Kornnatter hat eine Verdickung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall dringend zum Tierarzt. Das kann von Verstopfung bis Entzündung alles sein.

Aber diese Tiere sollten auf keinen Fall zusammengehalten werden. Dort ist Stres und Unterdrückung vorprogrammiert. Nur weil der Mensch nicht sofort sieht, dass ein Tier gestresst ist, heißt es nicht, dass es gut ist.

Mal abgesehen von den Bedürfnissen der Tiere, deren Habitat und Platzbedarf

Die Tiere sind eine absolute Ausnahme. Sie leben seit fast 15 Jahren miteinander und sind untrennbar. Da waren auch schon richtige Schlangenexperten vorort sprachlos. Der Versuch sie zu trennen scheiterte, sie wurden beide krank. Also kamen sie wieder zusammen - happy end. Das Terrarium ist riesig, super eingerichtet, trotzdem sind die beiden immer zusammen. Habe es selber gesehen: ist der Python mal auf einem Ast, kommt die Natter sofort hinterher. Es ist in diesem Fall wirklich ein Phänomen. Man kann es sich nur damit erklären, dass beides Fundtiere sind. Der Pyton (jetzt 20 Jhare alt) damals keine 20 cm war schon von Krähen angehackt. Die Kornnatter fast verhungert und erfroren.

Falls Fragen auftreten, diese Tiere sind registriert.

Meine Freunde sind sehr gewissenhaft, führen Tagebuch über die Schlangenhaltung, Fütterung, Häutung, Reinigung, Nebelung usw.

0

vllt. hat sie eine legenot, da müßtest du dringend zum tierarzt.

Habe noch nie gehört, dass sich Python und Kornnatter verpaaren. Bei Vögeln kenne ich Legenot, sie legen auch ohne Hahn. Bei Schlangen ist mir das nicht bekannt. Trotzdem habe ich auch in diese Richtung gedacht.

0

Was möchtest Du wissen?