Kopfschmerzen, Schwindel, Halsschmerzen Symptome für was?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke wirklich, dass es sich einfach um eine starke Erkältung handelt. Dein Körper läuft auf Hochtouren, um die Eindringlinge (Viren) wieder loszuwerden und das kostet enorme Energie. Dein Blutdruck ist viel zu niedrig, weshalb Dir schwindelig wird und die Hände zu kribbeln anfangen.

Wichtig ist, dass Du sehr viel trinkst (momentan mindestens 3 Liter Wasser täglich) und auch dass Du Elektrolyte bekommst. Trinke mehrmals täglich eine gute Gemüsebrühe. Sie liefert Dir die Elektrolyte, die Du momentan aufgrund des Fiebers vermehrt benötigst.

Was die Kopfschmerzen angeht ...

  • Zimmer abdunkeln
  • Fernseher aus
  • Computer aus
  • nur sanfte Musik
  • nicht lesen
  • viel schlafen
  • lass Dir von jemandem immer mal wieder den Nacken massieren
  • ein kleiner Trick: sind die Kopfschmerzen vorne an der Stirn, dann nimm Deinen Zeigefinger, lege diesen auf den Punkt, wo die Schmerzen am stärksten sind und streiche von dort aus mit dem Finger gerade über den Kopf bis zum Nacken. Das machst Du fünf Minuten lang immer wieder. Sind die Kopfschmerzen eher am Hinterkopf, dann streiche mit dem Zeigefinger von dort über den Kopf nach vorne, über die Nase bis hin zum Bauchnabel. Klingt seltsam, hilft aber sehr gut. Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich erklärt, ansonsten frage nochmal nach.

Wie gesagt ... trinken und Schonung sind jetzt das A und O. Lüfte Dein Zimmer gut, heize nicht zu stark und zieh Dich lieber etwas dicker an, wenn Dir kalt ist. Ziehe Dich aber auch nicht zu warm an, denn Dein Körper muss die Möglichkeit haben, die vermehrte Wärme durch das Fieber auch abgeben zu können. Noch besser wäre, wenn Du ab und zu mal an die frische Luft gehen könntest (aber bitte nicht alleine), aber ansonsten tut es eben auch das gute Lüften.

Wenn die Beschwerden immer schlimmer werden sollten, dann rufe die 116 117 an. Dort erfährst Du, wo am Wochenende ein Arzt in Deiner Nähe ist oder ob dieser Arzt zu Dir kommen kann. Ansonsten gehe bitte spätestens morgen zum Arzt.

Gute Besserung

Sternenmami 25.01.2015, 13:27

Ach ja, ich habe noch etwas vergessen. Gegen die Halsschmerzen und auch allgemein um den Körper bei der Bekämpfung von Viren und Bakterien zu unterstützen hilft sehr gut kaltgeschleuderter Honig. Im kaltgeschleuderten Honig sind entzündungshemmende und antibiotische Wirkstoffe enthalten, die gerade bei Halsschmerzen meist besser helfen als ein vom Arzt verordnetes Antibiotikum. Wichtig ist aber wirklich, dass es kaltgeschleuderter Honig ist (meist ist das der milchig-trübe und eher feste Honig, während das goldgelbe und flüssige Produkt wirkungslos ist), denn nur dieser kam nicht mit Hitze in Kontakt.

Lutsche mehrmals täglich einen Esslöffel voll von dem Honig langsam runter.

Achte im Moment darauf, dass Du keine Milch und Milchprodukte zu Dir nimmst, denn die Milchsäurebakterien setzen sich auf die entzündeten Schleimhäute und verhindern so die Heilung. Gleiches gilt für zuckerhaltige Speisen und Getränke, wie auch für stark krümelige und scharfe Speisen.

Wenn Du nur gesüßten Tee magst, dann ersetze den Zucker durch Honig. Der Honig hat dann zwar nicht mehr die guten Eigenschaften, weil er erhitzt wird, aber er ist trotzdem um ein vielfaches besser als industriell gefertigter Zucker.

Die Menschen sind unterschiedlich und so ist es auch bei jedem Menschen anders, ob er bei Halsentzündungen eher mit Kälte oder mit Wärme zurecht kommt. Ich bin da eher der Mensch, dem Kälte hilft und daher mische ich mir immer selber Eiswürfel aus Wasser, kaltgeschleudertem Honig und gestampften Salbeiblättern. Schmeckt sehr gut und hilft auch super. Im Salbei sind ebenfalls entzündungshemmende Wirkstoffe.

Bist Du der Wärmetyp, dann trinke Salbeitee, welchen Du notfalls mit Honig süßt.

Gegen Husten hilft selbstgemachter Zwiebelsaft. Klingt auch ekelig, schmeckt aber nicht so schlecht, wie es klingt. Zerschneide eine Zwiebel mitsamt Schale, gebe sie in einen Topf und bedecke sie etwas mit Wasser. Erhitze die Flüssigkeit, bis sie gerade anfängt zu kochen. Dann schaltest Du den Herd ab, machst einen Deckel auf den Topf und lässt die Flüssigkeit eine halbe Stunde ziehen. Danach gießt Du die Zwiebeln durch ein Sieb und die Flüssigkeit, die übrig geblieben ist, kannst Du mit Honig süßen und dann trinken. Ist besser und billiger als jeder gekaufte Hustensaft und der schmeckt ja auch nicht immer gut.

Alles Gute

1

Wir sind hier keine Ärzte, wenn du schon seit 2 Tagen diese Anzeichen/Symptome hast, warum fragst du dann Laien und gehst nicht zum Arzt?

Am Wochenende haben in den KH die Ambulanzen auch offen, ab morgen div. allg. Mediziner, Internisten usw.

Trinke mal viel ungesüßten Kräutertee mach Topfenwickel gegen die Halsschmerzen, kannst auch mit Salbei Tee gurgeln, sind harmlose Hausmittel, welche unterstützend wirken.

Schau mal wie hoch du Fieber hast, das könnte den Schwindel auch mit beeinflussen - dennoch dass auch deine Hände taub werden gehört zusätzlich abgeklärt - von einem Arzt.

Ich würde dennoch zur Grippe tendieren. Das kann alles dazu gehören. Sonst geh morgen zum Arzt.

Erkältung - Grippe - geh zum Arzt.....

Gute Besserung

bocadilo 25.01.2015, 10:57

Ok ja ich geh morgen zum Arzt! Danke:-)

0

Geh zum Arzt! Wer soll das hier wissen...

Was möchtest Du wissen?