Korrekte Latein Übersetzung für Tattoo?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Spruch heißt eigentlich: Fortes Fortuna adiuvat.
                                         Die Tapferen unterstützt das Glück
                  (was man auch von einer Göttin namens Fortuna erwarten kann).
Der Akkusativ Plural ist wegen der Betonung vorangesetzt.
Wen unterstützt das Glück?

Die Endung -is ist ein alter konsonantischer Akkusativ, sodass nicht ausgeschlossen ist, dass du auf die Form fortis gestoßen sein kannst -
oder eben auch auf audentis.

Da würde man zuerst an den Genitiv Singular (des Wagemutigen) denken, aber sehr viel Sinn ergibt es nicht. Audens ist ein Partizip Präsens (gemischte Deklination), die ebenfalls den alten Akk. Pl. mit -is gehabt hat.

Allerdings heißt das Verb im Original adiuvat.
Dies drückt das Unterstützen noch zielgerichteter aus als iuvat.

Du hast jetzt 2 Möglichkeiten für "Den Mutigen hilft das Glück":

AUDENTES FORTUNA ADIUVAT      (mittleres Latein)

AUDENTIS FORTUNA ADIUVAT       (altes Latein)

Du könntest auch das gewöhnliche
FORTES FORTUNA ADIUVAT
nehmen, aber das andere wäre eben etwas Besonderes.
Lateinkundigen würdest du's erklären müssen; den alten Akkusativ kennt nicht jedeR.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Der alte Akkusativ spricht sich -īs aus, also mit langem i
wie im Deutschen -ie-.

4

Hallo,

audentis fortuna iuvat würde bedeuten:

Das Glück dessen, der etwas wagt, hilft.

Bei Ovid steht audentes fortuna iuvat, denen, die etwas wagen, hilft das Glück, entsprechend unserem Sprichwort: Wer wagt, gewinnt.

Andere Version:

Audaces fortuna iuvat, den Mutigen hilft das Glück.

Iuvare, helfen, steht im Lateinischen mit dem Akkusativ.

Herzliche Grüße,

Willy

Danke, hat mir sehr geholfen!

1

Stimmt, hast Recht. Da war ich etwas zu voreilig.

1

Willst du wissen, was "Audentis fortuna iuvat." auf Deutsch heißt oder was "Das Glück hilft den Mutigen." auf Latein heißt? Das habe ich nicht ganz verstanden.

Jedenfalls kann man aber "Audentis fortuna iuvat." mit "Den Mutigen hilft das Glück." übersetzen und umgekehrt, gleiches gilt aber auch für "Fortes fortuna adiuvat."

Wenn du hilft verwendest, ist der Dativ im Deutschen durchaus richtig
trotz des lateinischen Akkusativs.
Nur wenn man die Vokabel unterstützt heranzieht, ist es transitiv auf  Deutsch.

1

Was möchtest Du wissen?