Kortison gegen Kopfhautschuppen, rückfällig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Cortison scheint das Problem - zumindest vorläufig - lösen zu können, ich bin aber der Meinung, daß man dem Problem auf den Grund gehen müßte.

Das kann man nur mit Haut- und Haaranalyse tun.

Wenn du zum Akne tendierst, dann wäre es eine Begleiterscheinung.

Manchmal ist eine schlechte hormonelle Einstellung schuld für die Haut- und Haarprobleme.

Es kann auch Veranlagung sein.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kortison stoppt die Überproduktion von Hautzellen, die dann als Schuppen vom Kopf fallen. Solte aber nur bei Schüben von diagnostizierter Psoriasis / Schuppenpflechte eingesetzt werden. Oft sind Haarschuppen oft einer trockenen Kopfhaut geschuldet, dann hilft es, rückfettene Shampoos zu nutzen. Oft besser als AntiSchuppenshampoo. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm am besten du informierst dich darüber bei deinem Arzt der es dir verschrieben hat.

Er kann dir da sicherlich die beste Auskunft dazu geben ob das problematisch ist oder nicht, vielleicht verschreibt er dir dann auch was anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amazonfragens
28.11.2016, 22:33

ich bin vor kurzem volljährig geworden, ich war bei einem kinderarzt

0

Was möchtest Du wissen?