Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme und Sehschwierigkeiten Was ist los?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Symptome, die du beschreibst, deuten auf Migräne hin.

Mögliche typische Anzeichen von Migräne sind:

Meist einseitiger Kopfschmerz, Übelkeit, Erbrechen, Sprach- und Sehstörungen sind typische Anzeichen für Migräne. Licht-, Geräusch-, Geruchsempfindlichkeit und Abneigung gegen bestimmte Nahrungsmittel auch (Es muss nicht alles zutreffen). Normale Schmerzmittel zeigen meist keine oder nur wenig Wirkung.

Es gibt Migränemedikamente (Triptane), die im Notfall zuverlässig helfen. Die soll man aber nicht zu häufig einnehmen, da sonst ein medikamenten-abhängiger Kopfschmerz hinzukommt. Triptane sind verschreibungspflichtig.

Ein Neurologe ist hier der zuständige Arzt - für die Diagnose (um andere Ursachen auszuschließen) und zur Verschreibung der Schmerzmittel für den Notfall. Falls deine Symptome doch eine andere Ursache haben sollten, kann das auch der Neurologe herausfinden, bzw. dich an einen anderen Spezialisten überweisen.

Migräne kann übrigens im Blut nicht nachgewiesen werden. Wenn also bei deiner Blutuntersuchung alles in Ordnung war, kann es trotzdem sein, dass du Migräne hast.

Das kenne ich hab ähnliche Beschwerden, könnte Migräne sein. Schau mal in naher Verwandschaft ob noch jemand Migräne hat. Könnte auch was schlimmeres sein geh am besten zum Arzt.

4

Stimmt. An Migräne habe ich noch garnicht gedacht. Werde ich dann wohl machen :)

0

Das klingt nach migräne in einer kurzen und aggressiven Form!! Geh am Montag zum Arzt und Leg dich jetzt hin! Viel trinken ist jetzt wichtig!

Was möchtest Du wissen?