Kopfschmerzen mit neuer Brille?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann die Brille Kopfschmerzen auslösen?

Das ist durchaus möglich. Günstige Fertigbrillen haben in beiden Gläsern die gleiche Stärke. Viele Menschen sehen aber auf einem Auge besser als auf dem anderen. Eine Brille, die nicht auf beide Augen abgestimmt ist, kann dazu führen, dass sich ein Auge mehr anpassen muss als das andere. Das ermüdet die Augen und kann unter anderem Kopfschmerzen oder Schwindel auslösen. "Auch eine Gleitsichtbrille kann mit solchen Problemen einhergehen", sagt Eckert. Deren Gläser haben verschiedene Bereiche: einen für die Nahsicht, einen für die Ferne und dazwischen einen Übergangsbereich. Wer neu eine Gleitsichtbrille trägt, muss sich erst daran gewöhnen und ist womöglich irritiert, wenn er durch den "falschen" Teil des Brillenglases schaut.

Manchmal kann eine Brille auch die Kopfschmerzen beheben. Nämlich, wenn ein nicht erkannter Sehfehler hinter dem Kopfweh steckt. Die Augen versuchen die Fehlsichtigkeit zu korrigieren – das ist auf Dauer anstrengend und kann zu einem Brummschädel führen.

Wie lange dauert es, bis ich mich an eine neue Brille gewöhnt habe?

Tragen Sie zum ersten Mal eine Brille oder bekommen eine mit neuer Stärke, ist es ganz normal, dass Sie sich daran gewöhnen müssen. Das dauert meistens nur wenige Tage, manchmal auch mehrere Wochen. In der Eingewöhnungszeit kann unter anderem das Gestell stören, Sie empfinden die Umgebung als zu "scharf" oder Sie sehen zunächst etwas verschwommen. Wichtig: Halten die Beschwerden an, gehen Sie zum Augenarzt oder Optiker. Gegebenenfalls muss die Brille noch einmal korrigiert werden.

https://www.apotheken-umschau.de/Tipps-Brillentraeger

Hallo Fragerich

natürlich muss sich jedes Gehirn an neue Impulse gewöhnen, sich etwas umstellen. Was aber nicht sein darf, ist, dass man mit einer neuen Brille Kopfschmerzen bekommt. Das ist immer ein Grund, die Brille nachprüfen zu lassen. Nachprüfen bedeutet für mich

  1. die Stärke messen
  2. Augenabstand messen
  3. Höhenprisma ausschließen.

Gerade Fehler bei den Punkten 2 und 3 führen zu Kopfschmerzen.
Also, geh nochmals zu deinem Optiker und verlange diese Überprüfungen.

Viel Erfolg

Deine Augen haben sich an die "falsche" Brille gewöhnt und sich angepasst um trotzdem möglichst gut sehen zu können.

Nun haben sie plötzlich zwar eine theoretisch richtige, aber ungewohnte neue Brille.

Daran müssen sich deine Augen erst mal gewöhnen, was ein paar Tage dauern kann...

Sollte es in ein paar Tagen nicht besser werden bzw. fast weg sein, dann gehe zur Sicherheit noch mal zum Optiker.

Probleme mit neuer Brille? Was kann das sein?

Hallo, ich habe gestern eine neue Brille bekommen da meine alte Brille zu schwach geworden ist. 

Mir fiel schon beim Optiker auf, dass ich mich erst mal an die stärkeren Gläser gewöhnen muss. Jetzt habe ich aber seit gestern durchgehende Kopfschmerzen wenn ich die Brille trage. Die Kopfschmerzen sind zwar nicht migräneartig aber unangenehm auf jeden Fall.

Jetzt zu den Gläsern: Ich sehe scharf und klar durch die neuen Gläser, aber eins ist mir aufgefallen was bei meiner alten Brille nicht war. Und zwar wenn ich meinen Kopf schnell bewege wird das Bild schwummrig. Und auch wenn ich irgendwo stehe und zur Seite schaue ist ein leichter Fischaugeneffekt zu erkennen. Nicht extrem aber doch auffällig. 

Woran kann das liegen? 

Kann das sein dass sich die Augen erst an die neuen Gläser gewöhnen müssen und das dann weg geht?

...zur Frage

Brille Online kaufen oder lieber beim Optiker?

Guten Tag,

ich war heute bein Arzt und musste feststellen, dass meine Augen sich verschlechtert haben und ich nun eine neue Brille brauche mit der Stärke -1,5.
Davor habe ich keine Brille so richtig getragen.
Nun meine Frage: sollte ich eine Brille beim Optiker kaufen oder Online? Wenn Online, dann bei welchen guten Seiten?

...zur Frage

Neue Brille Kopfschmerzen!?!?

Hallo Ich habe folgendes Problem: Ich habe gestern eine neue Brille gekriegt, und seitdem habe ich Kopfschmerzen und mir ist schwindelig. Normalerweise geht ne neue Brille eingewöhnen bei mir ziemlich schnell , aber irgendwie bessert es sich nicht ! Soll ich noch weiter abwarten oder mal zum Brillenladen gehen ?

...zur Frage

Neue Brille, sehe jedoch schlechter als mit der Alten. Wieso?

Ich habe mir vor nun ca. 4Wochen eine Brille beim Optiker zugelegt. Ich hatte bereits vorher eine Brille, die mir nun aber etwas zu klein ist und ich nun eine neue brauche. Die Sehstärke ist jedoch die Gleiche wie bei der alten Brille (R -3.0, L-3.5). Ich entschied mich für einen Rahmen mit etwas grösseren Gläsern als bei der alten Brille. Nach rund einer Woche konnte ich sie dann beim Optiker nach kurzer Anpassung der Bügel zu tragen beginnen. Am nächsten Tag fiel mir dann jedoch auf, dass ich viel schlechter sehe (Kopfschmerzen und Schwindel waren die Folge), als mit der alten Brille (sollte ja eigentlich nicht wirklich so sein....), weswegen ich nach der Arbeit am nächsten Tag zum Optiker ging. Auf dem Weg zum Optiker musste ich mich unter den Augen kratzen, wodruch die Brille leicht nach oben "gehievt" wurde.... und siehe da - ich konnte scharf sehen! Beim Optiker probierten die Herrschaften alles, um die Brille irgendwie zu richten - vergebens. Sie schickten die Brille zum Hersteller zurück, der allerdings keine Fehler im Glas feststellen konnte und sie wiederum zum Optiker zurückversandt. Sogar neue Gläser wurden eingesetzt - ohne Verbesserung. Ein Optiker wollte mir dann die folgende Geschichte auftischen: Der Augenabstand habe sich von der alten Brille zur neuen Brille deutlich vergrössert. Das Auge brauche nun eine Weile (laut Optiker ca. 1.5 Wochen), bis sie sich dran gewöhnt hätten. Da ergaben mir sich schon einige Fragen. Ich musste bis jetzt max. 2 Tage warten, bis sich meine Augen daran gewöhnt hatten (jedoch nur, wenn sich meine Stärke änderte, was dieses Mal ja nicht der Fall war). Wieso soll das nun solange dauern?. Zudem: Was hat bitte die Tatsache, dass ich nur dann etwas sehe, wenn ich die Brille hochhalte (also auf der Vertikalen) mit dem Fakt zu tun, dass meine Augen jetzt weiter auseinander sind (also auf der Horizontalen)???. Ich habe einfach das Gefühl, dass die einen Fehler nicht zugeben wollen.... Was meint ihr? soll ich diese Woche abwarten, oder noch einen Ratschlag von einem anderen Optiker/Augenarzt holen?

Grüsse aus der Schweiz :D

...zur Frage

Sehtest sagt -0.75 aber Brille lässt nicht besser sehen?

Nachdem ich ständig Kopfschmerzen beim lesen hatte war ich heute beim Optiker
Mein Augenarzt meinte zuvor ich hätte perfekte! Augen
Das habe ich dem Optiker auch gesagt
Als der Sehtest abgeschlossen war schaute mich der Optiker komisch an und meinte damit würde ich keinen Führerschein bekommen
Ich hätte also -0,75 Dioptrien wenn ich mich nicht täusche
Als ich dann eine Probebrille mit dieser Stärke bekommen hab konnte ich allerdings die projektierten Zahlen nicht besser erkennen als ohne
Der Optiker schickt mich jetzt noch einmal zu einem anderen Augenarzt
Meine Mutter hat übrigens auch -0,75 Dioptrien und bekam dann eine Lesebrille( mein Vater trägt durchgehend eine Brille mit -2,0 Dioptrien)
Weiß vielleicht jemand woran das liegen kann? Wieso sehe ich mit der angegebenen Stärke nicht besser?
Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?