Kopfschmerzen und ohrendruck Und nasenebenhöhln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Gigi22,

definitiv sagen, woher Deine Kopfschmerzen stammen, können wir Dir natürlich nicht. Dafür solltest Du mit einem Arzt über Deine Symptome sprechen, der kann Dich dann eingehend untersuchen.

Die möglichen Ursachen für Kopfschmerzen können sehr vielfältig sein. Man unterscheidet zwischen sogenannten primären Kopfschmerzen (hierbei stellen die Kopfschmerzen an sich die Krankheit dar, z. B. Migräne oder Cluster-Kopfschmerzen) und sekundären Kopfschmerzen. Dabei sind die Kopfschmerzen lediglich das Symptom einer anderen Erkrankung (z.B. eines Infektes). Ist die Ursache in diesen Fällen beseitigt, dann verschwinden auch die Kopfschmerzen.

Sollte Deine Nase verstopft sein, kann das durchaus die Ursache für die Ohren- und Kopfschmerzen sein. Vielleicht ist ein Erkältungsbad hilfreich.

Gegen Kopfschmerzen hilft einigen Patienten: 

Kaffee mit Zitronensaft: Ein etwas ungewöhnlicher Tipp, der aber vielen Betroffenen schon geholfen hat: schwarzer Kaffee mit einem Schuss Zitronensaft. Koffein hemmt die Freisetzung der Schmerzhormone (Prostaglandine), Zitrone beschleunigt diese Wirkung.

Minzöl: Reibe Dir die Schläfen und die Nackenpartie mit Minzöl ein. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzreize. Alternativ kann auch ein feuchtes, kühles Tuch oder ein Kältepack zur Linderung der Schmerzen beitragen.

Bewegung: Bei leichten Kopfschmerzen können Muskelverspannungen die Ursache sein. Um Ihre Muskeln wieder zu entspannen, solltest Du Dir ein wenig Bewegung gönnen: Gut hilft z.B. die Muskelentspannung nach Jacobson.

Zu dem Thema Kopfschmerzen haben wir noch weitere Informationen und die wichtigsten Übungen nach Jacobsen (Download) auf unserer Seite https://www.dolormin.de/schmerzratgeber/kopfschmerzen.html zusammengestellt. Vielleicht ist ja auch etwas Interessantes für Dich dabei!

Eine möglichst schmerzfreie Zeit wünscht 

Dein Dolormin® Team
www.dolormin.de/pflichtangaben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich dir leider nicht genau beantworten, aber warum bist du dir so sicher das es an dem Medikament nicht liegt das du seit 3 Tagen nimmst? Das würde Sinn ergeben. Wenn das nicht bald weg geht, such einen Arzt auf.
Gute Besserung,
Princessll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gigi22
07.07.2016, 22:21

weil ich es den ganzen tag habe und dazu noch ohrendruck usw habe muss eh morgen wieder zum arzt der mir das medikament aufgeschrieben hat und ihn mal fragen ob es von den Nebenwirkungen kommen kann

0

Was möchtest Du wissen?