Korrekte Anwendung von Kommata in Gedichten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt, wie auch für andere poetische Texte wie Liedtexte etc. keine derartige verbindliche Regel. Wenn Du möchtest, dann machst Du das am Zeilenende. Die Mehrzahl der Gedichte befolgt dies aber nicht. Kommas können auch gesetzt werden, um den Redefluss zu unterbrechen.
Genauso verhält es sich mit Punkten. Gerade bei Gedichten bist Du hier viel freier. Man kann z.B. keinen Punkt setzen. Nie und niergends. Man kann alles klein Schreiben. Man kann nur ein Wort pro Zeile nutzen. Das hängt davon ab, welchen Eindruck man erzeugen will bzw welchen Sprachfluss. Genau davon würde ich das abhängig machen und nicht durch eine nicht geltende Vergeneralisierung.

Enjambement (Zeilensprung): Ein Satz wird von einem Vers in den nächsten weitergeführt.

Da fällt von des Altans Rand -> Enjambement
Ein Handschuh von schöner Hand -> Enjambement
Zwischen den Tiger und den Leun -> Enjambement
Mitten hinein.

Friedrich Schiller: „Der Handschuh“, Strophe 6

Hier Kommasetzung vor "wie"?

Hey, kurze Frage:

"Es gibt nicht die Möglichkeit den Volltext direkt auf der Datenbank selbst einzusehen wie bei einer Volltextdatenbank."

Muss vor "wie" ein Komma? Wenn man den Satz so umschreibt: "Es gibt nicht die Möglichkeit, wie bei einer Volltextdatenbank, den Volltext direkt auf der Datenbank selbst einzusehen" Hier würde ich ja Kommata setzten, da es ein eingeschobener Nebensatz ist. Aber wie würde es oben richtig sein? Vor "wie" ein Komma oder nicht?

Danke im Voraus.

Liebe Grüße,

...zur Frage

nach jedem klick oeffnet sich ein neues fenster was soll ich tun?

Bei jedem klick oeffnet sich ein neues fenster bei egal welchem browser die gesamte tastatur spinnt komma und punkt setzung sind nicht mehr moeglich und fast alle satzzeichen sind falsch angeordnet die klein oder grossschreibung ist auch vertauscht wenn ich etwas anklicke wird gleich alles automatisch markiert was kann ich tun? ich bitte um hilfe ich entschuldige mich fuer meine schlechte gross und kleinschreibung als auch fuer meine zeichensetzung kann es nur leider nicht verhindern

...zur Frage

Verwendung des Komma oder des Punkts als Dezimaltrennzeichen in Deutschland (Mengenlehre)?

Hallo Zusammen

Bei uns in der Schweiz wird als Dezimaltrennzeichen der Punkt verwendet:

π = 3.1415926...

Wie ich weiss verwendet man in Deutschland dafür aber das Komma:

π = 3,1415926...

Nun ging es im Unterricht heute um die Mengenlehre und da geht es um Konstrukte wie A={0,2}

Wie unterscheidet Ihr nun eine Menge die 0 und 2 enthält von einer Menge die 0,2 enthält? Wird da ein Semikolon gesetzt (situativ) oder gibt es eine andere Regel?

Danke und Grüsse aus der Schweiz

...zur Frage

Hilfe zum Satzbau von Bewerbung von meinem Bruder

Hallo Alle, Ich bräuchte mal Hilfe also mein Bruder muss eine Bewerbung schreiben und wir sind uns bei einem Satz unsicher. also der Satz lautet:

Mein Interesse an der Arbeit für das Unternehmen wurde dadurch noch mehr verstärkt*, daher möchte ich gern auch in Zukunft weiter bei enviaM beschäftigt werden.

jetzt die Frage ob hinter "verstärkt"(mit * markiert) ob das Komma richtig ist oder ob dort ein Punkt hinkommt?(also Satzende?)

bitte um Antwort

...zur Frage

Wieso wird Zeichensetzung so oft ignoriert?

Ich sehe es im Netz, auch hier bei GF, immer wieder, daß Leute ohne Punkt und Komma schreiben. Mal abgesehen davon, daß die Rechtschreibung dazu oftmals noch unterirdisch ist, leidet die Verständlichkeit der Texte immens. Dafür sind Satzzeichen doch da, um einen Text zu gliedern und sinnvoll darzustellen. So ein sinnloses Aneinanderreihen von Worten, womöglich noch alles klein geschrieben, muss ich doch zweimal lesen, um es zu verstehen.

Reden diese Leute denn auch so, wie sie schreiben? Na dann Gute Nacht!

Trotz Internetjargon, Abkürzungen und schnellem Tippen auf dem Smartphone...es schadet doch nicht ein Grundmaß an Kultur in der deutschen Schriftsprache zu bewahren.

Nachtrag: Bitte auch veröffentlichen!!!

Da etliche auf meine Benutzung des ß reagiert haben...

Ihr habt natürlich Recht!!!

Nach gültiger Rechtschreibung mache ich es falsch. Auch wenn ich behaupte es vor fast 40 Jahren noch so gelernt zu haben, ändert das nichts daran.

Tatsache ist jedoch: es fällt mir sehr schwer diese für mich nicht nachzuvollziehende Änderung zu akzeptieren und entsprechend anzuwenden. Deshalb benutze ich das gute alte ß ganz automatisch immer noch an Stellen, an denen es nach derzeitiger Rechtschreibung falsch ist.

Warum man 1 Buchstaben durch gleich 2 ersetzen muss entzieht sich meinem gesunden Menschenverstand. Konsequenterweise hätte man das ß gleich komplett abgeschafft.

...zur Frage

Bewerbung: Komma hier notwendig?

Ich werde ab dem nächsten Schuljahr die Fachoberschule im Zweig Wirtschaft/Verwaltung besuchen und wurde () auf meinen Wunsch hin () ihrem Betrieb für die fachpraktische Ausbildung zugeteilt.

Muss bei den Klammern ein Komma hin? Ich bin mir nicht ganz sicher ob das ein Einschub ist..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?