Korrekte Absetzung von Mitteln für das Studium?

2 Antworten

Wenn du deinen Job aufgegeben hast, hattest du dann Steuern gezahlt in dem Jahr?

Man kann die Kosten in beide Kategorien eintragen, aber nur bei Werbungskosten kannst du einen Verlustvortrag erhalten, den du in die kommenden Jahre übertragen kannst. Dazu musst du aber insgesamt einen Verlust haben, als mehr Ausgaben als Einnahmen.

17

Ich habe den Job bis einschließlich September ausgeübt und demnach natürlich auch Steuern gezahlt, sonst würde ich die Einkommenssteuererklärung auch nicht machen.

Dann lass ich das in den Werbungskosten einfach stehen und schicke das so ab.

0

Da es sich beim Studium um die Zweitausbildung handelt, sind die Aufwendungen dafür unstreitig Werbungskosten. Was nun die ominösen "Arbeitsmittel" angeht: Man kann die entweder in der entsprechenden Kennziffer der Anlage N (320? weiiß ich jetzt nicht auswendig) eintragen, oder die Gesamtkosten als Fortbildungskosten ansetzen 8Studiengebühr nicht vergessen). Ich empfehle aber, eine Aufstellung der einzelnen Posten der Erklärung beizulegen, damit ersichtlich ist, wie sich die Summe zusammensetzt.

Und noch was: Computer und Peripheriegeräte(auch bei Anschaffungskosten unter 400 €) sind über die allgemeine AfA abzuschreiben; grundsätzlich werden 3 Jahre Nutzungsdauer angenommen. Und außerdem wird immer! eine private Nutzung unterstellt. Wir erkennen z.B. 30 - 50 % berufliche Nutzung an (auch bei Studenten).

Steuererklärung als Student Bekomme ich die Lohnsteuer zurück und wie gebe ich meine Werbungskosten an?

Hallo werte Ratgeber,

seit März 2016 bin ich ein Vollzeitstudent. Im Jahr 2016 habe ich Januar und Februar noch Vollzeit in meinem Beruf gearbeitet. So wie ich es verstanden habe bekomme ich somit die Lohnsteuer zurückerstattet, da ich unter den Betrag liege.

Da ich bereits eine 3jährige Ausbildung gemacht habe, kann ich meine Ausgaben (Studium) nicht unter Sonderausgaben geltend machen, sondern als Werbungskosten.

Jetzt ist mir trotz dem hilfreichen Internet nicht ganz klar, ob ich die Werbungskosten angeben darf oder nicht. Ich habe auf einer Seite gelesen, das man die Werbungskosten nur angeben darf wenn man über dem Freibetrag liegt.

Was bei mir nicht der Fall ist.

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar...

Gruss Luke

...zur Frage

Werbungkosten in zukünftigen Jahren ansetzen?

Hallo,

ich hätte eine Frage zu den Werbungskosten.

Nehmen wir folgende Situation an. Ich bin über 30, studiere, habe bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen. Neben dem Studium arbeite ich als Werkstudent bei einem Unternehmen.

Da ich bereits eine Ausbildung abgeschlossen habe, kann ich meine Kosten für das Studium z. B. für Bücher, Fahrtkosten etc. als Werbungskosten ansetzen.

Kann ich diese Werbungskosten immer in ein zukünftiges Jahr vortragen, oder geht dies nur im Rahmen eines Verlustvortrages ?

Bsp.: Ich verdiene 4800 € durch meinen Job als Werkstudent im Jahr, nebenbei enstehen mir für die Uni kosten für Bücher und Fahrkosten i. H. v. 400 €. 4800 - 400 = 4400 € da ich aber unter dem Grundfreibetrag liege von 8820 € muss ich keine Steuern zahlen.

D. h. mir bringen im Endeffekt die Werbungskosten gar nichts ? Könnte ich diese nun in das Jahr 2018 z. B. vortragen ? Oder geht das nur wie im Rahmen eines Verlustvortrages, also wenn ich keine Ekü. als Werkstudent hätte 0€ - 400€ = Verlust -400€ dann könnte ich sie sicherlich vortragen.

MFG

...zur Frage

Freiwilliges Praktikum nach Studium von der Steuer absetzen

Hallo.

Ich habe während meines Studiums in Teilzeit (steuerpflichtig) in meinem Ausbildungsberuf gearbeitet. Nach dem Studium habe ich die Teilzeit-Tätigkeit noch ein halbes Jahr fortgeführt und nebenbei ein Teilzeit-Praktikum (Minijob-Basis) gemacht, welches mich auf die Tätigkeit in meinem Studienberuf vorbereiten sollte. Die Praktikumsstelle hat mich in Folge des Praktikums eingestellt. Ich habe also den alten Teilzeitjob gekündigt und bin nun steuerpflichtig in Vollzeit bei meiner ehemaligen Praktikumsstelle beschäftigt.

Kann ich die Fahrten zur Praktikumsstelle im Rahmen der Entfernungspauschale angeben?

oder...

Kann ich die Fahrten zur Praktikumsstelle im Rahmen der Fortbildungskosten absetzen, da das Praktikum mich auf meine jetzige Arbeitsstelle vorbereitet hat?

Nur durch dieses Praktikum habe ich den Job bekommen, wo ich jetzt sehr viel mehr verdiene als in meinem Ausbildungsberuf und ich zahle demzufolge auch sehr viel mehr Steuern. Vielleicht kann mir ja jemand sagen, ob ich das irgendwie angeben kann. Meine Recherchen waren diesbezüglich leider erfolglos.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?