Kosten für eine Zahnspange; abhängig von der Zeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Am Anfang kriegst du einen Kostenvoranschlag. Der Preis bewegt sich in aller Regel in diesem Rahmen, aber natürlich kann man nicht schon im Voraus genau sagen, wie viel alles kosten wird.

Du zahlst die Termine beim Kieferorthopäden (seine Arbeitszeit) und alles Material. Wenn die Behandlung genau gleich abläuft wie "normal", aber einfach länger dauert, kostet dich das nicht mehr. Wenn durch die grossen Abstände aber mehr Termine notwendig sind (immerhin kann die Spange nicht ganz so genau eingestellt werden, wenn sie 6 Monate gleich bleibt), dann kostet das auch entsprechend mehr.

Mit der Krankenkasse ist - wenn sie denn überhaupt was bezahlt - das doch bestimmt abgesprochen? Dann sollte alles kein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was du an die Orthopädie zahlst kriegst du wieder zürück solange du nichts abbrichst z.B du kein bock mehr auf die Zahnspange hast und es rausnehmen lässt. Bei mir haben damals meine Eltern gezahlt und haben am ende alles was sie gezahlt haben wieder zürück bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von egotrip94
02.10.2016, 03:17

Danke für die schnelle Antwort!!

Jedoch würde ich gerne wissen, ob durch die Verlängerung der Behandlungszeit ein Betrag entsteht, der nicht zurückerstatte wird.

0
Kommentar von godb6463
03.10.2016, 00:20

nein.

0

Was möchtest Du wissen?