Kopfschmerzen seit 4 Tagen im Bereich der Schädeldecke, was könnte das sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sehstörungen im Zusammenhang mit Kopfschmerzen können harmloser Natur sein und Zeichen beziehungsweise Begleiterscheinung einer Migräne sein. Anhaltende Kopfschmerzen - vor Allem verbunden mit Sehstörungen - können aber auch Anzeichen oder Vorboten einer ernsten Erkrankung wie Schlaganfall, ischämische Attacke oder ähnlichem sein.

Du solltest daher unbedingt kurzfristig Deinen Arzt aufsuchen und ihm davon berichten.

Sollten die Sehstörungen im Laufe des Tages immer wieder auftreten oder schlimmer werden, scheue Dich nicht einen Notarztwagen zu rufen. Lieber einmal zu vorsichtig als einmal zu nachlässig. Die Folgen könnten sonst erheblich sein.

Ich wünsche Dir gute Besserung und dass es sich "nur" um eine Migräne handelt.

Ich habe genau das gleiche wie du, dass ist ein Verspannungskopfschmerz, der auf den Sehnerv übergetreten ist.
Du kannst entweder einen Arzt aufsuchen, oder dich von jemandem Massieren lassen. Dann sollte es besser werden.
LG Tabsi

Dann geh doch einfach mal zum Arzt? Gute Besserung.

Bitte geh zum Arzt. Bei mir waren Kopfschmerzen + Sehstörungen ein (gutartiger aber) raumfordernder Tumor an der Hirnanhangsdrüse, der die Sehnervenkreuzung erreicht hatte.

Bitte sprich mit Deinem Arzt darüber!

Was möchtest Du wissen?