Kosten bei Einzelunternehmen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest bevor du an eine Selbstständigkeit denkst zu allererst einen Kurs für Existenzgründer besuchen, damit du zumindest einmal die grundlegenden Begriffe zur Selbstständigkeit, dem Steuerwesen, der Betriebsformen, etwas von BWL- Buchführung und CO  erfährst und  kennen lernst, da dir anscheinend jegliche Grundbegriffe und Kenntnisse fehlen.

Ein Steuerberater ist bei dir dringenste Pflicht.

Du musst unterscheiden zwischen Umsatz und Gewinn. Denn Umsatz nicht gleich Gewinn.

Deine Kosten ermitteln sich aus deinen Ausgaben die du hast.

Aus deinem Umsatz minus Betriebskosten ermittelt sich dein Gewinn.

Die Kosten der Versicherungen, sind glaube ich, zur Zeit dein gerinstes Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt vom Unternehmen ab. Das kann dir hier keiner genau sagen. Es gibt verschiedene Arten von Gewinn, da fängt es schon an: Meinst du den Bruttogewinn, EAT, EBT, EBITDA, EBIT? Versicherungssätze sind individuell, Umsatzsteuer hängt ebenfalls vom Produkt ab (7%/19%).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
link4o 13.06.2016, 20:26

Bruttogewinn, genau. Gesetzlich Versicherung kosten sind individuel?

0
leoll 13.06.2016, 20:32
@link4o

Gesetzliche Versicherungen? Meinst du die Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung, Unfallversicherung und Pflegeversicherung? Das sind feste Sätze, je nach Einkommen/Gewinn/Mitarbeitern. Bruttogewinn: Bruttoumsatz minus MwSt= Nettoumsatz; davon den Wareneinsatz (COGS) abziehen. Fertig ist der Bruttogewinn

0
link4o 13.06.2016, 20:40
@leoll

Wie kann ich erfahren, wie ich als Fachinformatiker Einzelunternehmer mit Bruttogewinn 2200 Eur monatlich, was die Kosten für Versicherung z.B. sind?  Arbeitslosenversicherung ist doch freiwillig. Keine Mitarbeiter

0

Was möchtest Du wissen?