Kopfschmerzen während der Autofahrt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das muss nicht heißen, dass du als Fahrer auch Kopfschmerzen bekommst. Ich hatte das als Kind auch und kann es auch heute nicht gut ab. Viele Menschen können zwar im Zug gut lesen, nicht jedoch im Auto (die Bewegungen sind zu stark, das irritiert das Gleichgewichtsorgan und das gesamte vegetative Nervensystem).

Bekannt ist das Gleiche bei der Seekrankheit. Wenn es starken Seegang hat und das Schiff stark schaukelt, dann ist es die ungünstigste Strategie, in einer geschlossenen Kabine zu bleiben. Dann kommt das vegetative Nervensystem durcheinander und man muss sich ggf. übergeben. Besser ist es, sich irgendwo hinzustellen (ob drinnen oder draußen) und den Horizont zu beobachten. Das machst du beim Fahren auch: Du fährst nicht durch die Kurven mit einen Handy oder gar Buch auf dem Schoß, sondern mit den Augen nach vorne gerichtet.

Deshalb: Auch auf dem Beifahrersitz immer schön nach vorne schauen und die Handynachrichten erst nach der Fahrt oder bei einer Pause lesen. Ungünstiger sind im Allgemeinen die hinteren Sitzplätze. Wenn du sehr empfindlich für die Bewegungen des Autos bist, dann fragen, ob du vorne sitzen darfst.

AlibiFKZ 01.12.2013, 15:51

ich bedanke mich :D jetzt weis ich schon deutlich mehr danke

0

oder du brauchst eine brille oder zu wenig getrunken, oder mal zum arzt gehen!

AlibiFKZ 30.11.2013, 16:16

Danke für die Antwort ich denke ich werde mal zum Arzt gehen

0

Was möchtest Du wissen?