Kopfschmerzen, wenn Wetter schlechter wird?

5 Antworten

So etwas nennt man im Volksmund "wetterfühlig", also der Körper reagiert auf Luftdruckveränderungen, Temperatur usw. Da kannst Du kaum etwas dagegen tun, kann sich aber irgendwann selbst wieder verlieren, wenn sich der Körper umstellt, was wohl alle 7 Jahre passiert. Um die Schmerzen einzudämmen kannst Du ja eine schmerzstillende Tablette einnehmen, auch eine Beruhigungstablette könnte Dir Besserung bringen, wenn die Schmerzen beginnen.

Ich vermute, dass hat was mit der veränderung des Luftdrucks zu tun. (Wäre zumindest plausibel)

Ich vergleiche das ein bisschen mit schwindel, der ja im Ohr ausgelöst wird durch eine Missstimmung von Ohr und Kopf. Da das Ohr auf Druck reagiert könnte das ebenso zu solch einem Phänomen führen.

Ansonsten kann sowas bestimmt auch psychosomatisch sein... Vlt. mal in nem Gesundheitsforum nachschauen.

Gruß pytomaniaq

ka bei mir ist das fast genaus so wenn das wetter oft oder schnell wechselt fagngen die kopfschmerzen an

Was möchtest Du wissen?