Kopftuch Erfahrung?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Erst einmal ein grosses Lob an dich, dass du vor kurzer Zeit angefangen hast zu beten, und insha Allah bleibt das auch so :)
Ich würde es dirm empfehlen dein Kopftuch zu tragen, du musst im Hintergrund halten, dass du eigentlich gar nio
Soweit ich verstanden habe, hast du nicht all zu großen Kontakt mit deiner männlichen Umgebung, oder du dich auch nicht zu einer Schaufensterpuppe machen willst.
Ich denke du hast bereits das größte hinter dir bzw du hast die Grundbausteine bereits gelegt und es ist nur noch ein kleiner Schritt um das nächste Ziel zu erreichen.
Es geht mich zwar nichts an, aber ich würde an deiner Stelle (falls es noch nicht so ist), dich erst um wichtige Sachen kümmern, wie das gebet richtig zu beten, aber auch regelmäßig, auf deine Wortwahl zu achten, usw. Denn es ist besser gläubig zu sein, als sich (nur) gläubig zu kleiden.
Desweiteren verändert sich deine Umwelt nicht wirklich, ausser vielleicht zum Guten, sicherlich bist du ein schönes Mädchen, auf deine eigene Art und Weise, aber dann weiss zB der Junge xy, dass du mit ihm kein Eis essen gehen wirst oä. Desweiteren erinnerst du dich selbst an die Regeln des Islams zB denkst du dir dann wenn du jemanden beleidigen willst "Ich trage Kopftuch, aber das beleidigen anderer passt nicht zu einer Muslima" usw. Sowas passiert aber eher unterbewusst.

Möge Allah dir bei deiner Entscheidung helfen und dir deine Entscheidung erleichtern.
Amin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bruh2345678910
22.02.2017, 17:27

Barak Allah Feek Bruder du hast recht ich kümmer mich um die wichigen Sachen wie beten und gutes Verhalten und diziplin.. Allah soll dich belohnen 

0

"Ich darf nicht mehr tragen, was ich will (...)"

Stimmt das wirklich? Ich habe den Quran gefühlte 30 mal gelesen (gezählt hab ich nicht), einige Male auf Arabisch und dann noch etliche Deutsche Übersetzungen. Hierbei habe ich noch nie einen Vers gefunden, der Dir vorschreibt, dass Du überhaupt ein Kopftuch zu tragen hättest. Noch viel weniger, dass Du, sobald Du Kopftuch trägst, Dich irgendwie anders verhalten müsstest.

Fakt ist doch, dass es gewisse Regeln gibt im Sunniten-Islam, die für Dich als Frau vermeintlich gelten sollen. Wenn Du diese als gültig anerkennst, dann sollte Dir klar sein, dass sie nicht erst demnächst für Dich gelten, sondern schon seitdem Du "kein Kind mehr" bist. Was also ändert sich jetzt, wenn Du demnächst Kopftuch tragen willst?

Liebe Schwester, das Kopftuch ist VOR-islamische Sunnah im Orient und in vielen anderen Ländern, sogar in nicht-muslimischen Ländern war es Sunnah (Sunnah = Tradition, Sitte, Brauchtum, Gewohnheit etc.). Im Orient diente das Kopftuch als Schutz vor Wind, Sand und Sonne und schützte Frauen wie Männer gleichermaßen. Auch Muhammad trug bei Bedarf ein Tuch um den Kopf.

Ein Symbol Deiner Rechtgläubigkeit und Ehrbarkeit ist das Kopftuch erst, seitdem einige alte Männer es dazu gemacht haben. Das hat aber NICHTS mit dem Islam zu tun; das wird unseren Brüdern und Schwestern lediglich so "verkauft". Jedes getragene Kopftuch in Deutschland aber (in Deutschland, weil wir hier den Schutz vor Wind, Sand und Sonne nicht brauchen) setzt alle Frauen ohne Kopftuch automatisch ins Unrecht und an den Rand und in den Anfangsverdacht der Hurerei. Genau das ist inakzeptabel. Für mich als Muslim und sicherlich auch für jeden Deutschen und für all die Muslime, die nachgedacht haben.

"Ich darf nicht mehr tragen, was ich will (...)"

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Und wenn Du gar nicht willst, wie Du ja selbst schreibst, dann solltest Du das Kopftuch in keinem Fall tragen.

Ehre beginnt IM Kopf, nicht auf dem Kopf.

In schā'a llāh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
26.02.2017, 14:58

(in Deutschland, weil wir hier den Schutz vor Wind, Sand und Sonne nicht brauchen)

In meiner Kindheit sah dies noch anders aus:

http://www.zeitreise-bb.de/images/steinen/nszeit/flachs.jpg

Aber auch als Schmuck hat wurde es von modernen Frauen noch getragen. 

http://3.bp.blogspot.com/\_MAIDScDNy6I/TKMgWTroYAI/AAAAAAAAF8o/4hEtAIKD27Q/s1600/Kopftuch2.jpg

und hier

http://1.bp.blogspot.com/\_MAIDScDNy6I/TKMg54hU4tI/AAAAAAAAF8w/t-\_9-9-2edg/s1600/Kopftuch1.jpg

0

Deine Fragenformulierung ist einfach kopflos, werte Bruh

und steht ganz offensichtlich für die Unordnung in Deinem Kopf!

Tipp: Du kriegst KEINE ORDNUNG IN Deinen Kopf, indem Du diesen mit einem Stofftuch umbindest, so dass er auf den ersten Blick "ordentlicher" wirkt.

Mach`Dir doch bitte erstmal klar, was der Islam für Frauen bedeutet (mit oder ohne Kopftuch) nämlich die totale Unterwerfung...
unter - ja: eben NICHT unter Allah, da Allah nicht zu Dir spricht, sondern UNTER MUSLIMISCHE MÄNNER, die zu Dir sprechen und Dir sagen, was Du tun und lassen sollst!

So, und nun musst Du dieses Gehorchenmüssen nur noch gut finden und glauben, dass was Dir verbiesterte, machtgeile Männer sagen, der Wille Allahs sei - und dann wirst Du Dich gut fühlen.

Wenn es DAS ist, was Du gut magst: Nur zu! - Dann aber bitte kein Gejammer!

Ansonsten lass` die Finger (und den Kopf!) weg von dieser Religion...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Angst ist berechtigt. Du spürst instinktiv, dass das Kopftuch dir deine Freiheit und deine Selbständigkeit nimmt. 

Das Kopftuch ist eine Männererfindung, um die Frauen in Schach zu halten. Dahinter steht die Angst schwacher Männer vor dem offenen, verführerischen Haar einer selbstbewussten Frau. 

Der Schleier ist das Zeichen eines radikalen Islam. Beweis: Millionen Mosleminnen tragen kein Kopftuch. In religiösen Diktaturen ist es Pflicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bruh2345678910
22.02.2017, 17:30

Danke eine die mich versteht ich habe Angst um meine Freiheit 

2

Gebe niemals deine Freiheit und deine Selbstbestimmung auf!!!

Wenn deine Eltern dir dabei im weg stehen würden , dass du das Kopftuch irgendwann wieder ablegst, falls du dich irgendwann anders entscheidest , dann lass es. und lass es erst recht, wenn deine Eltern dann noch von dir erwarten, dass du auf Freiheiten, die dir zustehen verzichtest.

Glaube mir ,Gott liebt dich so , wie du bist. Er hat dir deine Schönheit geschenkt, damit du (nicht jemand anders) deine Freude daran hast.Und er möchte, dass du ein selbstbestimmtes leben führst 

Du bist ohne Kopftuch eine genauso anständige Frau wie mit. Falls es das ist um was es dir geht.

Ich hoffe ich kann dir helfen die richtige Entscheidung zu treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens schreibt Allah gar kein Kopftuch vor und zweitens kannst du damit alles machen, was du vorher auch getan hast. Es gibt viele moslemische Frauen, die sich durch das Kopftuch nicht behindert fühlen.

Im Laufe des Lebens erlangt der Mensch immer mehr Lebenserfahrung. Deshalb kommt es sehr häufig vor, dass Menschen ihre Lebenseinstellung und ihre Weltanschauung ändern. Das ist völlig normal und kann auch bei dir geschehen.

Du solltest nicht so verwirrt sein. Im Augenblick bist du vom Tragen des Kopftuches überzeugt. Also trage es. Dennoch kannst du dich völlig normal benehmen, wie du es auch ohne Kopftuch getan hast. Wenn du irgendwann zu der Überzeugung gelangst, es nicht mehr tragen zu wollen, dann nimmst du es wieder ab. Das ist keineswegs schlimm oder eine Sünde.

Allah geht es nicht um das Kopftuch. Das ist nur ein Symbol und eine Äußerlichkeit. Er hat dich mit oder ohne Kopftuch lieb. Er hat dich erschaffen und schon deshalb akzeptiert er dich mit und ohne Kopftuch.

Was sagen deine Eltern dazu? Hast du mit ihnen darüber gesprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bruh2345678910
22.02.2017, 11:49

Danke für die erste richtige Antwort.. Ja ich fühl mich so als könnte ich nicht dasselbe machen.. Abnehmen würde garnicht gehen für mich.. Mein Vater ist dagegen wie meine Familie meine Mutter sagt das ich machen soll was ich will aber lieber nicht jetzt bevor ich es nicht mehr will 

0

Ich verstehe ganz ehrlich nicht, was dein Problem dabei ist, es einfach mal auszuprobieren. Was sollte so schlimm daran sein, es wieder abzunehmen, wenn du nicht damit klar kommst?

Ich glaube zwar nicht an einen Gott, aber ich respektiere es, dass du an einen glaubst. Ich denke jedoch, es sollte ein Gott sein, der dich dafür liebt, dass du du bist und der möchte, dass es dir gut geht. Wenn es ein Gott ist, der irgendwelche Kleidungsregeln über dein eigenes Wohlbefinden stellt, dann ist es kein guter Gott (und dabei ist mir völlig schnuppe, ob du ihn Gott, Allah oder fliegendes Spaghettimonster nennst).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bruh2345678910
22.02.2017, 12:05

Musst du nicht verstehen, 

0

Wie wäre es einfach,  wenn du dein Leben lebst und frei für dich entscheidest und dich nicht von einem Märchen lenken lässt? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur weil du ein bestimmtes modeaccessoire tragen möchtest musst du doch nicht dein ganzes leben umstellen?!

Anscheinend weist du selber was für eine dämliche idee das ist, hör auf dein Instinkt und lass e gleich bleiben wenn du damit nicht umgehen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bruh2345678910
22.02.2017, 11:39

Anscheinend hast du keine Ahnung davon, hör auf etwas zu schreiben wenn du dich nicht damit auskennst :) 

3

Erst mal S.A also ich würde dir entfohlen dich so schnell wie möglich zu decken weil sonst wirst du es nie machen ich weiß es ist manchmal peinlich aber tuh es für Allah und für dich selber lieber jetzt ein bisschen ausgelacht zu werden als in der anderen Welt die Qual zu ertragen natürlich ist das deine Entscheidung aber du bist glaube ich schon 17 und für dein alter solltest du schon lenkst aber wie schon gesagt ist deine Entscheidung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buchenblatt
22.02.2017, 16:28

Sag mir mal bitte warum eine Frau in die Hölle kommen sollte, wenn sie kein Kopftuch trägt.  Desshalb sicher nicht. Ich würde mich freuen, wenn du das auch für dich selber erkennen würdest.

2

Also es ist aufjedenfall eine gute Entscheidung aber du musst damit rechnen dass dich nicht alle so tolerieren werden,also natürlich achte manche auch nicht so drauf aber die Welt ist heutzutage sehr rassistisch. Ansonsten ist es eigentlich nicht so schlimm Kopftuch zu tragen, und mit Jungs dürftest du schätze ich , weiterreden nur halt nichts mit denen unternehmen. Ansonsten immer lange Sachen am besten nicht zu eng .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
26.02.2017, 14:45

Also es ist aufjedenfall eine gute Entscheidung aber

aber, wenn der Mensch die Krone der Schöpfung wäre, würde er nicht so absurde Fragen stellen. So ein Unsinn kommt für gewöhnlich nur von Trollen. Frauen selbst würden anders schreiben. 

3

Was weißt du denn wirklich über den Islam? Informiere dich genauer und wenn du dann noch ein Kopftuch tragen willst, dann kann dir keiner mehr raten. Wenn du dich als Frau sittsam kleidest, ist das eine gute Einstellung. Auch Christen achten darauf, dass sie ihren Körper nicht zur Schau stellen. Man sollte nicht alles zeigen was man hat und dennoch kann man gut angezogen sein.
Wie gesagt, informiere dich über den Islam, denn Religion errettet nicht - nur Jesus Christus. Johannes 14,6 Er ist der Weg und die Wahrheit und das Leben

Hier noch Infos über den Islam:
www.derprophet.info

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Kopftuch für Allah tragen willst, darfst du es nie mehr abnehmen, auch nicht im Bett und unter der Dusche. Denn Allah sieht dich immer.

"Ich will nicht mehr, dass mich jeder als eine sieht"

Als eine was?

"Ich will nicht mehr mein Körper zeigen"

Musst du ja auch nicht. Aber was hat das mit dem Kopftuch zu tun? Sind deine Haare dein Körper?

"Auch vor Schutz nazar"

Was ist nazar?

"Und Männern die einen anschauen"

Und wie können Männer sich vor deinen Blicken schützen?

Du betest seit zwei Monaten und siehe, was die Religion aus dir gemacht hat: ein unfreies, unsicheres, asoziales ("darf nicht mehr mit Jungs reden"), vor Angst zitterndes Bündel Mensch.

Stoppe diesen Wahnsinn, bevor du ihm ganz verfallen bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hutten52
26.02.2017, 19:22

So ist es. Der zweitletzte Satz trifft leider ins Schwarze. 

1

Es gibt kein Kopftuchgebot im Koran.

Für mich liest es sich im übrigen so, als ob du Gründe dafür suchst, kein Kopftuch zu tragen.

Vielleicht informierst du dich das nächste Mal vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Salam gehe bei facebock auf muslimsche seiten da gibts whatsupp gruppen wenn frauen die sich gegen seitig helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?