Kosten für Beritt in Bayern?

1 Antwort

Weiß nicht ob ich bereit bin für Beziehung?

Habe eine Frau kennen gelernt haben uns jetzt 3 mal getroffen und heute war sie bei mir wir verstehen uns super ich mag sie sehr und umgekehrt auch aber ich hab mit meiner Ex viel durchgemacht und will noch keine Beziehung aber anderer seits gefällt mir die neue sehr aber ich will noch meine Ruhe aber wenn ich des zu ihr sag verletzt sie es vllt oder sie verliert total das Interesse viele werden jetzt sagen wenn sie dich wirklich mag blablabla... Ist aber so würde auch das Interesse verlieren Weils einfach kakke klingt vorallem wen man sich schon 4 mal gesehen hat an die Frauen wie kann ich das verständlich machen um sie nicht zu verletzten oder zu verlieren

Ich 24
Sie 26

...zur Frage

Songtexte übersetzen "Prince: "sometimes it snows in april"?

Hallo,

auf dem Album "Parade" von Prince gibt es einen song, der heißt "Sometimes it Snows in April". Ich kann zwar selber ganz gut englisch, aber hier stoße ich an Grenzen. Vielleicht ist jemand in der Lage, den Text nicht nur wörtlich zu übersetzen, sondern auch zumindest Hinweise darauf zu geben, was er ausdrücken will und erzählt.

Ich komm nicht dahinter....

Besten Dank!

...zur Frage

Pferd Aggressiv

Ich habe jetzt seid einigen Monaten eine neues Pflegepferd. Zu reiten ist es gut. Nun aber zum eigentlichen Problem. Das Pferd ist total aggressiv und respektlos. Es fängt damit an das ich zu seinem Stall komme, dort stehe um ihn rauszuholen und er mit aggressiver Haltung (Ohren angelegt, Zähne "gefletscht", etc.) auf mich zu stürmt bis zu der Begrenzung. Versuche ich in den Stall zu gelangen dreht er mir seinen Hintern zu und tritt sogar aus. Diese "Stall Geschichte" ist komischerweise immer an einem bestimmten Tag. Aggressives Verhalten zeigt er aber auch beim Satteln. Komme ich mit dem Sattel, dreht er sich weg und legt die Ohren an. Lege ich diesen dann auf versucht er sogar zu schnappen. Beim putzen an bestimmten Stellen zeigt er ein ähnliches Verhalten. Ich wüsste gerne was ich gegen sein Verhalten tun kann (Rangordnung klären, Vertrauensübungen, etc.). Wäre lieb wenn mir jemand weiter helfen würde, stoße gerade echt an meine nervlichen Grenzen.

...zur Frage

Silbersalbe bei Mauke?

Huhu...!

Ich habe seit etwa zwei Wochen einen 5-jährigen Wallach. Vor zwei, drei Tagen habe ich festgestellt, dass er hinten an seiner einzigen weißen Fessel eine leicht verkrustete Stelle hat - ich tippe auf Mauke.

Habe bis jetzt immer mit klarem Wasser gesäubert und anschließend Ringelblumensalbe bzw. Betaisodonasalbe drauf.

Es ist nicht schlimmer geworden - zum Glück.

Was hilft am besten gegen Mauke? Wäre Silbersalbe geeignet? Kenne mich bei Mauke nicht ganz so gut aus, da ich bisher nie damit zu tun hatte.

Vielen Dank schon mal und Liebe Grüße!

...zur Frage

Stall wechseln oder abwarten?

Hallo,

Ich bin gerade vor der Frage ob ich den Stall wechseln soll. Ich habe eine 6 jährige Springstute (bis L erfolgreich) und ich reite sie momentan alleine, weil es mit dem Beritt des jetzigen Stall nicht klappt. Ich gehe jetzt seit Anfang Oktober zur Uni und brauche reiterlicht Unterstützung, weil ich sie sonst 2 Mal die Woche komplett stehen lassen müsste (das wäre auch nicht fair für sie).

Damit meine ich, dass immer wenn er das Pferd reitet, sie so festgezogen ist und nicht locker über den Rücken läuft. Unterricht bei ihm klappt, jedoch gibt es mehrere Punkte wo ich anderer Meinung bin. Natürlich bin ich erst 18... Ein Beispiel: Er sagt, ich soll das Pferd immer von Anfang an oben dran haben, jedoch verspannt sich meine dann total und brauch erstmal ein paar Minuten am langen Zügel sodass sie sich dehnen kann. Am anderen Stall (neuer Stall), hätte ich zwei Bereiter zur Auswahl wo ich einen von beiden gut kenne und bereits mit meinem alten Pferd bei ihm Unterricht und Beritt hatte.

Ein bisschen zum jetzigen Stall: Paddockboxen, wenig eingestreut, irgendwie unorganisiert, zu wenig Stallpfleger, keine Koppel mehr, Führanlage (aber auch nicht täglich obwohl es eigentlich so seien sollte).

Der neue Stall hat keine paddockboxen, jedoch große Paddocks wo die Pferd immer rauskommen. Koppel ist ganzjährig solange kein Schnee liegt. Koppel und Schnee will ich auch nicht, also wäre dies kein Problem für mich. (Bitte keine Kommentare... Ich will es einfach nicht!).

Nun habe ich im alten Stall einige sehr gute Freunde gefunden und will diese auch nicht wirklich verlassen. Aber irgendwie wäre es auch egoistisch von mir, weil ich weiß dass ich dem Pferd zeitlich nicht 7 Tage die Woche alles bieten kann.

Bitte helft mir ein bisschen bei der Entscheidung oder sagt mal wie ihr es denn machen würdet :)

...zur Frage

Überfordert...Soll ich mein Pferd verkaufen oder den Stall wechseln?

Ich habe einen jetzt 8 jährigen Wallach (ranghöchster, dominant). Ich selbst habe ihn vor 3 Jahren als Änfänger gekauft. Ohne richtige Grundausbildung oder Herdenerfahrung. Nachdem ich schwer gestürzt bin, haben wir den Stall gewechselt und im neuen Stall kam er 4 Monate in Beritt zu meiner jetzigen Reitlehrerin. (Western) Durch den Sturz bin ich immer ängstlicher geworden. Habe nach dem Beritt regelmäßig gemeinsame Reitstunden genommen. Jetzt nach fast 3 Jahren muss ich feststelllen, dass ich ihn beispielsweise nicht mal IMMER korrekt angaloppieren könnte. Wir haben also wirklich nur sehr kleine Fortschritte gemacht, was aber auch teilweise an meiner Angst und Persönlichkeit liegt. Zudem haben wir keine Halle. Und im Winter ist es mir nicht möglich in der Woche zu reiten (Dunkelheit). Wenn dann der Platz am Wochenende schlecht ist, geht nichts, Er steht im Winter auf einem Paddock und bekommt abends Hafer. Das alles führt dazu dass er im Winter für mich nicht zu handlen ist. Ich muss bocken etc unterbinden und kann dies nur über schnelle Übungen, in denen er sich konzentrieren muss. Damit komme ich ja auch noch klar. Aber im Dezember ist er beim Führen gestiegen. Und meine Angst ist komplett zurück. Nun ist er wieder 2 Monate in Korrekturberitt gewesen, Die ganzen Sommermonate über ist es kein Problem ihn zu reiten etc. Es ist immer nur der Winter. (gesundheitlich durchgecheckt, der Unfall am Anfang war gesundheitsbedingt, wurde von einem Osteopathen behandelt) Die Frage ist nun verkaufen oder den Stall wechseln (mit Halle). Ställe gibt es schon, aber Westerntrainer/Ställe sind hier kaum zu finden. Einen Interessenten hätte ich. (Mit Pferdeerfahrung, mehreren eigenen Pferden und Familie). Die nächste Frage wäre dann aber ob ein älteres erfahrenes Pferd besser für mich wäre. Die Stallgemeinschaft und alles ist hier einfach super. Ich bin hin- und hergerissen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?