Kopfschmerzen schon drei Stunden nach der Impfung?

6 Antworten

Kopfschmerzen schon drei Stunden nach der Impfung?

Ja. Kommt vor. Diese Impfreaktionen sind nicht ungewöhnlich. In klinischen Prüfungen des AstraZeneca Imfpstoffes kam es zu folgenden Impfreaktionen:

  • Druckempfindlichkeit an der Injektionsstelle (> 60 %)
  • Schmerzen an der Injektionsstelle (> 60%)
  • Kopfschmerzen und Ermüdung (> 50%)
  • Muskelschmerzen und Krankheitsgefühl (>40%)
  • Fiebrigkeitsgefühl und Schüttelfrost (>30%)
  • Gelenkschmerzen und Übelkeit (>20%)

bei 1% bis 10% traten folgende Impfreaktionen auf:

  • Fieber über 38°C,
  • Schwellung und Rötung an der Einstichstelle,
  • Übelkeit und Erbrechen

bei 0,1% bis 1% traten diese Impfreaktionen auf:

  • Lymphknotenschwellung,
  • Juckreiz oder Hautausschlag

schwerere oder länger andauernde Erkrankungen traten in keinem Fall auf.

Quelle: https://www.pei.de/DE/newsroom/hp-meldungen/2021/210218-sicherheit-wirksamkeit-covid-19-impfstoff-astrazeneca-infomationen-pei.html

Alex

Viel trinken und wenn es geht schlafen. Jeder hat andere Nebenwirkungen und die können bei jedem anders zeitlich auftreten

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Bin Physiotherapeutin

Könnte auch psychisch sein, Du bekommst sie weil es auf dem Zettel steht...

Keine Sorge, nach spaetestens 48 Stunden nach Impfung ist das laengst wieder vorbei. Meine Picksstelle reagierte auf Daumendruck etwas empfndlich, nach 2 Tagen war davon nichts mehr spuerbar.

Eine Freundin von mir, auch die von Pfizer wie ich, hatte leichte Erkaeltungserscheinungen und Kopfschmerzen, aber das war nach 36 Stunden wieder verschwunden.

Nach Zweitimpfung hatte ich garkeine Beschwerden.

Nach meiner letzten Tetanus-Impfung hatte ich weitaus mehr Beschwerden.

Nach Astra solls noch mehr Beschwerden geben, bei die von Pfizer die wenigsten.

Ich fand die bescheuerte Tetanus-Impfung bisher auch am schlimmsten!

1

Es kann auch sein, das du Kopfschmerzen unabhängig von der Impfung bekommst.

Was möchtest Du wissen?