Korea-Krieg- Schuldfrage: Trifft Schuld auch die westliche Seite, wenn ja inwiefern [wäre für hilfreiche Antworten sehr sehr dankbar :)]?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hei, syron17, nach dem die Japaner den Krieg verloren hatten, wurde Korea zur Beute der Sieger - Norden kommunistisch unter dem Schutz der UdSSR und Rot-Chinas, der Süden westlich US-dominiert. Der Norden begann - soweit die mir bekannte Geschichtsschreibung - die Aggression gegen ihre Landsleute im Süden, die ja binnen weniger Wochen bis auf einen kleinen Brückenkopf um Pusan fast ins Meer geworfen worden wären - mit Hilfe der USA und anderer westlicher Truppen das Blatt aber gewendet wurde... Der Mangel bestand darin, dass das südkoreanische Regime eine - vorsichtig ausgedrückt - sehr autokratische Herrschaft ausübte, mithin von der Verteidigung der Freiheit (nach unserem westlichen demokratischen Verständnis eigentlich nicht die Rede sein konnte.

Doch muss man wohl berücksichtigen, dass der Sowjet-Kommunismus zu der Zeit sehr aggressive Züge trug und namentlich die USA jedes weitere Vordringen wo auch immer auf der Welt um jeden Preis verhindern wollten.

Oder so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syron17
16.01.2016, 14:55

Vielen Dank! Du hast mir sehr weiter geholfen!

0

Sieh dir mal auf youtube die sendung korea, der vergessene Krieg. Da erfährst du alles. Sehr informativ für dich ist der erste Teil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger "der Westen" als vielmehr dieUSA haben alles in ihren Kräften getan, um die Spaltung Koreas aufrechtzuerhalten. Durch ihre Truppenpräsenz in Südkorea unterstreichen sie dies auch heute noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WDHWDH
18.01.2016, 02:55

Kennst du die Bedeutung eines Waffenstillstandes-noch dazu nicht mit der Poli5tik sondern mit den Militärs!!!

0
Kommentar von zehnvorzwei
13.02.2016, 13:29

Gern geschehen! Sternchens Dank!

0

Was möchtest Du wissen?