Kosten für das Notarzteinsatzfahrzeug?

5 Antworten

Der Notarzt war im Einsatz und hat eine Diagnose gestellt. Damit war es ein Einsatz der abgerechnet wird.

Die Höhe der Kosten ergibt sich aus der Rettungsdienstsatzung des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt. Die Höhe der Kosten ist mit den Krankenkassen abgestimmt.

Der Träger des Rettungsdienst ist verpflichtet eine Rechnung zu stellen. Wer die Rechnung zum Schluss bezahlt, musst du mit deiner Krankenkasse klären.

Und ehrlich 320 Euro für eine NEF ist ein Schnäppchen, dafür bekommt man woanders nicht mal ein RTW.

Letztlich wird hier die Untersuchung durch den Notarzt bezahlt. Diese Leistung wurde auch von dem Notarzt erbracht. Wenn man in diesem Moment die Kosten nach dem Prinzip" wer die Musik bestellt muss sie auch bezahlen" dem Busfahrer aufs Auge drücken würde, würde die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung schlagartig wegbröseln.  Deine Krankenversicherung lehnt die Übernahme ab?

Nein das meinte ich nicht das der Busfahrer das bezahlen soll. Der Punkt ist doch dass es keine Leistung gab, außer die Anfahrt. Außer man sieht dass:,, Was soll ich jetzt hier'' vom Notarzt und das ausfüllen des Protokolls als Leistung die 320 Euro kostet.Dann könnten die ja versuchen sich von betrunken auf der Straße die Namen geben lassen und Adressen um dann Rechnungen zu verschicken. 

0

Wenn der Notarzt da war, hatte er auch einen Krankenwagen im Schlepptau incl. 2 Mann (Frau) Besatzung. Es kostet, was es kostet. Frag Deine Krankenversicherung, ob die was übernehmen. Wenn nicht, Pech gehabt oder gegen angehen.

1
@Abuterfas

Der Notarzt kommt eigentlich mit einem Rettungswagen im Schlepptau. KTW ist für solche Einsätze etwas dürftig ausgestattet.

0


Hierbei sehe ich dass aber nicht ein.

Dann solltest du das mal flott ändern.

Warum sollte die Allgemeinheit, also ich und andere Leute,
 dein Besäufnis finanzieren? Oder die Folgen?

Na weil im Bus einschlafen nicht verboten ist. 

0

Was möchtest Du wissen?