Kopfschmerzen und krank durch vegetarisches Essen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Naja Toast und Kuchen ist zwar ohne Fleisch aber nicht gerade gesund! Iss viel Obst und Gemüse und ernähre dich ausgewogen! Ja die Kopfschmerzen könnten durch die Umstellung kommen! Vielleicht informierst du dich mal über die Ernährung! Du musst kein Vegetarier werden wenn du Fleisch magst, du kannst auch Fleisch direkt vom Bauern kaufen wo sie gut gehalten werden! Man muss sich vorher nur gut informieren! Billig Fleisch ist eben Massen Tierhaltung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von butterfly2404
06.02.2017, 22:34

Ich hatte gestern einfach nicht viel Hunger, genauso wie heute. Heute hatte ich ein Toast für die Schule & ein Toastbrötchen und ein paar Chips  (nicht viele) & Esspapier

Aber wenn ich Kopfschmerzen hab, trinke und esse ich aus Prinzip fast gar nichts, weil ich mich einmal aufgrund von Kopfschmerzen übergeben hab

0

Das hat nichts damit zu tun, dass Du kein Fleisch isst, sondern dass Du GAR NICHTS mehr ist. Ein Toastbrot und ein Stück Kuchen sind doch keine gescheite Ernährung - keine Vitamine, kein Eiweiß, keine Mineralstoffe, keine Ballaaststoffe - das sind ja nur leere Kalorien und dann auch noch viel zu wenige. 

Du solltest mal klar entscheiden, was Du willst: aus ethischen Gründen vegetarisch essen? Oder abnehmen? 

Darüber solltest Du Dir zuerst einmal klarwerden. Beides ist aber KEIN Grund, sich abzuhungern. Auch das , was Du von Deinem Freund erzählst - nur, weil man auf Fleisch verzichtet, fällt man doch nicht von den Knochen; totaler Nonsense, dazu müsste man drei Fleischmahlzeiten am Tag gehabt haben und diese ersatzlos streichen.Ob Abnahme oder ethische Gründe - man kann sich auch ohne Fleisch sehr gesund und ausgewogen ernähren. Dazu gehört dann aber auch, sich über gesunde und ausgewogene Ernährung zu informieren. Eiweiß z.B. kannst Du wunderbar über Hülsenfrüchte zu Dir nehmen. 

Also:

1) Mach Dir erstmal klar, was Du willst.


 2) Besorg Dir ein Buch über vegetarische und ausgewogene Ernährung und lies Dir erstmal gründliche Informationen an.

3) Stell ein paar Rezepte zusammen, die Du auch mal Deiner Mutter vorschlagen kannst. 

4) Iss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von butterfly2404
06.02.2017, 22:43

Naja, ich habe in letzter Zeit viel Stress & fühle mich dann nicht so nach essen und trinken.. 

Ich habe oft so eine Zeit, in der ich fast gar nichts esse & alle machen sich dann um mich Sorgen

0

Bei vegetarischer Kost kämpfst du allenfalls mit langfristigen Auswirkungen (Iod...), innerhalb von ein paar Tagen bekommst du keine Mangelernährung. Bei einer vegetarischen Ernährung musst du dich natürlich genauso ausgewogen ernähren wie als Omnivore auch.

Abnehmen tut man eher bei einer veganen Ernährung, bei einer vegetarischen ist der Energiegehalt sehr ähnlich. Die Abnahme kommt dann wohl eher dadurch, dass man sich bewusster ernährt und vielleicht auf Naschkram verzichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt sicher nicht (primär) an der vegetarischen Umstellung sondern an deinem allgemeinen Essverhalten. Du musst natürlich trotzdem noch nahrhaft und ausgewogen essen. Informier dich mal ein bisschen darüber, was dein Körper so am Tag alles braucht und aus welchen vegetarischen Lebensmitteln man das herbekommt. Möglich ist es allemal, man muss es nur richtig machen.

Falls du ohne Fleisch gar nicht klar kommst, kannst du immer noch darauf achten, das Fleisch nur von anständigen regionalen Herstellern zu kaufen, wo du weißt dass die Tiere vorher ein erträgliches Leben hatten. Darüber muss man sich natürlich auch ein bisschen informieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy4gsus
06.02.2017, 12:34

Genau! Kostet vielleicht ein paar Cent mehr. Aber man muss ja nicht jeden Tag Fleisch essen. Somit gleicht sich der Mehrpreis ganz schnell aus!

2
Kommentar von butterfly2404
06.02.2017, 22:35

Auch als ich noch Fleisch gegessen hab, hab ich nicht 5 Mal am Tag Obst gegessen :'D Da ich an einem Tag meiner Meinung nach dann viel zu viel essen würde 

0

Das Einzige, was bei vegetarischer Ernährung meist sehr niedrig ist, ist das Eisen. Das kann man durch eine Blutuntersuchung feststellen lassen.

Ansonsten: iss einfach ganz normal, nur ohne Fleisch/Fisch. Das ist vegetarisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von butterfly2404
06.02.2017, 22:42

Ich habe einen ziemlich niedrigen Blutdruck haben wir schon festgestellt, obwohl ich viel Sport treibe und so weiter. Als ich noch Fleisch gegessen habe, habe ich aber auch nicht viel Fleisch gegessen.

0

Du ernähst dich wahrscheinlich einfach katastrophal:

"fühle mich immer dick und habe deshalb gestern nur ein Toastbrötchen gegessen und ein Stück Topfkuchen"

Da würde JEDER Kopfschmerzen und Schwindel bekommen. Ganz normal, wenn man unterzuckert ist. Und das hat auch NICHTS mit eine vegetarischen Ernährung zu tun. Das halt allgemein nichts mit einer Ernährung zu tun.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von butterfly2404
06.02.2017, 22:39

Ich hatte gestern & heute auch nicht wirklich Hunger.. Aber mir ist öfters mal schwindelig & dann kriege ich Kopfschmerzen. Früher war das katastrophal. Ich war in der 7.ten Klasse 22 Tage krank & bin manchmal früher nach Hause gegangen. Also Fazit; ich war oft krank & mir ging es nicht gut..

Da ich so viel Stress habe in letzter Zeit..Heute Prüfung & etwas auswendig können; morgen Arbeit... Habe ich nicht wirklich Hunger. Das führt dazu, dass ich nicht lernen kann, weil ich keine Konzentration habe..

0

Sorry Mädchen, bei dem Mist den du isst, musst du dir DARUM Sorgen machen und nicht um das Fleisch, welches du weglässt....

Früchte, Gemüse, Säfte (Fruchtsäfte verdünnen), Vollkornprodukte => also keinen Schrott wie Toastbrot, sondern dunkles Dinkelbrot, ungesüßten Tee...1-2 Liter im Tag. Keine Süßgetränke wie Cola und RedBull...

Wenn du Fleisch weglässt fehlt dir deswegen nichts. Aber so wie du dich ernährst, fehlt dir auf jeden Fall etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von butterfly2404
07.02.2017, 19:59

Bei meiner Oma ernähre ich mich immer sehr sehr sehr gesund & da bin ich 1-2 Mal im Monat.. Bei uns zu Hause gibt es nicht so das gesündeste Essen und so🙄 und wenn dann auch kein frisches Gemüse,welches ich ekelig finde..

0

du solltest erst mal mit einem Arzt oder einer ernährungsberaterin sprechen und dir einen ernährungsplan ausstellen lassen, da du ja Neuling bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel trinken ist wichtig dadurch können Kopfschmerzen kommen wenn man zu wenig trinkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch ist dafür geschaffen, Fleisch und Fisch zu essen. Infolge dessen hat man zwangsläufig Mangelerscheinungen, wenn dies dauerhaft vom Speiseplan gestrichen bleibt. Vor allem dann, wenn man noch in der Wachstumsphase und in der Pubertät ist.

Dies schließt aber nicht aus, dass man nicht diese Tierquälereien unterstützen muss. Man kann - vor allem beim Fisch oder auch beim Fleisch - ganz bewusst darauf achten, woher das Grundprodukt stammt.

Niemand ist gezwungen, Massentierhaltung zu unterstützen! Natürlich mag das etwas mehr kosten, wenn man bewusst und gezielt Bioware und bei Kleinbauern einkauft. Aber man muss ja nicht jeden Tag Fleisch oder Fisch essen, von daher kann man - ohne mehr Geld ausgeben zu müssen - mit gutem Gewissen sich gesund ernähren.

Achja, übrigens: Solches Fleisch schmeckt auch viel besser! Logisch, oder?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiaSidewinder
06.02.2017, 13:19

Mangelerscheinungen müssen nicht zwangsläufig sein, ich lebe vegetarisch seit ich 10 bin und bin so ziemlich kerngesund. Oder bin ich etwas ganz besonderes?

Dem Rest stimme ich voll zu.

3
Kommentar von butterfly2404
06.02.2017, 22:40

Heißt das, dass ich mich wieder wie früher ernähren soll?

0

ein Freund von mir hat ein schreckliches Video gesehen, wie die Tiere gehalten & geschlachtet werden

Ich wette das war ein Propaganda-Film!

Ich persönlich mag Fleisch ja immer noch, aber ich finde es echt schlimm wie die Tiere gequält werden. 

Tiere werden nicht gequält. Lass dir nicht so einen Unsinn einreden! Rede mit Landwirten und besuche Ställe. Mach dich mit dem Thema vertraut! Fleischverzicht ist völlig unbegründet!

An deiner Stelle würde ich es schnell wieder essen, damit es dir besser geht!

Meine Eltern und Familie unterstützen mich nicht wirklich, weil sie meinen es sei lächerlich

Ist es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stellwerk
07.02.2017, 22:46

"Tiere werden nicht gequält. Lass dir nicht so einen Unsinn einreden!
Rede mit Landwirten und besuche Ställe. Mach dich mit dem Thema vertraut! Fleischverzicht ist völlig unbegründet!"

Und das ist jetzt KEINE Propaganda und völlig ausgewogene Darstellung?

Dass Massentierhaltung in Großställen extremer Stress für die Tiere bedeutet und die aufgrund der engen, ungesunden Haltungsbedigungen mit Medikamenten vollgepumpt werden, ist nun wirklich kein neues Geheimwissen. Über den liebevollen Landwirt von um die Ecke kann man gar nicht soviel Fleisch produzieren wie heute verkauft wird.

Biobauern und Kleinbauern haben mit Sicherheit eine andere Haltung zu und von ihren Tieren als die Betreiber der Großställe und Großschlachthöfe. Und man schmeckt den Unterschied auch im Fleisch.

0

Was möchtest Du wissen?