten Vertrags-Ärzten und Vertrags-Psychotherapeuten. Sie können daher einen kassenzugelassenen Psychologischen Psychotherapeuten ohne Überweisung, d. h. ohne vorher einen Arzt konsultieren zu müssen, direkt aufsuchen. Diese Psychologischen Psychotherapeuten behandeln nicht auf Verordnung des Arztes sondern stellen eigenständig fest, ob eine psychische Erkrankung vorliegt und führen erforderlichenfalls die psychotherapeutische Behandlung eigenverantwortlich durch.
Darauf müssen Sie achten:
Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für Psychotherapie ausschließlich bei einer psychischen Störung mit "Krankheitswert". Lebens-, Ehe- oder Erziehungsberatung zählen nicht zu den Kassenleistungen.

0

Gehe zum Deinem Hausarzt. Er kann Dich überweisen. Zuerst hast Du dann 5 Probesitzungen und kannst entscheiden, ob Du beim dem Psyocholgen bleiben möchtest. Wenn ja, wird ein Antrag an Deine Krankenkasse gestellt und die entscheidet dann. Für diesen Antrag muss Dein Hausarzt einen Bericht schreiben... Die Antragsstellung regelt aber Dein Psychologe für Dich. Es gibt aber auch seelsorgische und psychologische Beratungsstellen, die meist kostenlos sind und Du bei denen wsl. schneller einen Termin bekommst.

hallo, kosten für einen psychiater werden von der krankenkasse übernommen. du solltest dir aber einen termin bei einem psychologen holen. ein psychiater ist mehr für die medikamentenvergabe bei psychisch kranken zuständig. leider sind die wartezeiten sehr sehr lang -kann bis zum 1/2 jahr dauern-. ruf doch mal bei deiner gemeinde oder stadt an und frag dort nach, ob es nicht irgendeine stelle gibt, die in lebenskrisen hilft. dort bekommst du schneller einen termin und kannst vielleicht die zeit bis zum termin bei einem psychologen gut überbrücken...

Was möchtest Du wissen?