Kosten für eine Kunststofffüllung beim Zahnarzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest das erst mal abklären warum der ZA die Füllung nicht erneuern möchte. Wenn die Füllung okay ist sollte sie nicht entfernt werden, bei jedem Aufbohren wird etwas Zahnsubstanz auch mit entfernt und die Füllung wird etwas größer, das hat den Nachteil dass tiefe Füllungen Beschwerden machen können ( heiß/kalt ).

Wenn die Kavität ( Aushöhlung des Zahnes ) den Nerv erreicht muss eine Wurzelbehandlung gemacht werden. Ein verantwortungsvoller ZA erneuert eine Füllung nicht einfach so wegen der Farbe, zumindest nicht ohne den Patienten vorher auf zu klären. Ich würde mir eine Zahnfüllung nur entfernen lassen wenn sie nicht mehr okay ist. An welchen Zahn ist das bei Dir und sieht man die Füllung wenn Du lachst oder sprichst ?

Krankenkassen übernehmen Kunststofffüllungen im Frontzahnbereich, vom Zahn 13 - 23 ( beide Eckzähne und die Frontzähne ), die im Seitenzahnbereich sind eine Privatleistung.

Kunststofffüllungen sind im Seitenzahnbereich auf der Kaufläche nicht besonders gut geeignet weil sie mit der Zeit minimal schrumpfen so kann dort etwas Speichel hineingelangen oder unter der Füllung kann sich Karies bilden. Der Kunststoff den es zur Zeit auf dem Markt gibt sollte nicht für größere Füllungen an den Backenzähnen angewendet werden, besser ist Glasionomerzement, der schrumpft nicht.
Eine optimale Lösung ist, so lange die Füllungen noch klein sind, ein Goldinlay, das hält, bei guter Pflege 20 Jahre oder länger.

Füllungen auf der vestibulären Fläche ( auf der Backenseite, auf der Lippenseite, am Zahnhals können mit Kunststoff versorgt werden.

MoonSparkle 22.09.2011, 17:45

Wow, du hast wirklich Ahnung von der Materie! Vielen Dank für deine Aufklärung! Ja die verfärbte Kunsstoffplombe befindet sich direkt am rechten Eckzahn. Ich trau' mich ja kaum noch zu lachen! Deshalb hat es mich ja auch etwas verwundert, dass er sie nicht auswechseln wollte. Dieselbe Plombe musste nämlich schon einmal erneuert werden. Ja ein Keramikinlay wäre natürlich das Non plus ultra, allerdings lässt sowas mein Budget derzeit absolut nicht zu. Und ein Goldinlay wäre preislich wohl auch fast im selben Bereich, und farblich auch nicht so nach meinem Gusto.

0
Vivi2010 22.09.2011, 18:49
@MoonSparkle

Der Eckzahn ist am besten mit einer Kunststofffüllung versorgt, Inlays sind besser für den Seitenzahnbereich geeignet. Sag Deinem ZA dass Dich die dunkle Stelle stört und Du die Füllung neu haben möchtest, in deinem Fall ist das berechtigt denn so etwas wirkt ungepflegt. Manchmal reicht es aber auch wenn man eine Füllung poliert und die dunkle Stelle abschleift dann muss man die Füllung nicht auswechseln.

0
MoonSparkle 22.09.2011, 18:58
@Vivi2010

Oh, das hört sich ja sehr gut an!!! Dann werd' ich das so in die Wege leiten. Ich putze meine Zähne 3 Mal am Tag mit ner Ultraschallzahnbürste. Sie sind auch ziemlich weiss, daher fällt das hässliche gelb-orange der verfärbten Kunststoffplombe ziemlich negativ auf. Danke dir, für all die Mühe die du dir gemacht hast!!! Dafür kann's ja nur den Stern geben!

0
Vivi2010 22.09.2011, 19:07
@MoonSparkle

Danke für den Stern !
Frag am besten den ZA zuerst ob er das so weg bekommt ohne dass die Füllung erneuert werden muss ( also durch Politur ).
Für Kunsttstoffe gibt es bestimmte Poliersteinchen oder Polierzylinder mit denen der ZA Kunststoffverfärbungen entfernen kann.
Wenn es Dich interessiert, hier sind auch allgemeine Zahnpflegetipps:
http://www.gutefrage.net/tipp/10-zahnpflegetipps-

0
MoonSparkle 22.09.2011, 19:56
@Vivi2010

Gern geschehen! Danke auch für den hilfreichen Link bezüglich der Zahnpflegetipps!

0

also, Zahnärzte haben eine gesetzliche Aufgabe, ebenso wie humanmediziner.

darunter fällt, dass sie ihre medizinische Leistung auch unter Kostengesichtspunkten anzubieten haben.

eine kosmetische Verfärbung einer Füllung ist definitiv kein medizinischer Grund, die Füllung zu wechseln.

Auf eigene Kosten kannst du das natürlich tun.

Der Zahnarzt selbst wird sich hierbei an die GOZ halten müssen. (Gebührenordnung für Zahnärzte)

die Frage ist eher, wie teuer die Füllung selbst wird (das Labor ist hier für die Preise verantwortlich. Da kannst du auch mit deinem Zahnarzt drüber reden, auch mit deinem jetzigen, ob er dir bei der Laborwahl behilflich sein kann).

Amalgam selbst kostet 25-40 EUR, Kunststoff ca. 30-80 EUR mehr (je nach Größe des Loches)

die zahnärtzliche Leistung hängt kostenmäßig davon ab, was alles zu machen ist. kostet aber wahrscheinlich noch mal soviel.

MoonSparkle 22.09.2011, 16:44

Ja ich weiss schon, dass es im Ermessen des Zahnarztes liegt, ob er die Plombe dennoch über sein Budget abrechnet oder nicht. Vor einiger Zeit hat mein jetziger anstandslos mal eine Plombe ausgewechselt, obwohl es lediglich kosmetische Gründe hatte. Nun macht er das seit 2 Jahren schon nicht mehr. Ich will mich auch auf keine Diskussionen mehr mit ihm einlassen, und deshalb den Zahnarzt wechseln. Vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Denke nicht, dass die noch jemand toppen wird. Deshalb hättest du den Stern schon längst verdient! Wenn sich die Kosten in diesem Bereich bewegen, dann kann ich da sehr gut mit leben.

0
fraggle16 22.09.2011, 16:48
@MoonSparkle

Wenn der Zahnarzt das über sein "Budget" abrechnet, also der Krankenkasse vorgibt, dass dieser Plombenwechsel medizinisch bedingt war, hat er eine strafbare Handlung begangen.

Es kann sein, dass er es seit 2 Jahren nicht mehr macht, weil er Stress mit Krankenkassen diesbezüglich hatte.

Niemand setzt gern leichtfertig seine Berufszulassung aufs Spiel, oder gar die Gefahr in den Knast zu wandern.

0
MoonSparkle 22.09.2011, 16:53
@fraggle16

Du wirst es nicht glauben, aber ich habe auch schon mal mit meiner ehemaligen Krankenkasse darüber geredet. Und die nette Dame meinte, jeder Zahnarzt könnte es so hindrehen, dass der Plomben Austausch nötig war. Vonwegen, die Ränder wären nicht mehr dicht gewesen, ansonsten häten sich die Plomben auch nicht verfärbt. Somit keine "Schönheitsbehandlung", sondern notwendig! War selbst ganz perplex!

0
fraggle16 22.09.2011, 17:00
@MoonSparkle

natürlich kann er es "so hindrehen". Aber wie gesagt, das ist per se eine strafbare Handlung, dafür kann ihn ein Mitarbeiter seiner Praxis oder auch die Kontrolle der Krankenkassen selbst (sie kann schließlich die komplette Akte inklusive der Abdrücke des Zahnes etc. einsehen), vor Gericht bringen.

Hier gilt es für jeden Zahnarzt abzuwägen, ob er das Risiko eingehen will.

0
MoonSparkle 22.09.2011, 17:06
@fraggle16

Ich will ja niemanden in die Bredouille bringen! Es ist halt nur seltsam, dass genau dieser Zahnarzt, beim boren meiner Tante einst versehntlich ein Stück Zahn abgebrochen hat. Nun darf sie jedes Jahr mehrmals KOSTENFREI zur professionellen Zahnreinigung vorbeikommen!!! Na egal, ich übernehme die Kosten für die neue Plombe natürlich dann selbst. War ja eh meine Intention!

0
fraggle16 23.09.2011, 14:12
@MoonSparkle

fühl dich nicht auf den Schlips getreten. hatte auch nicht unterstellen wollen, dass du das vorhast.

das andere halte ich für gut. also, dass der Zahnarzt soviel Courage besitzt, einen eigenen Fehler durch diese Art Kulanz wieder gut zu machen.

0

Was möchtest Du wissen?