Kann ich ohne Nachweis eines Einkommens ein Kosmetikstudio eröffnen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundsätzlich darf in einem reinen Wohngebiet in keiner Wohnung oder sonst wo in einem Gebäude ein Gewerbe betrieben werden.

Liegt die Wohnung in einem Mischgebiet, so muss der Vermieter für das einrichten eines gewerbes in der Wohnung zu stimmen.

( Sinnvoll nur bei reinen Büroräumen)

Da du jedoch Publikumverkehr hast, wirst du um ein Ladenlokal nicht herum kommen. ( Schon alleine wegen der optischen Präsenz)

Ein Startkapital  von geschätzt mind. 10.00 bis 15.000€ werden erforderlich sein

Es gibt bei der KfW Bank Existenzgründerkredite, die bedürfen jedoch um die zu erhalten ein sehr gutes Geschäftskonzept. Ob da so ein Kosmetikstudio ausreichend ist?

Zum anderren ist es nicht damit getan schön geschminkt in der Gegend rum zustehen. Zur Selbstständigkeit gehört doch ein wenig mehr dazu.


Da du dich anscheinend völlig unbedarft und ohne jegliche Kenntnisse in das Abenteuer Selbstständigkeit werfen willst mein Tipp:

Erst einen Kurs für Existenzgründer besuchen. Dort erfährst du solche grundlegenden Dinge wie BWL, Steuer  - und Betriebsrecht, Betriebsführung und Formen, Marketing, gesetze und  Auflagen.

Du musst bei einem Kosmetikstudio so manches an Auflagen beachten was dir bisher überhaupt nicht bewusst ist.

Du musst deine Steuern und sozialabgaben ( auch an eine Krankengeld und Krankenhaustagegeldzusatzversicherung denken) selbst bezahlen, benötigst diverse Versicherungen und und und.

https://www.auxmoney.com/ratgeber/kosmetikstudio-eroeffnen.html



Sorry: Sollte 10.000 bis 15.000€ lauten

0

Der Link, den Du gefunden hast, ist schon mal nicht schlecht.

Du solltest Dir einen Gründercoach suchen. Der Hilft Dir bei der Finanzierung, Ladensuche (das mit der Wohnung wird sehr schwierig werden und ist unprofessionell nach aussen).

1.000,- Euro in den Laden investieren? Träum weiter. Du brauchst erheblich mehr. Ausserdem für die erste Zeit die Vorfinanzierung des eigenen Lebens. Du brauchst Hilfe bei der Erstellung des Geschäftsplanes.

Einen laden zur miete eventuell ja, bei freistehenden laeden sind vermieter eventuell zu kompromissen bereit. Kredit eher nein, kommt aber drauf an, ob man sonstige sicherheiten wie buergschschaften anbieten kann.

du bekommst keinen kredit und du darfst so etwas in normalen wohnungen nur machen, wenn der vermieter es erlaubt

und er kann dafür die miete erhöhen, weil gewerbliche nutzung

Ohne Einkommensnachweis keinen Kredit und ohne Geld kein Kosmetikstudio. Aber träumen ist ja erlaubt.

solltest zu einem Gründerservice in deiner Stadt gehen

die beraten dich genau in Fragen wie diesen

Da Du kein Einkommen hast, wird das mit dem Kredit nichts.

Was möchtest Du wissen?