kosmetikerin bzw visagisten vs. erzieherin

8 Antworten

Im Prinzip musst du das für dich alleine entscheiden. Aber so würde ich es machen: Die Ausbildungsplatz zur Erzieherin annehmen. Da hast du glaube ich bessere Job-Chancen und es ist ein sehr familienfreundlicher Beruf. Und nebenher kannst du selbstständig was mit Kosmetik machen. Ich kann da Mary Kay (kann man ganz leicht googlen^^) sehr empfehlen. Da gibt es viele Frauen, die das nebeberuflich machen. Man hat aber auch die Chance richtig aufzusteigen, wenn man das möchte. Außerdem bieten sie wöchentliche Meetings, in denen man viel über Hautpflege und Make-up lernt.

Mit Kosmetikerinnen und solchen, die sich dafür halten kann man - sorry - Schweine füttern. Selbst wenn es finanziell zum eigenen Studio reichen sollte, was erst mal nicht wahrscheinlich ist, besteht die große Gefahr, dass es leer bleibt. Schminken kann schließlich jeder (oder glaubt es zumindest). Also warum für etwas bezahlen, was man auch selber machen kann.

Erzieherin ist ein Knochenjob. Die Berufsaussichten sind so gut wie lange nicht, die Arbeitsbedingungen aber trotz des aktuellen Hypes nicht umwerfend. Erzieherinnenhände müssen zupacken und im Dreck wühlen können. Hippe Fingernägel haben da eher nichts verloren.

Je nach Bundesland und Schule ist die Ausbildung ziemlich bis sehr anspruchsvoll. Der Leistungsdruck ist hoch.

Erzieherin muss man leben wollen. Als Job taugt der Beruf nicht, dazu verlangt er zuviel an eigenem Herzblut.

das klingt, als würdest du erzieherin werden wollen, weil du dann ein fachabi hast. die kinder wird es freuen...

Fachabi & Studium im Bereich Kosmetik

Hallo alles zusamen, ich mache grade meine Ausbildung zur Staatlich geprüften Kosmetikerin und bin im Juni 2014 fertig und würde danach sehr gerne mein Fachabitur nach machen und dann auch im Bereich der Kosmetik Studieren weil ich nich mein Lebenlang Kosmetikerin bleiben möchte auch wenn es spaß mach kann ich mir nicht vorstellen das ich das mein Leben lang machen will.

So, nun zu meiner Frage.: Kann ich ein Fachabitur und danach ein Studium im Bereich der Kosmetik machen?

Ich hoffe das ihr mir helfen könnt. Lg. Pupsikins :)

...zur Frage

Welche Lidschatten findet ihr am schönsten?

Welcher Lidschatten passt am besten zu einem Sommerlook?

...zur Frage

Fotos mit Blitz und das Makeup?

Hey Leute,

ich habe ein Problem...Wenn ich mich schminke sehe ich auf Bildern mit einer professionellen Kamera immer so unnatürlich aus...Wenn ich mich hingegen im Spiegel betrachte, fühle ich mich dabei wohl so rauszugehen. Auch von anderen kriege ich immer Komplimente für mein gelungenes Makeup. Ich will mich aber nicht immer vor Kamdras verstecken müssen. Kennt jmd von euch eine Foundation aus der Drogerie(bevorzugt Rossmann) die sehr deckend ist und dennoch auf Bildern genau so aussieht wie in live?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Mit Fachhochschulreife "Bildung und Erziehung im Kindesalter" studieren OHNE Erzieherausbildung?

Hallo, ich befinde mich grade in der 11. Klasse der Fachoberschule im Sozialzweig und überlege, nach der Abschluss der Fachhochschulreife "Bildung und Erziehung im Kindesalter" zu studieren. Jetzt stellen sich mir einige Fragen:

  • Kann ich das auch OHNE eine bereits vorhandene Ausbildung zur Erzieherin studieren? Also nach dem Fachabi direkt studieren?

  • Wie viele Semester würde ich studieren?

  • Was bin ich nach dem Studium auf dem Papier (habe mal was von "staatlich anerkannter Kindheitspädagoge" gelesen)? Bin ich dann eine andere Art von Erzieherin?

  • Wie sieht es mit dem Verdienst aus?

Es wäre toll, wenn jemand von euch Erzieher ist oder dieses Studium absolviert hat :)

...zur Frage

Ausbildung zur Erzieherin - Erfahrungen? Hilfe, pure Verzweiflung! :(

Hallo,

letztes Jahr, in der 10. Klasse, habe ich mich in einem Berufskolleg angemeldet um Fachabi im sozialen Bereich zu machen. Sprich die ersten 2 Jahre einer Erzieherausbildung + Fachabi. Allerdings habe ich mich zum besagten Zeitpunkt doch dazu entschieden, in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe zu gehen und mein Glück zu versuchen. Leider habe ich physisch und psychisch starke Probleme in dem Halbjahr bis jetzt und bin aufgrunddessen Versetzungsgefährdet. Meine Therapie beginnt erst wenn das Schuljahr sogut wie vorbei ist, und wenn man es realistisch betrachtet, wird die 12te Klasse nicht leichter als die 11. daher habe ich beschlossen, das Fachabi zu machen und dann mit diesem Abschluss Soziale Arbeit zu studieren. Leider werde ich aber sehr verunsichert durch Leute, die mir sagen, dass die Ausbildung zum Erzieher sehr schwer ist und nun habe ich sehr Angst meine Zeit vergeudet zu haben und es zu tun :( Ich frage mich, ob es sich lohnt die Schule zu wechseln.

Ich hoffe ihr könnt mir von euren Erfahrungen berichten

Danke im Vorraus

WinniePooh5

...zur Frage

Zwei Vollzeitjobs(Remote) möglich?

Hallo zusammen,

ich hatte mich zuletzt bei zwei verschiedenen Arbeitgebern in einem identischen Bereich beworben. Diese Stellen sind beide komplett Remote ausgeschrieben, was bedeutet sie sind komplett ortsunabhängig und zeitlich flexibel. Das ist möglich, da die Arbeit komplett vom PC aus erledigt wird.

Nun habe ich eine Zusage der einen Stelle, und bei der anderen sieht auch ganz gut aus.

Bei beiden ist in einer Probezeit das Gehalt jeweils noch nicht soo berauschend, weshalb ich überlegte in der Zeit beide Stellen anzunehmen und mich so zu organisieren beides hinzubekommen.

Unabhängig davon wie verrückt das klingen mag und ob es überhaupt praktikabel umsetzbar ist, frage ich mich wie das rechtlich aussieht. Also es ist noch eine Schnapsidee aber mich interessieren einige Dinge in diesem Bezug.

Ist es rechtlich überhaupt erlaubt?

Wie läuft das steuerlich etc.?

Bekommen die jeweiligen Arbeitgeber dann nicht Wind davon aufgrund dieser Dinge?

Also würde mich freuen einfach theoretische Antworten auf diese Fragen zu erhalten, ob es theoretisch möglich wäre :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?