Kopfschmerzen mit komischen Symptomen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es könnte dennoch Migräne sein, jedenfalls würde das vermutlich ein Neurologe diagnostizieren, wenn er alles andere ausgeschlossen hat. Da die Kopfseite wechselt (was auch bei Migräne vorkommen kann), ist von vielen schlimmeren Dingen (z. B. Tumor), auf die ein Neurologe immer untersuchen wird, zunächst eher nicht auszugehen. Nackenverspannung ist ein ganz typisches Begleitsymptom vieler Migräneattacken.

Es gibt einen ganz einfachen Test, mit dem du sehr gut selbst verifizieren kannst, ob es Migräne sein könnte, und du würdest damit auch den Ärzten weiterhelfen. Bei vielen Migränepatienten wirken normale Schmerzmittel nicht, sondern nur Triptane. Das sind spezielle Migränemittel. Es gibt einige (nicht ganz so starke) Triptane, die man rezeptfrei (in kleinen Mengen: 2 Tabletten pro Packung) in der Apotheke kaufen kann. Die etwas stärkeren wie Imigran sind rezeptpflichtig. Markennamen der rezeptfreien Triptane sind z. B. Dolortriptan und Formigran, möglicherweise gibt es aber auch noch weitere Generika. Die Apotheke müsste dich in der Hinsicht beraten können.

Du könntest bei einer der nächsten Kopfschmerzattacke einmal versuchen, ein solches Triptan zu nehmen. Wenn es rasch wirkt, jedenfalls deutlich schneller als dein Ibu Lysin, dann handelt es sich bei deinen Kopfschmerzen mit hoher Wahrscheinlichkeit um Migräne. Dann könntest du auch zu deinem Hausarzt gehen und ihn um die Verschreibung von Triptanen bitten, jedenfalls bis du den Termin beim Neurologen hast.

Zusätzlich könntest du auch noch den folgenden Kopfschmerztest versuchen: http://www.migraeneinformation.de/molmain/main.php?docid=759

Ich befürchte aber, dass er bei deinen Symptomen zu keinem klaren Ergebnis kommen wird. Ratsam ist auch der Unterzuckerungstest auf der gleichen Seite (oben rechts im Kasten: "Hypoglykämisch?"). Hinter vielen wiederkehrenden Kopfschmerzen (mit Anfallscharakter) stecken Blutzuckerprobleme. Denn die Behandlung von Symptomen ist die eine Seite, die Aufdeckung der Ursachen die andere (wichtigere).

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort.

Bei dem Kopfschmerz-Test kam Cluster-Kopfschmerz heraus. Ich werde mich darüber mal informieren und dem Arzt sagen das ich so einen Test gemacht habe!

LG

1
@Anonym77353

Vielen Dank für deine Antwort. Ich sag es nicht gerne, aber damit bist du hier eine ganz seltene löbliche und höfliche Ausnahme. Die meisten Fragesteller stellen ihre Frage und lassen sich dann nie wieder blicken. Viele, die überwiegend Fragen beantworten (wie ich) sind deshalb längst mehr als desillusioniert.

LG

0
@Ursulala

Ursprünglich habe ich mich hier auch nur angemeldet um eine Frage zu stellen, allerdings habe ich ein wenig gefallen daran gefunden auch Fragen zu beantworten. Ich finde es häufig Schade, dass so gar keine Reaktion von den Fragestellern kommt. Gerade wenn man sich so viel Mühe mit seiner Antwort macht und tatsächlich helfen möchte.

0

Danke für das Sternchen.

0

Rufe Deine Krankenkasse an und bitte diese für Dich einen Termin zu vereinbaren. Diesen Service bieten viele Krankenkassen. Dann geht es schneller!

Bei mir war es nix neurologisches sondern Migräne. Viel Wasser trinken, ausreichend schlafen, die Tabletten nehmen wenn der Schmerz anfängt und nicht rauchen! Seit ich nicht mehr rauche (3 Jahre) sind die Anfälle nur noch1-2 mal im Jahr.

Ja rauchen schadet sehr. Ich selbst habe vor 7 J.aufgehört und bin seit dem weniger für alles anfällig.

1

Hm, ja Migräne könnte es vll. auch sein aber ich habe keine Licht- oder Lärmempfindlichkeit.. Und woher kommt der Schmerz im Nacken?

Geraucht habe ich Gott sei Dank noch nie! Ich habe eigentlich auch nichts geändert seitdem die Kopfschmerzen angefangen sind. Ernährung gleich, Sport gleich.... Ich könnte allerdings versuchen mehr zu trinken.

0
@Anonym77353

Du warst ja schon beim Arzt, sonst würde ich jetzt klugscheissern geh dan hin.... :-) Nackenschmerzen könne durch ein neues oder zu altes Kissen hervorgerufen werden. Bei mir gerne auch wenn ich zuviel am IPAD rumsurfe, weil ich da ne schlechte Haltung habe. Rechner ist besser... Probiere mal die Übung: auf eine Stuhl sitzen linke Hand aussen auf das rechte Knie legen nun die Hand/ den Arm im Bogen nach links führen dabei den Arm angewinkelt haben und der Hand mit dem Blick (Kopf drehen) verfolgen. Endpunkt der Hand sollte ca. Schulterhöhe sein. Ist das verständlich??? das 10 mal mit Links und 10 mal mit Rechts machen und evtl mehrmals am Tag wiederholen. Gute Besserung!

1

Hast du noch zusätzliche Symptome?

Schilddrüsenunterfunktion, hohe Cholesterinwerte, taube Stellen, Gulucose-Intoleranz, Schwindel...

Das Problem ist, dass dahinter eine chronische Bakterielle Infektion hinterstecken könnte, wie z.B. Borreliose..., oder Viren! Dann hat man aber für gewöhnlich auch noch andere Beschwerden in anderen Bereichen des Körpers! Das muss zwar nicht sein, würde aber einen besseren Hinweis erbringen!

Also du beschreibst schon "Nervenschmerzen", aber von hieraus kann man die sehr schlecht deuten! Der wahrscheinlichste Fall aus meiner Perspektive ist, dass da jemand an deinen Nerven "mümmelt"!

Alles GUTE!

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Sonstige Symptome habe ich so eigentlich nicht festgestellt. :( Eigentlich alles normal sonst.

Ich denke das ich mal abwarten muss was der Neurologe sagt.

1

Du hast dir wahrscheinlich einfach irgendetwas verspannt. Das kenne ich selber auch. Dadurch kommen dann auch die Kopfschmerzen. Geh am besten mal (nicht zum Hausarzt) zum Heilpraktiker. Der soll sich das mal ansehen.

LG und Gute Besserung :-)

Das ist eine gute Idee, das werde ich mal machen, schaden kann es ja nicht.

1
@Anonym77353

Such dir am besten einen Heilpraktiker mit Dunkel-Feld-Mikroskopie (Dunkelfeldmikroskop) Erfahrung. Das wäre sehr sinnvoll!

0

Das ist richtig unverschämt von Fachärzten so spät einen Termin zu vergeben. Vieleicht kommen diese schmerzen von der Psyche her?

Das Problem mit der Psyche ist immer, dass man vorher eigentlich auf 300 verschiedene Bakterien testen müsste, mind. 15 Viren und mind. auf 4 erschiedene Pilze: Damit man nicht irgendwann viele Jahre in dieser Psycho-Mühle sitzt, während pathogene Keime in einem heranwachsen!

Also versteht mich nicht falsch: Es gibt die Psyche! Aber es gibt nunmal auch soooo viele pathogene Keime, die auf die Psyche einwirkende Toxine bilden, so dass sehr viele Menschen in Deutschland FALSCH behandelt werden und zu früh zum Psychologen gehen!

0

Was möchtest Du wissen?