Kosten für einen Hund (Chihuahua kurzhaar)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Anschaffungspreis ist das geringste Problem, da sollte man niemals sparen und nur zu seriösen Züchtern mit Zuchtverband gehen und diese vor Ort auch genau anschauen. Da liegen die Preise zwischen AB 800 - 1500 Euro in etwa.

Hundesteuer 1 X jährlich, Höhe je Gemeinde (bei uns 156 Euro im Jahr) , Impfungen 1 X jährlich, ca. 50-60 Euro, Futter, wenn Du barfst, ca. 20 Euro im Monat. OP-Versicherung und Hundehaftpflicht ist zu empfehlen, OP-VS kostet ca. 13,40 Euro im Monat.

ABER, und das ist IMMER bei JEDEM Hund das Problem, TA-Kosten sind bei Krankheit oder Unfall IMMER unvorhersehbar und können sehr hoch werden und schnell den Anschaffungspreis mehrfach übersteigen. Und das passiert Dir z.B. bei Welpen von unseriösen Vermehrern (z.B. Wühltischwelpen, die billig und ungeimpft, meistens sehr krank und zu früh getrennt und völlig unsozialisiert billig verkauft werden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monasophie17
09.10.2011, 19:41

PS: Kaufe bitte NIEMALS einen ungeimpften, unentwurmten Welpen!!! NIE und NIMMER!!! Chi-Welpen müssen zudem unbedingt bis zu 12 Wochen noch bei Mutter und Geschwister aufwachsen.

Bitte informiere Dich erstmal ganz intensiv über die Rasse und worauf man beim Welpenkauf achtet. Schließlich ist der Hund keine Ware, sondern wird ein Familienmitglied, oder? Da nimmt man sich Zeit, bis alles stimmt!

0

Also der Hund selbst kostet vom Züchter ca. 800-1000 € Wir haben unsere Yorkiemaus von einer Hobbyzucht, kam 400€. Die Sachen die der Hund braucht Körbchen, Näpfe, Leine etc... kam 100€, Hundesteuer sind bei uns 90€ im Jahr hinzu kommen Tierarzt, Operationen, Haftpflichtversicherung (ist bei uns Pflicht), Dann die Futterkosten und eine neue Leine falls die alte kaputt ist und ein neues Halsband falls das alte zu klein geworden ist. Ein Hund kostet Geld, bringt aber auch viel Freude ins neue Heim ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal eben der Hund selbst (da ists nach oben offen), Steuern sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich (bei mir zahlt man z.B. 127 Euro im Jahr Steuern). Erkundige dich mal beim Tierarzt und beim Amt wo man ihn anmelden muss, dann kannst du grob überschlagen. Dann kommt noch eben Futter, Spielzeug, Leinen etc. hinzu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Welpe vom Züchter (also mit Papieren vom VDH anerkanntem Zuchtverband) kostet so 800-1000 € - bei Modehunden gern mehr.

Ein Hund aus dem Tiewrschutz: Je nach Tierheim zwischen 150 und 250 €

Und vom Vermehrer (manche nennen das Hobbyzucht, andere Puppymill und dazwischen gibt es alles) Kostet entwurmt, gechippt und gesund ca 200€

Nur zur info.

Nun zur eigentlichen Frage: Die Frage kann man vorher nicht beantworten.

Klar, Steuer, Futter Versicherung und standart TA dürfteste mikt 50€/Monat hinkommen. Hundeschule nicht vergessen

Dann kommt noch das ungeplante hinzu: Krankheiten (gerade Chis neigen zu Erbkrankheiten wie Patelleluxationen oder auch epilepsie) und dann gibt es noch das was so unverhofft ankommenkann: Vergiftungen, sonstige Krankheiten.

Beispiel:

Kann aber auch anders kommen: Unsere Lina kostet nach einem Giftanschlag monatlich 150€ für Medis, 30€ für spezialfutter und alle virteljahr ca 100€ TA + wenn irgendwas an Krankheiten rumgeht erwischt es sie meist und auch doll.

Zusammengerechnet: rund 3000€/Jahr + 100€ Hundesteuer.

Der Hund einer bekannten brauchte ne herzop - macht mal eben 3500€.

Kann manmn also vorher nie genau sage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?