Kopftuch vs Kappe/Kapuze/Mütze?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weil einige Schulen immer noch nicht begriffen haben, dass Religion Privatsache ist und an Schulen nichts verloren hat.

Wenn die Lehrer die Schüler bitten anständig dazusitzen (also ohne Sonnenbrille oder Mütze oder sowas), dann sollten sie das bei diesen Vollverschleierungsmädchen oder Siks mit Turban, Juden mit diesem Häubchen 1:1 genauso tun.

Religion hat in der Schule nichts zu suchen. Und auf seinen Platz setzt man sich anständig hin und nicht mit irgendwelchen Kopfbedeckungen (jeder Art!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore14
05.07.2017, 16:50

Danke für den Stern!

1

Frei übersetzt, die Dunstkiepe (Kappe/Mütze) setzt man ab, damit das Gehirn temperiert arbeiten kann.
Weshalb man diese eben zuweilen aufsetzt, bei großer Kälte oder Sonneneinstrahlung, die es in geschlossenen Räumen eher nicht hat.

Der Schleier (Burka, Nikab) ist teils religiös, teils kulturell veranlagt.
Auch deutsche Frauen trugen in den 1950er und 1960er Jahren ein Kopftuch, wenn auch nicht aus religiösen Gründen, sondern die teure Frisur zu erhalten.

Ob Schule der geeignete Austragungsort für kulturelle oder reliogiöse Unterschiede ist, kann bezweifelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Persönlichkeit kommt dadurch zur Geltung, dass du ein Cap aufsetzt, das die Segelohren betont? Willst du dir das nicht nochmal überlegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AbcDead
04.07.2017, 13:29

Ich rede über andere Schüler, ich selbst trage keine Kopfbedeckung

0

Versuch es mal mit einem Nudelsieb, das ist ebenfalls eine religiöse Kopfbedeckung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht neu.

In meiner Jugend trugen die Männer noch Hut. Der wurde schon aus Höflichkeit immer in geschlossenen Räumen oder zur Begrüßung abgenommen oder zumindest gelüftet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mützen/Kappen zieht man im Unterricht aus Respekt vor dem Lehrer ab. Ähnlich wie bei einer Beerdigung. Sowas macht man einfach nicht. Kopftücher, insbesondere bei Frauen muslimisches Glaubens, werden wiederum aus Respekt gegenüber der Religion von der Schule toleriert. Andersrum werden christliche Schülerrinnen in muslimischen Länder auch nicht mit einer Kopftuchpflicht dazu gezwungen.

Alles eine Frage des Respektes und der Gegenseitigkeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore14
04.07.2017, 00:25

Vor Religionen braucht man kein Respekt haben!

Entweder dürfen ALLE Kopfbedeckungen tragen oder gar keiner. Wer Sonderbehandlungen macht, der arbeitet gegen das Gleichheitsgebot von Artikel 3 Absatz 3 GG!

Mit anderen Worten: Deiner Meinung nach brauchen religiöse Kinder keinen Respekt vor dem Lehrer haben? Klasse Einstellung und Beleidigung von Nichtreligiösen.

3

Es ist schon wahr das jeder das tragen sollte was er will, da stimme ich dir zu. Aber das Kopftuch ist halt einfach was anderes außerdem wird es auch im koran vorgeschrieben, man trägt es ja um zu zeigen das nicht nur die äußeren werte sondern auch die inneren werte zählen und gleichzeitig bedeckt man sich, sodass man keine reize hat um männer anzugeilen die dich anschließend vergewaltigen können. http://www.bento.de/gefuehle/muslima-erzaehlen-warum-sie-kopftuch-tragen-16122/). Also zu den mützen und 'cap's' hab ich mitbekommen das viele derartiges als respektlos empfinden aber naja ich sehe es so das jeder tragen sollte was er möchte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von katzenjunge
03.07.2017, 23:26

tsuna323: Im Koran existiert lediglich ein Verschleierungsgebot, aber keine Vorschrift!

Mit Deiner Aussage, dass Männer schließlich eine Frau bei Anblick ihres entblößten Haupt, vergewaltigen könnten, reduzierst Du Männer auf Sexualität.

Eine männerfeindliche sexistische Aussage, die Männer diskriminiert!

5
Kommentar von binnichtsoeine
04.07.2017, 00:37

Wenn ein Mann eine Frau vergewaltigen will, ist es ihm total wurscht ob diese ein Kopftuch trägt oder nicht.

3
Kommentar von tsuna323
04.07.2017, 11:36

Das war einfach nur ein Beispiel von vielen was weder männer diskriminiert noch bloßstellt

0

Zur Zeit ist es nunmal höflich im Unterricht nicht religiöse Kopfbedeckungen abzunehmen. Lernt die heutige Jugend gar keine Anstandsregeln mehr?

Wenn Ihr selbst älter werdet werdet Ihr euch selbst darüber wundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AbcDead
03.07.2017, 22:54

Wie ich schon gesagt habe, ist Kopftuch eine Kopfbedeckung ohne religiösem Hintergrund, aber mit einem kulturellen. 

1
Kommentar von AbcDead
03.07.2017, 22:55

Ich weiß, dass es höflich ist, das mache ich auch, darum geht es aber nicht und es beantwortet die Frage nicht

1
Kommentar von tsuna323
03.07.2017, 22:59

das kopftuch hat einen religiösen hintergrund und keinen kulturellen da hast du etwas falsch verstanden

0

Ich habe zwar keine Antwort, aber ich stimme dir voll und ganz zu. Jedem sollte es erlaubt sein, seine Persönlichkeit frei auszuleben (solange man niemanden schadet). Und ich glaube, mit einem Kappi schadet man niemanden. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AbcDead
03.07.2017, 22:47

Ich will auch nicht sagen, dass die Kopftücher schaden, mir geht es allein um das Prinzip, dass manche sich freiwillig an die Etikette halten, manche vielleicht zwangsläufig ihre Kopfbedeckung ausziehen, jedoch nur Muslime nicht in die Einhaltung der Etikette eingebunden werden.

1
Kommentar von archibaldesel
04.07.2017, 07:33

Es gibt manchmal Bekleidungsvorschriften. Willkommen im Leben. Ein Banker kann auch nicht in Badehose zur Arbeit gehen, um seine Persönlichkeit auszuleben. Ich finde es eher Bedenklich, dass sich so viele Jugendliche in der Schule ausschließlich über ihre Kleidung definieren.

2

Weil unser Staat den Moslems Sonderrechte einräumt, aber nicht dir. Denn du machst keinen Aufstand, wenn du deine Sonderrechte nicht bekommst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenbruch
04.07.2017, 01:31

Ja, schlimm, die Kopftuchaffäre ... es wird ja pausenlos drauflos islamisiert.
Aber du übersiehst die darüber hinaus noch drohenden muslimischen Gefahren:
Wenn das mit diesen Sonderrechten so weitergeht, zieht der Staat irgendwann die Religionssteuer für die Glaubensvereinigung ein oder oder finanziert die Stellen für ihre Religionsausrufer, überträgt Kultsitzungen im Rundfunk und Fernsehen, lässt uns wöchentlich vor dem Spätfilm mit hipp aufgemachten religiösen Sprüchen zulabern oder verbietet weltliche Vergnügen an den religiösen Feiertagen.
:)

3

Was möchtest Du wissen?