Kopfschmerzen während der Periode, was hilft nun wirklich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Frag mal deinen Frauenarzt, es gibt nämlich jetzt eine Pille, die solche Beschwerden lindern bzw. ganz verschwinden lassen soll. Diese wird ohne Pillenpause eingenommen, dadurch gibt es dann keinen Abfall des Hormonspiegels, woduch nämlich die Beschwerden entstehen. Natürlich vorausgesetzt, dass du eh schon die Pille nimmst und sie weiterhin nehmen möchtest.

geh in die Apotheke, hole dir Petadolex und mache damit eine "Kur", wie in der Packung verschrieben. Ich verspreche dir, die Migräne wird weniger heftig und es geht dir besser. Leider sind Migräneanfälle oft hormonell bedingt, du kannst also auch deinen Gyn deswegen ansprechen!

Das ist übel, das ist Migräne, ausgelöst durch die Hormonumstellung... da brauchst Du ein Migränepräparat oder eine Hormonspirale einsetzen lassen, dass Du Deine Regel nicht mehr bekommst und der Hormonspiegel konstant ist. Lass Dich mal vom Gyn. beraten, meiner Freundin hat es geholfen.

Vielleicht kann dir dein Arzt ein stärkeres Migränemedikament verschreiben? Das klingt nicht so, als ob Hausmittelchen da noch helfen würden... Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?