Kosten bei Barhuf?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Hufpflegerin kommt einmal im Monat und nimmt 45 Euro. Andere Besitzer lassen die Hufe von einem Schmied machen, der alle 6 bis acht Wochen kommt und zahlen 30 Euro.  Man sieht also, dass die Preise variieren.
Was Hufschuhe angeht, würde ich immer einen Fachmann/frau kommen lassen, der die Hufe ausmisst. Sonst hat man nachher die falschen Hufschuhe und das ist ein teurer Irrtum.
Ein Paar Hufschuhe kostet um die 200 Euro. Wie lange sie halten, weiß ich nicht. Es kommt darauf an, wie oft sie benutzt werden.
Meine Araberin hat vor anderthalb Jahren Hufschuhe bekommen  - Equine Fusions - die sie aber als echte Barfußläuferin nur selten benutzen muss. Die sind immer noch in Ordnung. Aber, wie gesagt, sie braucht sie auch nur im Frühjahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bearbeitung hängt total vom Hufzustand ab. Ein Huforthopäde wird in der Regel von Termin zu Termin entscheiden, wie lang der nächste Abstand sein sollte, üblich sind 4-6 Wochen, bei Stellungsfehlern und anderen Problemen entsprechend kürzer. Kosten liegen da bei 35-50 Euro, so weit meine Erfahrung. Ob Du Hufschuhe brauchst ist nicht gesagt, wenn die Substanz gut genug ist und Du im Gelände nicht grade ausschließlich feinen Schotter und Asphalt hast, geht es ganz oft ohne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hufschuhe braucht man nicht zwingend und wenn man welche braucht, sagt einem das der Hufmensch und misst sie auch aus.  

Ich zahle (im Münchner Westen) pro Besuch 50€, meine Huforthopädin kommt alle 4 Wochen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei uns kommt der Hufschmied alle 6 Wochen und es kostet pro Huf 10€. Obwohl er bei meinem etwas öfter kommt da es bei ihm schnell geht, dass seine Hufe abbrechen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LyciaKarma
01.11.2015, 19:23

Wenn die Hufe brüchig werden, dann würde ich mir einen anderen Bearbeiter suchen. Denn das heißt, dass der aktuelle so arbeitet, dass im Huf Scherkräfte entstehen.

0
Kommentar von Tinker2000
01.11.2015, 20:43

Oh ok, ich dachte immer das liegt an der Härte des Bodens...

0

Das ist sowohl von der Region abhängig als auch vom Pferd. 

Meine Hufbearbeiterin kommt etwa alle 6 Wochen, mal 7 mal 5, je nachdem, wie sie Zeit hat und die Hufe aussehen. Dafür nimmt sie Pauschal 40€. 

Mein Pony hat aber auch absolut unkomplizierte Hufe, kann sich benehmen. Da braucht sie so ca. 30 Minuten, um die Hufe gescheit zu bearbeiten. 

Hufschuhe würde ich dann auch über den Huforthopäden anpassen lassen - da gibt es große Unterschiede in der Passform, einige Huforthopäden haben da welche mit. 

Nach der Umstellung von Eisen auf Barhuf ist es eh wichtig, erstmal auf hartem Boden zu laufen, wie eben schon erklärt in der anderen Frage ;) Dann kann man sich immer noch überlegen, ob Hufschuhe nötig sind oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wofür brauchst du Hufschuhe?
Die meisten Pferde können auch ohne prima laufen.
Bei den Schmieden hier kostet das 25-35€.
Behandlung, je nach Hufwachstum alle 4-12 Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?