Kopfschmerzen nach Sparring (Boxen)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bekomme immer sehr schnell kopfschmerzen von eigentlich recht leichten schlägen. Ich mache zwar sparring gegen einen 10 Kilo schwereren Gegner aber er hat diese problemme nicht dem kann man auf dem kopf hauen und er merkt nur kurz den treffe aber lang zeitige kopfschmerzen die dann sogar bis zur übelkeit übergehen hat er nicht. Nun ist es so das ein kollege von mir und auch ich Migräne haben und er meint das liegt daran. Ich hatte auch eine zeit lang das Problem das ich kopfschmerzen allein schon vom schattenboxen bekam allein durch die ruckartigen faust Hiebe bin dann zum Arzt gegangen und er meinte das liege daran das meine hals Muskulatur schwach ist musste paar übungen machen und es wurde besser...

  • Nacken Muskulatur oder
  • Migräne

Hey, ich kenne es zu gut! Leider reicht schon ein blöder Treffer oder eine Verrenkung um sich zu verletzen.

Bei eines Übungsturnier hat sich einer selbst bei einem Wurf einen Wadenriss zugefügt. Das war ein privates Turnier unter 2 befreundeten Vereinen. Sichtlich gefährliche Würfe und tritte wurden verboten.

Das gleiche kann auch bei einem Sparring mit dem Trainer passieren. Ein kleiner Treffer reicht schon aus, je nachdem wie glücklich/unglücklich der gegenüber trifft. Ein Freund wurde schon K.O geboxt mit nur einem Hieb den man eigentlich hätte überstehen müssen.

Freunde beim Bodenkampf haben sich auch schon etwas gebrochen obwohl es nur Übung war. Der Kommentar selbst von dem einem war:

  • "Wenn John spielt muss ich ernst machen da er mir ansonsten alles ungewollt bricht."

Ausruhen, Kopf hoch, naechstes mal nicht daran denken sonst passiert das gleiche eventuell wieder. :)

Was möchtest Du wissen?