Kosovokrieg. Wem gehörte das Land ursprünglich?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kosovo gehört eigentlich zu Serbien, aber die Albaner haben sich dort innerhalb von Jahrzehnten rasant vermehrt und das Kosovo praktisch übernommen und gesagt sie machen jetzt einen eigenen Staat daraus, ohne Serbien zu fragen.

Nene, Kosovo hat schon unseren Vorfahren gehört (Illyrer/Illyrier) und mit der Zeit kamen die Slawen (Serben,Kroaten,Bosnier usw..) auf dem Balkan und haben viele Teile von Illyrien weggenommen...Kosovo gehörte dazu. Mit der Zeit haben wir aber wir Kosovo zurückgenommen

3

Ich würde dir raten, dich weiter zu bilden, da deine Aussage falsch und dumm ist. Kosovo gehörte schon vor hunderten Jahren den Illyren, den albanische Vorfahren. Danach kamen erst die Serben usw. :)

2

ich frag mich erstmal wieso menschen wie du ohne Ahnung und Wissen einfach dumme sachen aus ihrem Mund abgeben, du margot in albanischem sagt man Magor hör mal, wennn Kosovo immer schon das Land der Serben war wieso sollte man Großalbanien erfunden haben jungee, ihr wart doch die jenigen die eingewandert sind aus Russland auf dem Balkan nach dem es Albaner gab, stell dir erstmal die Frage woher Serben überhaupt kommen. Kosovo wurde ungewollt von Albanien getrennt, wie die darunter die nächsten Jahre litten bis zum Einsatz der NATO kannst du dir nicht vorstellen. Hoffe du lernst etwas bevor du redest, und außerdem hast du Albanien gefragt ob ihr einwandern dürft ? :'D

2

Das geht viele jahre zurück, und hat mit Albanien und Italien zu tun. Damals 1939-1943 hatte Italien Albanien als Vasales Land. Albanien das unter Italienischer besatzung war grief die Nachbarstatten im Balkan an: Serbien, Griechenland, Montenegro und Bulgarien, was damals Mazedonien kontrolierte. Nach denn angriffen nahm Albanien ca.3/4 von Kosovo sowie west Bulgarien und Süd Montenegro da wo heute auch Albaner leben. Die anderen 1/4 sind z.B: die serbische Minderheit in NordKosovo. Dann machten die Großmächte einen Abkommen: (Londener Abkommen) und die Grenze Albaniens wie es heute ist, und der Rest wurde dann an das da gemachte Jugoslawien gegeben. Also Kosovo, west Mazedonien sowie süd Montenegro. Nach den Jugo-Kriegen wusste Serbien das Kosovo eine chance hatte Unabhängig werden kann weil da viele Albaner lebten so fing Serbien sagen wir mal eine Mission an das die Serbische Regierung die Albaner in Kosovo ins Ausland verjagen soll damit da eine serbische mehrheit wird. Nachdem das die Nato gewusst hatte grief sie serbische stellungen in Kosovo an. Kosovo war immer noch mit einer albanischen mehrheit bewohnt. Kosovo rief dann die unabhängigkeit von Serbien am 17.02.2008 auf, und war jetzt ein eigenes Land.

Da muss man zurückgehen in die "Osmanische Zeit", die von Wikipedia so beschrieben wird:

Der Mythos der Kosovo-Schlacht sowie das historische Erbe im Kosovo begründete die emotionale Bindung der Serben an die heute mehrheitlich von Albanern bewohnte Region. Die unter der Osmanenherrschaft islamisierten Albaner rückten in das, unter anderem nach dem Großen Exodus der Serben von 1690, fruchtbare Kosovo-Gebiet nach. Im 19. Jahrhundert war das westliche Kosovo, Metochien, schon mehrheitlich albanisch, hingegen der Osten, das „historische“ Kosovo, mehrheitlich noch serbisch. Mit der Unabhängigkeit des Fürstentums Serbien 1878 kam es zu einer neuerlichen Bevölkerungsverschiebung, als viele Serben das Kosovo verließen oder zur Aussiedlung genötigt wurden, während parallel ebenso Albaner frei oder unter Zwang aus dem Fürstentum auswanderten. In dieser Zeit bekam auch das östliche Kosovo eine albanische Mehrheit.

vielen dank.

0

Das hat alles mit dem damaligen Jugoslawien zutun. Da gab es keine begrenzten Länder. Kosovo gehörte immer zu Albanien. Es wird die gleiche Sprache gesprochen etc.., nach dem Jugo-Krieg wurde Kosovo in den Serbischen Teil aufgenommen. Jedoch haben die Serben die Albaner unterdrückt und niedergemacht! Auch heute werden die Albaner von den Serben nicht akzeptiert! Ich denke, es wird niemals ein Frieden zwischen den Serben und den Albanern geben! Kosovo ist nun ein eigenes Land aber die Serben wollen es nicht akzeptieren.

Vor dem Krieg gab es Serbien auch, aber irgendwie gehörte Kosovo davor zu Serbien und nicht zu Albanien...

0

Stimmt nicht ganz. Die Kosovo-Albaner waren schon immer ein eigenes Volk gewesen, dessen "Landschaft" gehörte nur zu Serbien. Die Albaner wurden immer von den Serben unterdrückt und auch bis heute werden sie nicht akzeptiert. 
Es wurde auch nie die gleiche Sprache gesprochen, die gleiche Religion oder Kultur gelebt. 
Serben und die Kosovo-Albaner waren nie ein Volk und werden es auch niemals werden!!

Was möchtest Du wissen?