Kornnatter baby schlüpfling

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit den Füttern solltest du dir noch etwas Zeit lassen.Eigentlich sagt man das man nach der ersten Heutung Füttert.

Hühnerherzchen kenne ich garnicht das man das füttert du brauchst eigentlich die frisch geschlüpften babymäuse die müste sie eigentlich schaffen und wenn nicht den trennst du sie einmal in der mitte durch.

Das Ei würde ich nicht dazupacken aber da ist jeder züchter anderen meinung viele machen es und viele ebend auch nicht so wie ich.

und mit der luftfeuschtigkeit kannst du es ruhig etwas höher halten aber nicht zuhoch weil sonst ist die gefahr groß das die kleine gleich eine lungenentzundung weg hat.

wenn du noch weitere Hilfe brauchst den würde ich dir empfehlen mal auf terraristik-ostfriesland zugehen ist ein forum dort sind sehr viele erfahrungsberichte drin zwecks aufzucht usw

hoffe dir geholfen zuhaben

Tunexor88 11.10.2010, 21:05

ja perfekt soweit schonmal. die häutung vollzieht sie wohl automatisch in der nächsten zeit? noch wohl genährt vom eidotter?

0

Herzlichen Glückwunsch zum ungeplanten Nachwuchs. g Lass sie in dem Plastikbehälter und sprüh' ca. 2x die Woche 3-4 Sprühstöße Wasser an die Wände, das reicht an Feuchtigkeit. Wassernapf darf aber nicht fehlen. Du könntest auch die Erde rausnehmen und sie nur auf Zewa halten - das dann etwas anfeuchten. Halte sie am besten so bei ca. 23-25C° So hab ich meine Kleinen auch durchbekommen. Mach dir keine Sorgen wegen der Größe von Babymäusen, die nackten Pinkys schaffen sie locker. Auf Hühnerherzen kannst du verzichten und das Ei brauchst du auch nicht mit hineinlegen. Wird sie nicht fressen und es fängt schnell an zu schimmeln.

Ich hoffe, ich konnte helfen. Wünsche dir viel Spaß und gutes Gelingen bei der Aufzucht. :)

Tunexor88 12.10.2010, 10:02

vielen dank

0

Was bei mir gut funktioniert hat, hab die kleinen Schlangen für´s erste füttern in saubere Heinchendosen gesetzt. Babymaus rein und ab damit in einen Schrank, damit die kleinen ruhe haben. Bei den mäusen handelt es sich um tiefgefrohrene baby mäuse, die mann nur auftauen muss. Das schaffen die schon. Sollten die Schlangen nicht beim ersten mal an die mäuse gehen, einfach ein Tag später nochmal versuchen. Sollten die kleinen immer noch nicht ans Futter, kann man den kopf der Maus aufschneiden. Der Geruch von Gehirnflüssigkeit ist anziehend für die Schlangen. Spater hab ich dann mit Babyratten weitergemacht. Hab so mehrfach Nachwuchs groß bekommen.

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs. Wir haben auch schön öfters Kornibabys großgezogen. Wir haben die Kleinen nach dem Schlupf in größere Plastikboxen (Faunabox) mit Zewa ausgelegt, umgesetzt. Nach etwa zwei Tagen haben wir den kleinen Frostbabymäuse angeboten und sie sind ohne Probleme dran gegangen. Mussten zwar die Babymaus einiges vor den Kleinen hin und her wedeln aber sie haben dann problemlos gefressen. Anfänglich habe ich sie dann so 2 x die Woche mit je einer Babymaus gefüttert und nach ca. 4 Wochen fressen sie meistens 2-3 Babymäuse 1 x die Woche. Mit ca. 2 Monaten habe ich sie in ein kleineres Terri umgesiedelt und so eingerichtet das es übersichtlich ist und die kleinen nicht ausbüxen können. Bisher mussten wir noch keine Verluste einbüsen noch keine Schlange gestorben.

Hi, auch wir haben Korni-Babies von nem Bekannten "ausgebrütet". Mit der Fütterung (wie einer meiner Vorschreiber bereits erwähnt hat) am besten bis nach der ersten Häutung warten, vorher gehn sie eh meist nicht ran. Ansonsten kann ich nur sagen wir haben von Anfang an Babymäuse gefüttert, war kein Problem für die kleinen, und das sogar obwohl es Frostmäuse waren (wir füttern ausschließlich Frostfutter). Allerdings haben wir die Eier der Kornis in nen Inkubator, dachte nicht, daß das im Terrarium auch klappt, aber wir haben nen Inkubator aus Glas (ehemaliger Getränkekühlschrank grins) Da kann man die Sache auch noch super beobachten, ohne dauernd aufmachen oder nachsehen zu müssen.

Gruß Olli

Die Idee mit dem Eierfressen vergiss mal ganz schnell wieder ! Das frisst keine Kornnatter. Dass sie Hähnchenherzen frisst, glaube ich auch nicht. Ein kleine Babymaus ist aber genau das richtige ! Das schwierige daran ist nur, festzustellen, wann sie bereit ist, zu fressen.

Halte sie ersteinmal schön warm und biete Wasser an. Biete ihr erst nach der ersten Häutung eine kleine Maus an. Bei mir haben die Babys ihre ersten Mäusebabys immer über Nacht gefressen.

Tunexor88 11.10.2010, 21:06

vielen dank, werd ich so machen.

0

Hallo ich habe jemanden der sich sehr gut ndamit auskennt...gehe mal auf die seite www.snakefreaks.de.tl das ist ein Kornatterzüchter, der kann Dir auf jeden fall weiter helfen. mfg

frag den tierarzt, oder such dir eine seite auf der biologen oder zoologen rat erteilen...

Was möchtest Du wissen?