kosten für eine therapie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kosten für die Therapie trägt ja zunächst mal Deine Krankenkasse. Die könnte sich möglicherweise die Kosten vom Täter - sofern dieser zweifelsfrei feststeht auf zivilrechtlichem Wege wiederholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist moeglich aber sehr kompliziert. Auch wenn das Strafverfahren eingestellt wurde , kannst du zievielrechtlich auf Schadenersatz und Schmerzensgeld klagen. Geht laut Zivilprozessordnung. Da Du als Schuelerin nicht verdiesnt , kannst Du mit einer Schulbescheinugung zum Amtsgericht gehen und eine sog. Beratugschein deswegen hollen und Dich damit vom Anwalt Deiner Wahl beraten lassen. Sieht der Erfolgsausichten koenntest Du dann uber eine Anwalt Klage erheben und PKH beantragen dann wuerde ein Gutachten erstellt werdenund wenn der Gutachter zu den Schluss kommt , dass er Dich sexuell genoetigt hat wurde er die Kosten tragen muessenund die Therapie bezahelen, aber er muss dann Vermoegen , Verdienst haben, sonst isr nichts zu hole allerdings gilt das Urteil 30 Jahre land als wenn er zu was kommt ist es auch noch im Nachhinein moeglich dass er Schadenersatz leisten muss. Dass die Krankenkasse ihm in Regress nimmt ist zwar moeglich aber meist machen die das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise, wenn bewiesen ist, dass der Täter das gemacht hat, dann soltle er auch die Threapie bezahlen. Wenn da aber nichts zu holen ist, was dann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja.,ich glaube wenn er finanzel in der lage ist dan schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?