kosten einer Windkraftanlage?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

https://www.gutefrage.net/nutzer/Lackinger">@ Lackinger

Wenn ich Ihren Zahlen folge, komme ich zu folgender Berechnung:

15.000 € pro Haushalt in 25 Jahren mal 8.000 Haushalte

= 120.000.000 €


Wenn ich aber davon ausgehe, daß eine 6 Megawattanlage in einem Jahr jedoch im Durchschnitt nur auf etwa 1600 Volllaststunden kommt, dann versorgt solch eine Anlage bei einem angenommenen Verbrauch von 3500 KW/h pro Haushalt und Jahr allerdings nur etwa 2800 Haushalte und die kommen dann bei 23 cent die KW/h auf je 800 Euro Verbrauchspreis pro Jahr, je 20.000 Euro in 25 Jahren und gemeinsam dann auf etwa 56 Millionen Euro Verbrauchskosten.

Wenn ich diesen 56 Millionen dann Ihre 27 Millionen gegenübersteller dann wäre ich irgendwo im 5 % Renditebereich, wenn ich von der Fiktion ausgehe, ich würde jedes Jahr zu einem Anfangskapital von 2 Millionen noch eine weitere Millionen beiseite legen.

In der Realität wird aber das Anfangskapital fremdfinanziert sein und von dem jährlich eingenommenen Strompreisgewinn (etwa 1,2 Millionen) wollen noch Steuern, Betriebs- und Personalkosten in der Firma abgeführt sein.

Aber es ist uns ja unbenommen, uns solidarisch zu Bürgerenergieparks zusammenzuschließen, und wer solch ein Risiko nicht eingehen will, zahlt eine Risikopauschale über den Strompreis.

Hier ein paar Hinweise im Video zu den Faktoren, wie sich ein Preis einer Windkraftanlage zusammensetzt - evtl. hilfrreich

Manch einer hat auch im Anzeigenmarkt für gebrauchte Windturbinen Preise hinterlegt - einfach mal stöbern: http://wind-turbine.com/windkraftanlagen/gebraucht

der Wind ändeert sich auch ständig. Fakt ist dass sich Windräder in Süddeutschen Raum nicht rentieren

Eine Anlage mit einem Megawatt installierter Leistung kostet 890000 Euro

Ein Typ E112 Windrad ließe sich für ca. 2 Millionen installieren und versorgt 8.000 Haushalte bei aktuellem Stromverbrauch. Die Haltbarkeit des Windrads ist mit ca. 25 Jahren angegeben. Geplante geringere Haltbarkeiten (Geplante Obsoleszenzen) lassen sich vermuten. Ein Rad könnte bei richtigen Materialanwendungen, die heutzutage für Kriegsindustrien und Raumfahrten schwachsinnigst destruktiv verblasen werden, wenigstens 100 Jahre haltbar, ohne weitere erforderliche Wartungen, konstruiert werden.

Bei einer durchschnittlichen angenommenen Stromrechnung von 50 € pro Haushalt ergibt sich Folgendes:

Ein Haushalt zahlt jährlich 600 € Stromrechnung. (50 € mal 12 Monate)

Ein Haushalt zahlt in 25 Jahren 15.000 €. (600 € Jahresstromrechnung mal 25 Jahre Windkrafthaltbarkeit)

8.000 Haushalte zahlen somit 1,2 Milliarden Stromrechnungen in 25 Jahren. (15.000 € pro Haushalt in 25 Jahren mal 8.000 Haushalte)

Die Aufstellung des Windrads kostete jedoch nur einmalig 2 Millionen sowie Wartungen während der 25 Jahre und (eigentlich bereits zuvor aufgebaute Strommasten), zu teuer angenommen, mit einer Millionen pro Jahr, berechnet werden. Also kamen insgesamt einmalig angefallenen zwei Millionen Aufstellungskosten zusammen und 25 Millionen Wartungskosten. 27 Millionen betrugen die Kosten für das Windrad, welches mit 1,2 Milliarden den Stromkunden jedoch in Rechnung gestellt wird!

1.173 Millionen Profit wurden also durch das Windrad eingespielt. Der Stromkunde bezahlt Null-Leistungen folglich! Der Wind weht schließlich sowieso!

Fazit:

Absolute Abzocke stellen Strompreise dar. Der Strom könnte nahezu kostenlos jedem Bürger bereitgestellt werden!

Der Kapitalismus strebt nach Wachstum, insofern ist billiger werden grundsätzlich ungemocht. Stattdessen wird der Stromkunde faktisch betrachtet drastisch betrogen, und zahlt für eigentlich gar nichts Kostendes, nämlich für den sowieso immer wehenden Wind!

Damit Reiche reicher werden können, haben auch Arme höhere Stromkosten, für sowieso schon viel Habende, zu zahlen.

Monatliche 1-2 € Stromrechnungen, wären eigentlich angebracht, stattdessen werden Kunden betrügerisch zu Kasse gebeten: 50 € Stromrechnung im Monat! WOFÜR??? FÜR DEN WIND!!! DER KUNDE MUSS SEIN GELD FÜR NICHTS VERBLASEN!!!

Das System Kapitalismus muss zwingen weg, niemand muss dann mehr Geld dafür bezahlen, dass Reiche weiterhin reicher werden können und Arme immer ärmer werden. Geteilt zu werden hat zuvor!

Was möchtest Du wissen?