Kopierter Vertrag mit kopierter Unterschrift gültig?

4 Antworten

Ihr wart euch offensichtlich noch nicht einig über den Vertrag. Wenn du eine Änderung durchsetzen willst, musst du damit rechnen, dass die Gegenseite nicht zustimmt. Da nützt dir eine Kopie des ursprünglichen Vertrages auch nichts.

nein, du hast ja schon einen ENTWURF mit deinen änderungen zurückgeschickt, die nicht akzeptiert worden sind - damit ist kein vertrag zustande gekommen. eine kopie zählt gar nichts.

ok, vielen dank

0

er meint doch, dass er jetzt doch bereit ist, die ursprüngliche fassung zu akzeptieren. und ob kopie oder nicht kopie spielt doch überhaupt keine rolle. er kann den vertrag auch auf ne rolle klopapier abschreiben, solange die gegenseite unterschreibt

0
@DoktorEconomist

Der Arbeitgeber hat jetzt erkannt, dass es doch nicht der richtige Mitarbeiter für ihn ist.Kein Vertrag.

0
@DoktorEconomist

es geht dabei übrigens nicht um einen normalen arbeitsvertrag, sondern einen vertrag über eine abschlussarbeit in dem die firma mir eine bachelorarbeit zugesichert hat der absatz betraf spätere nutzungsrechte an der arbeit

0
@Scheh

ja du witzbold. was meinst du warum die dir zusagen, die ba bei ihnen zu schreiben? natürlich besteht ihr hauptinteresse bei den nutzungsrechten...darum geht es denen doch. und das hast jetzt einfach sausen lassen oder wie? hättest mal vorher gefragt;)

0
@DoktorEconomist

ist mir auch klar, dass sie die arbeit für sich nutzen dürfen...so sollte es ja auch sein. allerdings lag das problem in den ausschließlichen nutzungsrechten, da dies gegen die prüfungsordnung der uni verstößt

0
@Scheh

das ist die standardklausel!! damit meinen die, dass du die nutzungsrechte nicht noch an andere VERKAUFEN darfst. zitieren darfst ja sowieso alles. zudem ist der träger und abnehmer der prüfung sowieso die uni. wieso fragst du sowas nicht vorher? naja was solls...schreibst halt theorielastig, bist früher fertig. ist doch auch nicht schlecht

0
@DoktorEconomist

also, ich würde dann nochmal mit denen reden und klarstellen - vlt. klappts dann doch noch. vg

0

Verstehe ich das richtig, dass Du den Vertrag noch nicht unterschrieben hattest? Es müssen beide unterschrieben haben, Arbeitgeber und Arbeitnehmer, damit der Vertrag gültig ist (dann aber auch in Kopie). Selbst wenn dieser Arbeitsvertrag gültig wäre, könntest Du die Absage als Kündigung ansehen. Und da Du ja definitiv noch in der Probezeit wärst könnte Dich der Chef auch so ohne Begründung rauswrfen.

Ich würde sagen, mach 'nen Haken dran und vergess die Sache.

Quatsch, es ist noch überhaupt kein Vertrag zu Stande gekommen, so lange man noch über Absätze nicht einig ist.

0
@DerHans

richtig. solange keine kongruenz bzgl. der WE besteht, ist das alles nebensächlich. darüber hinaus, unterschreibt die firma erst, wenn sie ihn unterschrieben zurückbekommen. sonst wissen die ja nie woran sie sind

0
@DerHans

Da hab ich mich ungünstig ausgedrückt :-(

Es hätte noch dazwischen gemusst, dass es nichts bringt die Kopie noch zu unterschreiben, wenn auf dem Original keine UnterschriftEN drauf sind.

0

Vertragsänderung ohne Unterschrift gültig?

Guten Abend, Mein Auftraggeber hat mir einen nicht unterschrieben Vertrag geschickt, diesen habe ich mit meiner Unterschrift zurückgeschickt, und ihn angemahnt, dass er mir bitte denn Vertrag ebenfalls unterschrieben zurückschicken soll, das tat er, aber er hat handschriftlich bei der Laufzeit des Vertrages das Jahr geändert, aber habe ich doch eigentlich nicht unterschrieben oder? Ist der Vertrag jetzt rechtens? VG

...zur Frage

Ist ein Untermietvertrag ohne Unterschrift gültig?

Wenn ein Untermietvertrag ausgestellt wird,ist der auch ohne Unterschrift vom Vermieter,gültig? Verträge ohne Unterschrift sind in der Regel doch nicht gültig! Also ist der Untermietvertrag ohne Unterschrift vom Vermieter doch logischer Weise auch nicht gültig,oder gilten in diesem rechtlichen Bereich andere Regelungen?Wenn ja wäre es super wenn mich hier jemand darüber aufklären könnte! Gruß aus Köln

...zur Frage

Ab wann ist ein Vertrag mit ratenzahlung gültig?

Hallo! kann mir jemand sagen, ob ein Vertrag zum Kauf eines Pferdes, welcher eine Ratenzahlung beinhaltet, wirksam ist ab Unterschrift des Vertrages (war im Oktober 13) oder erst ab Zahlung der ersten Rate ( ab Januar 14)?

Danke schonmal im Vorfeld!!

...zur Frage

Arbeitsvertrag gültig wenn unterschrift vom 2. chef fehlt?

Ich arbeite als Ärztin in einer Praxisgemeinschaft ( Arbeitnehmer,Miete und Kosten gemeinsam, Abrechnung und Patienten getrennt). Ich habe mich von meinem Praxispartner getrennt und den Partnerschaftsvertrag gekündigt (Läuft noch bis 31.12.2010). Ich habe neue räume bezogen und habe eigene angestellte. Das Arbeitsverhältnis mit den bisherigen Angestellten läuft noch bis ende des Jahres. Jetzt habe ich erfahren, das mein bisheriger Partner einen Arbeitsvertrag mit einer angestellten geändert hat ohne mich zu Informieren. es ist ein neuer vertrag nur mit seiner Unterschrift gemacht worden aber auch mit meinem Nahmen im Vertragskopf. Ist der Vertrag gültig, auch für mich? oder muß mein bisheriger Partner jetzt die Lohnkosten alleine tragen?? Meine Unterschrift fehlt und ich bin über diesen VertraG NICHT INFORMIERT WORDEN

...zur Frage

Vertragswiderrufung gültig oder sicherheitshalber anderen Anbieter informieren?

Heute hat eine Nachbarin von mir einen Vertrag von zwei vermeintlichen Energieberatern der Stadtwerke einen Vertrag unterschrieben, welcher besagt, dass die "energieberatung today" (die Firma dieser Vertreter) die Strom- und Gaslieferungsverträge mit ihren alten Anbieter (welcher nicht die Stadtwerke ist, wusste sie anscheinend nich...)kündigen wird. Ihr jetziger Anbieter hat also gar nichts mit denen zu tun. Nun hat sie bei rwe (den von den Energieberatern neu eingesetzter Anbieter) bereits diese Verträge widerrufen und das auch schon bestätigt gekriegt. Nun ist ihre Frage ob das nun mit dem Widerruf bei rwe erledigt ist oder ob sie ihren anderen tatsächlichen Anbieter über diesen Vorfall informieren sollte, damit diese nun nicht von der "energieberatung today" darüber informiert werden , dass sie diesen eigentlich gekündigt hat. Von den Energieberatern hat sie auch noch keine Widerrufsbestätigung ihrer Erklärung bekommen, eben nur von rwe, dass die geschlossenen Verträge nicht geschlossen werden sollen. Ein weiteres Problem ist auch noch, dass der Vertrag beim eigentlichen Anbieter über ihre Mitbewohnerin läuft und nicht sie (von der haben die keine Unterschrift und sonstige infos), also gilt der Vertrag überhaupt? Und weils ja noch nicht viel war: Zwischen Vertragsabschluss und Widerrufung lagen nur zwei Stunden, kann rwe dann überhaupt schon die Daten des Vertrages haben?? Nicht, dass die da jetzt ne vermeintliche Widerrufserklärung geschickt haben und diese Vertreter geben die Infos später weiter und dann sind die Daten in dem System von rwe. Wie ihr seht, sind da viele Probleme entstanden und das nur, weil die gute Frau nicht nein sagen kann... Ich hoffe das Probelm ist halbwegs verständlich und ihr könnt was damit anfangen:/

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?