kopftuch tragen?

...komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Hallo, du musst dich entscheiden: Wilst du deinen Freund behalten, musst du ein Kopftuch tragen und höchstwahrscheinlich auch zum Islam konvertieren. Das heißt, du musst dich völlig unterordnen und das tun, was dein Freund/Mann von dir verlangt. Das ist nun mal so. Wenn du Bedenken hast, dann trenne dich von ihm, denn e r wird sich auf keinen Fall auf dich einstellen, sondern du m u s s t es!

Für mich unverständlich wie Menschen, die die Möglichkeit haben in Europa frei und ohne Bevormundung zu leben und darüber hinaus ein riesiges Angebot an Informationen und Bildungsangeboten haben, sich für eine so repressive, rückständige und im Grunde frauenverachtende Religion wie den Islam "interessieren". Mädchen, du bist keine 14 mehr. Man kann von dir erwarten, dass du deine eigenen Entscheidungen triffst. Wenn du kein Kopftuch tragen willst, dann solltest du das auch nicht.

Bevor du dich hier auf ein Abenteuer einlässt, würde ich dir raten, dich mit dem Islam wirklich zu beschäftigen. Damit meine ich aber nicht, unseriöse Bücher zu lesen, die den Islam und den islamischen Propheten glorifizieren, sondern wissenschaftliche Literatur, die dich über die wahren Hintergründe des historischen Mohameds aufklären.

Dazu rate ich dir Bücher von sehr anerkannten Wissenschaftlern wie z.B. Prof. Dr. Tilman Nagel zu lesen, der im deutschsprachigen Raum einer der besten Experten ist. Aber auch Prof. Dr. Christine Schirrmacher ist eine gute Islamwissenschaftlerin.

Ich würde das tun was ich will, also ich persönlich würde nie einen Tragen!!! Es kommt drauf an ob du es willst, wen du ihm sagst das du das nicht willst, und er das nicht akzeptiert dann lebt er noch wie in der alten türkei also wie die alten islamen!! & ich bin zwar nicht ukrainerin aber russin! :D Da würde ich es erst recht nicht tun!

Naja, ich würde mich halt fragen wo das endet. Jetzt will er von dir, dass du ein Kopftuch trägst und zwingt dich dazu, indem er sagt, wenn du es nicht tust, dann verlässt er dich. Ich hätte an deiner Stelle Angst, dass es so weiter geht und er dich immer wieder zu Dingen zwingt die du nicht tun magst. Wenn man jemand liebt, dann zwingt man den anderen nicht zu etwas und man droht vor allem nicht, dass man den anderen verlässt, wenn er sich nicht so ändert wie man will. Ich fürchte er könnte deine Freiheit noch weiter einschränken und auf deine Meinung gar nicht mehr hören, wenn er dich jetzt vor so eine Wahl stellt.

das ist das einzige problem das wir haben nur dieses kopftuch sonst nix, ich bin von charakter so da sich eh eher ruhig bin respek tund wohlerzogen bin kein alk trinke und nicht feiern gehe und mich angemessen kleide ( nicht freizügig) naja es ist eben nur diese kopftuch

0
@solnischka1992

das ist das einzige problem das wir haben nur dieses kopftuch sonst nix,

Heute ist es das Kopftuch und morgen Deine Würde!

Ich kann mich noch gut an Sprüche erinnern wie:

Heute gehört uns Deutschland und morgen? und morgen die ganze W....

Gibst Du Ihm Deinen kleinen Finger, nimmt er sich die ganze Hand. Jedoch ist es noch immer Deine Entscheidung. Mache was Du denkst und trage das Kopftuch. Nur beschwere Dich am Ende nicht, Du wurdest zur Genüge gewarnt.

0
@solnischka1992

Es ist bis jetzt! nur dieses Kopftuch. Es zeugt halt nicht gerade von REspekt dir gegenüber, wenn er dich vor solch eine Wahl stellt.

0

oh schwierige frage, die man nicht so einfach beantworten kann. Die nur du dir selbst beantworten kannst. Was bedeutet das Kopftuch denn für dich? Was bedeutet es für ihn? Wie fühlst du dich damit? Kannst du es mit dir vereinbaren oder fühlt es sich falsch an? Ich denke du musst sehr genau in dich hineinhorchen, was es in dir auslöst und dich dann entscheiden.

Ich persönlich würde es nicht tun, weil ich mit dem kopftuch eine unterdrückung der frau verbinde und mich eingesperrt fühlen würde. Zu meinem selbstverständniss gehärt es dazu, dass ich nichts zu verstecken habe (haare) und mich so anziehe wie ich mich wohl fühle.

ich find ekopftuch bei anderen frauen schön respektiere ich total nur an mir halt eben nicht , klar in moschees usw zieh ich es sehr gerne an abe rnicht tag täglihc das kann ich einfach nciht

0
@solnischka1992

nun, dann hast du dir die antwort auf deine frage ja eigentlich schon selbst gegeben. Ich glaube du weißt einfach nicht wie du es ihm sagen sollst und fühlst dich unsicher, kann das sein? Ich finde du hast das Recht NEIN zu sagen, wenn es sich für dich falsch anfühlt, mit schweigen und kopftuchtragen würdest du ja auch nicht glücklich werden, oder?

2
@solnischka1992

Es geht doch nicht darum, ob Du gelegentlich mal ein Kopftuch tragen würdest, sondern um das MÜSSEN!

Meine Mutter, meine Großmütter und meine Urgroßmütter hatten alle schon mal ein Kopftuch getragen. Entweder, um es vor Sturm oder zu viel Sonne zu schützen oder vor Staub und Dreck, wenn sie die Kartoffeln aufklaubten.

Es wurde auch hin und wieder als modisches Mittel genutzt und nicht nur von Muslima, sondern auch von berühmten Frauen wie Sophia Loren (siehe Link) oder Grace Kelly.

http://popall.tv/wp-content/uploads/2011/09/sl1.jpg

Sie trugen es, wenn sie es wollten und nicht weil sie es mußten oder dazu gezwungen wurden. Verstehst Du nun, wo der Unterschied liegt?

Es geht hier um Deine Entmündigung!

4

Vor ab erst einmal : "für Islam/Koran interessieren" und diese Religion zu respektieren und "danach zu leben" ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Glaubengemeinschaften lassen es meistens selten zu, daß Angehörige verschiedener Religionen (hierzu gehören auch Konfessionslose) miteinander leben können , da überwiegend die Familie und das soziale Umfeld dieses nicht tolerieren . ( oder halt nur eines von beiden )

Ich bin der Meinung das man sich so lieben soll, wie man ist . D.h. auch der Partner muss mich so akzeptieren . Hierzu gehört z.B. auch , daß er es akzeptieren sollte , daß ich mich micht direkt zum Islam bekenne . ( Du verlangst ja auch nicht vom Ihm daß Er Schweinefleisch essen soll , oder anfangen soll Alkohol zu trinken ) . Das wird er mit Sicherheit (auch Dir zu liebe) nicht tun, und das wirst Du bestimmt auch nicht von Ihm erwarten, obwohl Du warscheinlich so erzogen bist, das Schweinefleisch und Alkohol für Dich und Deine Familie (gesellschaftsfähig) sind .

Von daher akzeptierst Du seine Religion. Er sollte daher auch Deine Persönlichkeit und Deine Einstellung akzeptieren .

Sicherlich gehört es sich in Moscheen z.B. - aus Höflichkeit und wegen der Sitte ein Kopftuch zu tragen . Egal ob hier in Deutschland oder im Ausland . Aber bestimmt nicht grundsätzlich weil er es "schön" findet.

also ich selber trinke keinen alkogol und esse kein schweinefleisch seit 4 jahren ;) ja ich weiss es doch selber nicht mehr nur eins weiss ich das ich ihn echt nicht verlieren will aber es gibt ja nur 2 lösungen entweder kopftuch oder gooooddbyeeeeeeeeee :/

0
@solnischka1992

also ich selber trinke keinen alkogol und esse kein schweinefleisch seit 4 jahren

und was hat das mit dem Zwang ein Kopftuch tragen zu müssen zu tun? Warum hat Eure Liebe nur eine Gelegenheit auf Ewigkeit, wenn Du ein Kopftuch trägst?

Stelle Ihn doch auf die Probe, ob nur Du ihn liebst oder er Dich auch. Sage Ihm ganz klar ins Gesicht. Nie werde ich ein Kopftuch tragen, egal ob Deinen Mutter die gespielten Weinkrämpfe bekommt. Lebe mit mir wie ich bin oder Du kannst jetzt dort durch die Tür gehen, dann aber für immer. Geht er, hat er Dich nie geliebt, sondern wollte nur Spaß und eine Sklavin als Haushaltshilfe. Bleibt er, hält Ihn die Liebe zu Dir zurück.

1

Sicherlich gehört es sich in Moscheen z.B. - aus Höflichkeit und wegen der Sitte ein Kopftuch zu tragen .

nur stünde es jeder Frau frei, ob sie eine Moschee betritt

1

Wenn es schon bei dieser Frage (eine Äußerlichkeit) Differenzen gibt, dann sehe ich keine Zukunft für Euch. Denn dann liebt er dich nicht wirklich, sonst würde er dir in dieser harmlosen Äußerlichkeit die Freiheit lassen.

Überlege einmal, was es für dich als Frau bedeuten würde, im Islam zu leben.

Als Christin hast du die "Freiheit des Christenmenschen", als Muslima sähe das ganz anders aus. "Auch andere Mütter haben gute Söhne" habe ich neulich hier gelesen. Das möchte ich auch dir zu bedenken geben.

Richtig, Christinnen haben ew, zumindest in Deutschland, besser. Aber nicht, weil das Christentum besser als der Islam wäre, sondern weil hier Aufklärung und Humanismus die Macht der Religion gebrochen haben.

Sonst würde es auch heute noch heißen:

Ein tugendsam Weib ist eine Krone ihres Mannes; aber eine böse ist wie Eiter in seinem Gebein. Sprüche 12.4

1
@Spaghettus

Hä?

Humanismus und Islam in einem Satz ? Dein Vergleich hinkt, nein, er lähmt vor lauter Staunen.

In meinem AT gibt es eine andere Übersetzung von Sprüche 12.4 :

Eine tüchtige Frau ist ihres Mannes Krone, aber eine schandbare ist wie Eiter in seinem Gebein.

Das kann ich auch heute nur unterstreichen. Vielleicht bist Du tüchtig oder hast eine tüchtige Frau. Dann freu Dich doch, statt das zu bedauern!

2
@Spaghettus

Hier eine modernere Übersetzung (Gute Nachricht):

"Eine tüchtige Frau bringt ihren Mann zu höchsten Ehren; aber eine Sch lampe bringt ihn um wie eine langsam fressende Krankheit."

Schau dich mal um in der Gesellschaft!

2
@anniegirl80

Unverschämt, marylinjackson und anniegirl80, dass ihr hier eure Stimme erhebt. :(

Das Weib schweige in der Gemeinde!

1.Kor.14

0

Ein Kopftuch sollte man tragen wenn man davon überzeugt ist. Vielleicht kommt die Einstellung dazu bei dir noch. Es muss jeder selbst wissen. Wenn du dazu noch nicht oder überhaupt nicht dazu bereit bist , würde ich es nicht tun. Du selbst solltest es aus tiefsten Herzen und aus voller Überzeugung wollen. Nicht um jemanden damit zu gefallen.

 Nicht um jemanden damit zu gefallen.

Wenn sie Kopftuch trägt, tut sie es immer um "jemandem" damit zu gefallen, Ihrem Freund, ihrem neuen Clan gegenüber, oder im falschen Glauben Allah gegenüber.

3

das ist eine gewissensfrage, die du nur mit dir selbst ausmachen solltest.

einiges spricht dafür - einiges dagegen. entscheidend ist für dich die zukunft und was passieren könnte wenn du auf andere hörst.

Ich würde es tun, aber nur unter der Vorraussetzung dass er im Gegenzug dafür einen Tirolerhut trägt.

Ich würde ihn bitten, sich für mich noch ein zweites Mal bescheiden zu lassen. Dieses mal aber 14 cm tiefer!

3

Der Wunsch deines Freundes zeigt ganz klar, dass er die angeblichen Wünsche seines Gottes über deine stellt bzw. dass er dich so angepasst haben möchte, wie es der Zwang der Gruppe, der er angehört, vorschreibt.

Wenn du das akzeptierst würde das bedeuten, das geht in deinem ganzen Leben so weiter, nicht nur in der Kopftuchfrage.

Ich würde ihn auffordern sich zu entscheiden, ob du ihm wichtiger bist oder sein Gott und seine Kumpel. Entscheidet er sich für die letzteren, hast du nichts verloren, sondern dir viel Ärger erspart und ein freies, offenes Leben erhalten.

So wunderbar kann er nicht sein, wenn er dich nicht mal ohne Kopftuch akzeptiert.

Wenn Du kein Kopftuch tragen willst und eine eigenständige Person bleiben möchtest, dann trägst Du eben keines.
Wenn Dein Freund es will und als Herr und Gebieter über Dir steht und Du es zulässt, dann musst Du es tun. Ich wünsche Dir viel Spaß in Deinem neuen Leben.

Du hast offenbar ein großes psychisches Problem, das Du in der vorigen Frage schilderst. Weiß Dein Freund davon? Vor Deiner Mutter verbirgst Du es ja.

Eine Beratung durch den Arzt Deines Vertrauens wäre jetzt am wichtigsten, statt hier bei GF Rat zu holen.

Nein, würde ich nicht. Du bist erst 21 J. und willst du dein Leben lang mit einem Kopftuch rumrennen? Wozu? Welchen Zweck soll das Kopftuch erfüllen und welchen Sinn hat es? Auch wenn du dich für den Islam interessierst, überlege dir ob du einen Moslem heiraten willst. Du liest Zeitung und siehst Fernsehen, dann kennst du die Berichte von Frauen über diese Ehen. Es sind verschiedene Kulturen, deine und die deines Freundes.

Na, dann ist er ja wohl doch kein so wundervoller Mensch, wenn er das von dir verlangt. Er verstößt fröhlich, gegen die Regeln seines Glaubens, der ihm eine voreheliche Beziehung verbietet, aber du sollst streng nach einem Glauben leben, der nicht der deine ist? Wie heuchlerisch ist das denn?

Das kann ich nur wiederholen:

Er verstößt fröhlich, gegen die Regeln seines Glaubens, der ihm eine voreheliche Beziehung verbietet, aber du sollst streng nach einem Glauben leben

5

Eine kurze, aber die Situation vollkommen beschreibende Antwort! - DH

5

Aus (wahrer) Liebe ist der Mensch fähig und bereit Vieles zu tun, unter Umständen auch für einen Partner ein religiös begründetes Kopftuch zu tragen. - Es gibt sogar Menschen, welche aus Liebe für andere ihr Leben gelassen haben. Der Wichtigste darunter war wohl Jesus Christus.

Es ist jedoch äußerst fragwürdig ob die Liebe von deinem Partner in gleichem Maß erwidert wird, wenn du es nicht tragen willst und er dich trotzdem versucht dazu zu nötigen. - Dann stellt sich die generelle Frage, ob das in diesem Fall "strittige Kopftuch" nicht bereits der Anfang für weitere Nötigungen in eurer gemeinsamen Zukunft darstellt. - Das sollte dir zu denken geben.

Doppelt strittig ist der Wunsch dieses angeblich "wundervollen Menschen", wenn man bedenkt, dass er von dir aus religiösen Gründen das Tragen des Kopftuchs abverlangt, selbst aber ohne Scheu und Skrupel mit dir in "großer Sünde" lebt und dich und deine Liebe "genießt". - Nach dem Islam dürfte er "unverheiratet" nicht einmal allein mit dir in einem Raum zusammen sein, geschweige denn sich dir in irgendeiner Form körperlich nähern. - Das aber scheint im weniger wichtig als die Kopftuchfrage zu sein. - Was für eine Doppelmoral!

Ich glaube daher auch, du hast dich leider mit einem dieser dominanten, aber religiös inkonsequenten und egoistischen "Muslim-Macho" eingelassen. - Entsprechend wird dann auch deine Zukunft werden, wenn erst einmal die ersten "Hummeln" im Bauch nicht mehr "summen" und er sich deiner sicher ist. - Mein Rat also: Mach Schluss, so hart es im Moment auch klingt und suche dir einen Partner, welcher nicht vom Islam und von Kopftüchern "träumt". Ich wünsche dir Weisheit und Entschlusskraft.

DH :-)

1

Am Besten fängt man damit an keine Fake-Fragen zu stellen.

Wenn Dein Freund auf betuchte Damen steht, warum hat er Dich dann ausgesucht ?

........und den Koran sollte tatsächlich jeder lesen. Ich halte das für sehr positiv.

Der Islam als Religion ist sehr genau zu prüfen.

Schau Dir meine Antwort da mal an:

http://www.gutefrage.net/frage/von-orthodox-zum-alevitentum-wechseln

DH...besonders dafür...

Wenn Dein Freund auf betuchte Damen steht, warum hat er Dich dann ausgesucht ? m.l.G. :)h

7

bleib du selbst und lass dich nicht unterdrücken....das ist der erste schritt hörig zu werden...du bist du und wenn ihm das nicht reicht hat er dich nicht verdient

Unterdrücken?

0
@Magic123456789

letztendlich kann man es so nennen. erfahrungsgemäß wird es bei dem kopftuch nicht bleiben. selbst im islam ist es umstritten (ebenso wie die burka).

2
@Magic123456789

Unterdrücken?

genau dies ist es bzw. so fängt es an ;-) Ließ doch mal, wie sehr er seine Freundins Wünsche respektiert!

nur möchte ich aber kein kopftuch tragen, aber mein freund will eine frau die es trägt bzw wünscht es sich , was tun ????

an dem Freund zweifeln!

0

Man trägt ein Kopftuch nicht für irgendeinen Mann, sondern wenn dann, aus eigener Überzeugung und nicht nur als Accessoire um einen Mann doch noch an dich zu binden.

Also nein, lass es lieber.

Was möchtest Du wissen?