Kopftuch jetzt tragen (jugendlich) oder erst wenn man erwachsen ist?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"*Wir wollen auch ein Zeichen setzen, dass die 3 bis 3,5 Millionen Menschen aus islamischen Ländern, die in Deutschland leben,**** in erster Linie Menschen sind und nicht das Hauptmerkmal 'Muslim' tragen".*****

Sie erhält Drohbriefe, es gibt einen Mordaufruf gegen sie, und ohne Polizeischutz ist kaum noch ein Schritt möglich. Seit Mina Ahadi vor einigen Wochen mit zehn Mitstreitern den Zentralrat der Ex-Muslime in Köln gründete und dies Ende Februar in Berlin publik machte, wird sie von Beamten in Zivil rund um die Uhr geschützt. "Ich bin zur Zielscheibe geworden", sagt die aus dem Iran stammende 50-Jährige. In Drohbriefen wurden den Mitgliedern der Gruppe "Schüsse in den Nacken" angekündigt. Nachdem Ahadi im Internet heftige Kritik gegen islamische Organisationen äußerte, hätten Unbekannte zum Mord an ihr aufgerufen. Es gibt aber auch sachliche Kritik an der neuen Gruppe - und viel Zuspruch.

"Wir wollen uns in die Politik einmischen, gegen das Kopftuch, gegen den Bau von Moscheen in Deutschland kämpfen, gegen Ehrenmord und Steinigung",

mehr dazu erfährst Du über den Link:

http://www.ex-muslime.de/de/archiv/presseberichte.htm

pasmalle 24.08.2012, 15:26

Was kann man aus diesem Beriicht auch noch herauslesen? - Kluge, kritische Menschen werden immer die Wahrheit entdecken und sich dann von dieser wenig menschenfreundlichen Religion distanzieren. - Nur die andere Gruppe bleibt oder läuft dem Islam entgegen. Das allein ist es, was den Islam gefährlich macht - der Inhalt, die Ideologie und die Schar seinen bedenkenlosen Anhänger.

0
himako333 24.08.2012, 20:42
@pasmalle

Ja passnalle, wie heißt es :

...nur die dünnsten Kälber wählen ihrer Schlächter selber......auch die Übersinnlichen..leider, doch einen besonders lieben Gruß an Dich...h. ich

0
pasmalle 24.08.2012, 21:34
@himako333

Habe gerade noch so mitbekommen, dass du wahrscheinlich mich meinst! :-)) Ja, die alten Sprüche haben alle ihren tieferen Sinn. - Auch einen lieben Gruß an dich.

0

Liebe Fragestellerin: Viel wichtiger als soclhe Äußerlichkeiten ist doch die Frage: Hast Du Anschluss an andere Muslime und eine Moschee? Wenn Du wirklich überzeugt bist, dass das Kopftuch der richtige Weg für Dich ist, solltest Du mit Deinen Eltern und dem Vorstand der Moschee reden! Sicher findet man einen platz für Dich in einer muslimischen Pflegefamilie, wo halal gekocht wird und wo Du Kopftuch tragen kannst!

HastasiyizDede 23.08.2012, 14:26

Verdammt nochmal wieso gibt es nicht nur Christen wie du die nicht Islam feindlich sind, nicht das es mir etwas ausmacht, ich komm damit locker klar, aber wäre doch besser wenn es nur HugoGuth's geben würde :D Bist doch Christ oder ? :)

0
Muslima96 28.08.2012, 20:40

wieso ein Platz in einer Pflegefamilie???

Ich bin deutsche Muslima und lebe auch ganz normal mit meinem Kopftuch!!!

0

Trag doch erst dann wenn du heiratest, denn in der Heirat muss du nur deinen Mann treu bleiben & deine Reize in die Außenwelt sind damit bedeckt.

Am besten wäre es, du würdest gar kein Kopftuch tragen, denn du zeigst damit, dass du nicht zu dieser Gesellschaft gehörst, oder gehören willst. - Das Kopftuch ist kein vor Allah notwendiges Kleidungsstück um seinen Glauben zu beweisen, sondern inzwischen eindeutig ein politisches Ausdrucksmittel der Absonderung in einer nichtislamischen und noch toleranten Gesellschaft. Du machst dir damit keine Freunde und schwächst deine beruflichen Möglichkeiten und Zukunftschancen.

Wer Grips im Kopf hat, der erkennt, dass wahrer Glaube und Gottesfurcht nicht an die Kleidung gebunden ist, es sei denn man ist geistig in der Zeit des Propheten hängen geblieben.

sara4 26.08.2012, 16:51

Aha, also gehören die drei Millionen Muslime,(Tendenz steigend)die in Deutschland leben nicht zu Deutschland??

0
homme 27.08.2012, 15:16
@sara4

So ist es meine Schwester. - Sie machen sich ja selbst zu Fremden. - "Tendenz fallend", in eine Parallelgesellschaft!

Wenn ich doch nicht immer diese angeberischen Parolen hören müsste, die Zahl der Muslime würde ständig zunehmen. - Stünde nach der Scharia nicht der Tod darauf, wäre die Austrittsliste noch viel länger.

0
Muslima96 28.08.2012, 20:33
@sara4

lass Dich nicht irritieren,von jemanden der keine Ahnung hat. hier eine hilfreiche Seite,wo Du direkt Fragen an Studenten die den Islam studieren stellen kannst : www.rasoulallah.net wenn Du aufdeutsche Fahne klickst und nach unten scoullst auf der linken Seite steht LIVE CHAT klick drauf und geh mit der Maus auf EUROPA da erscheinen Sprachen klick auf Deutsch und dann kannst Du jemanden der den Islam studiert direkt fragen ,glaub mit,da findest Du Antworten auf deine Fragen.Lg.

0
Muslima96 28.08.2012, 20:26

ja Du gibst vielleicht ein Unwissen von Dir !!!

Ein Rat: einfach mal den Mund halten,wenn man überhaupt keine Ahnung hat !!!

0
pasmalle 29.08.2012, 00:01
@Muslima96

@muslima96

Man kann Antworten nicht ausschalten mit der simplen Behauptung der Andere hätte keine Ahnung. Das hat noch nie funktioniert und spricht eher für eigenes Unwissen.

0

Bist du zum Islam konvertiert? Falls ja, dann gillt folgendes: Alles was du gemacht hast bevor du zum Islam konvertiert bist, wird dir nicht als Sünde angelastet. Ab dem Moment indem du den Islam annimmst musst du dich auch an alle Gebote und Verbote halten. Das bedeutet: Kopftuch auf!

Wenn du schon seid deiner Geburt eine Muslima bist, dann solltest du eigentlich schon ein Kopftuch seid deinem 9. Lebensjahr tragen. Die Sharia sieht eine neun jährige als eine Frau an. Du musst also deine Reize verdecken und diese sind nicht nur die Brüste oder der Hinter, sondern eben auch die Haare. Ich weiß zwar nicht was man(n) an einem kleinen Kind reizvoll findet aber so schreibt es eben die Sharia vor.

Es ist nicht Haram. Das Kopftuch hat auch nichts mit einer Pflicht oder Zwang zu tun. Es ist zum Schutz. Ich kenne viele Musliminnen, die mir erzählt haben dass sie ein Kopftuch erst tragen möchten wenn sie erwachsen sind.

Ich bin übrigens auch Muslimin geworden, habe islamisch geheiratet und mein Mann zwingt mich nicht zum Kopftuch.

Entscheidung liegt allein bei dir :)

pasmalle 23.08.2012, 17:29
Das Kopftuch hat auch nichts mit einer Pflicht oder Zwang zu tun. Es ist zum Schutz.

Wenn das Kopftuch nur zum Schutz ist, müsste man es doch an Tagen ohne Regen und Sturm abnehmen können. Erzähl also keine Geschichten. - Das Kopftuch ist Zeichen von mangelnder religiöser Aufklärung und kritischer Objektivität sowie Ausdrucksmittel dafür, dass man nicht zu der Gesellschaft gehören möchte, in der man sich bewegt und deren Vorzüge man gerne genießt.

0
pasmalle 23.08.2012, 23:01
@feather200

Doch, du bist realitätsfremd, wenn du behauptest das Kopftuch wäre ein Schutz. - Und das hast du ja.

0
Peter96 24.08.2012, 08:50
@pasmalle

@pasmalle. Das Kopftuch dient ja zum Schutz der Männer. Wenn Männer Frauen ohne Kopftücher sehen, kommen sie auf dumme Gedanken. Die Folge wäre dann vielleicht, dass sie nicht ins Paradies kommen. Welche Frau will dafür denn schon Verantwortung übernehmen?

0
pasmalle 24.08.2012, 21:36
@feather200

Ich hab' ihn schon gelesen - allerdings mit zunehmendem Widerwillen. Hast du ihn eigentlich auch schon gelesen? - Und wie ist dein Eindruck?

0
feather200 25.08.2012, 09:49
@pasmalle

habe ich. ich finde den koran sehr schön! nur die menschen heutzutage tun das gegenteil was im islam ist bzw koran steht. traurig. der islam ist eine schöne religion.

0
MonicaLang 25.08.2012, 17:43
@feather200

nur die menschen heutzutage tun das gegenteil was im islam ist bzw koran steht.

Dem Herr sei Dank!

0
feather200 26.08.2012, 09:52
@MonicaLang

hallo? das ist total schlecht dass die Menschen alle das gegenteil tun, was eigentlich im koran und islam steht. die schönste religion der welt wird deswegen so schlecht dargestellt.

0
MonicaLang 28.08.2012, 19:27
@feather200

hallo? das ist total schlecht dass die Menschen alle das gegenteil tun, was eigentlich im koran und islam steht. die schönste religion der welt wird deswegen so schlecht dargestellt.

Also wünschst du dir die Sharia und ihre Gesetze?

0
feather200 01.09.2012, 18:27
@MonicaLang

och gott. . . ich sage lieber nichts dazu !

nur: eine religion wird immer schlecht durch die menschen dargestellt weil sie halt das gegenteil tun.

0

Mit dem Kopftuch zeigst Du nur Deine Gesinnung, die nicht mit unserer Kultur konform ist.

Als gläubige Muslima musst du das Kopftuch ab dem 9en Lebensjahr tragen.

sara4 26.08.2012, 16:43

ab dem 9en Lebensjahr

Wie kommst du auf die Idee??

0
Klaus02 26.08.2012, 18:15
@sara4

Weil du im Islam ab 9 als heiratsfähige Frau giltst.

0
Klaus02 28.08.2012, 22:54
@sara4

Willst du eine Hadith die berichtet das Aischa erst 9 war als sie Mohammed heiratete oder was stellst du dir als Beweis den so vor?

0
Muslima96 28.08.2012, 20:45

Nicht ganz Du musst es mit 14 feste tragen, w Allahu 3alam ( und Gott weiss es am besten )

0
MonicaLang 28.08.2012, 20:50
@Muslima96

Warum bitte erst mit 14 wenn die Sharia ein Mädchen mit 9 Jahren nicht mehr als ein Kind, sondern als eine Frau ansieht? Und eine Frau muss schließlich ihre Reize verbergen!

0
joshyke 28.08.2012, 23:12
@MonicaLang

ein Mädchen sollte bei Eintritt der Geschlechtsreife das Kopftuch aufsetzen.Mit 9 Jahren zählt es nicht als Frau.Warum verbreitest du hier so etwas.

0
MonicaLang 29.08.2012, 09:10
@joshyke

ein Mädchen sollte bei Eintritt der Geschlechtsreife das Kopftuch aufsetzen.Mit 9 Jahren zählt es nicht als Frau.Warum verbreitest du hier so etwas.

Weil die Sharia die´s sagt! Laut Sharia kann man ein Mädchen ab ihrem 9. Lebensjahr heiraten.

0
Klaus02 29.08.2012, 19:15
@joshyke

@joshyke

Ich gehe jetzt einfach einmal davon aus das du der Meinung bist das man Mohammed nicht exakt "nachleben" soll. Er hat einfach nach den Gepflogenheiten der damaligen Zeit gelebt und wenn wir andere antike Herrscher (z.B. Alexander der Große) ansehen haben die sich durchaus ähnlich verhalten. Einen Automatismus wie "was Mohammed gemacht hat ist immer richtig, weil er das edle Vorbild ist" wirst du wohl ablehnen. Vielmehr bist du der Ansicht das Mohammed nur aus dem Wissen seiner Zeit handeln konnte und das man heute mit dem neuen Wissen das wir haben auch anders handeln müssen.

Wenn diese Auffassung zutrifft richtet sich die Kritik nicht gegen deinen Glauben, er richtet sich nur gegen einen Islam der eine im dritten islamischen Jahrhundert entstandene Rechtsordnung (Scharia) als unumstößlichen und unveränderteren Willen Gottes ansieht. Die Kritik richtet sich auch gegen einen Islam der Unkritisch alles nachmacht was in den (glaubwürdigen) Hadithen steht weil sie meinen das Mohammeds Handlungen per se göttlichen Wellen darstellen.

Wie gesagt, wird hier nicht dein Glaube kritisiert, sondern ein reaktionärer mittelalterlicher und faschistischer Islam, den du natürlich auch als Entartung und verachtenswert ansiehst.

Liebe Grüße, Klaus.

0
pasmalle 31.08.2012, 20:58
@Klaus02

@Klaus02

Ein sehr intelligenter Kommentar! DH

Er müsste eigentlich zum Nchdenken anregen und manchen Muslim zumindest vorübegehend sprachlos machen.

0

Oder noch besser: Du machst dir selbst Gedanken darüber, ob du es tragen willst und wann.

HastasiyizDede 22.08.2012, 16:20

Sie hat gefragt wann sie es tragen soll. nicht ob sie es tragen soll. Solche unnötigen Antworten braucht kein Mensch

0
inessunny 22.08.2012, 16:21

aber ist es sünde oder keine wenn ich es jetzt zum beispiel noch nicht tragen möchte??

0
Strobery 23.08.2012, 05:50
@inessunny

Sünden sind menschgemachte Regeln. Mach was du willst.

0
Muslima96 28.08.2012, 20:37
@inessunny

du musst es vom Herzen tragen,aber wenn Du schon über 14 Jahre bist,dann ist es schon Pflicht w Allahu 3alam ( und Allah weiss es am besten )

0

Was möchtest Du wissen?