Kopfschmerzen jeden Tag ( Pille, Magen)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich sind Kopfschmerzen als (eher nicht so häufige) Nebenwirkung der Pille möglich, das steht auch im Beipackzettel.

Aber da du die Kopfschmerzen erst lange nach Beginn der Pilleneinnahme bekommen hast und sie obendrein auch in der Pillenpause bestehen bleiben, halte ich einen Zusammenhang in deinem Fall für eher unwahrscheinlich.

Ja, du solltest deinem Arzt das mit den Kopfschmerzen auf jeden Fall sagen. Nur wenn er das weiß, kann er eine entsprechende Diagnostik einleiten.

Kopfschmerzen können sehr viele verschiedene Ursachen haben. Wer weiß, eventuell brauchst du eine (neue) Brille, oder du hast hohen Blutdruck, oder es ist etwas ganz anderes. Sprich mit deinem Arzt.

Das kann alles mit allem zusammenhängen, wir sind hier aber keine Ärzte.

Aber wenn Du seit Monaten Kopfschmerzen hast, hättest Du schon längst zum Arzt gehen sollen. Und Ärzte können Dir natürlich nur helfen, wenn sie wissen, was mit Dir los ist.

Hellsehen können die ja auch nicht.

Also sag das auf jeden Fall dem Arzt, wahrscheinlich musst Du aber zu einem Neurologen.

An der "Pille" liegt es eher nicht - aber man weiss ja nie, vielleicht bist Du gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch...das müssen die Ärzte alles prüfen.

Hallo lini6767,

Kopfschmerzen und Magenbeschwerden (Übelkeit) können schon zusammenhängen. Deshalb solltest du jedem Arzt immer alle deine Symptome nennen. Nur dann kann am Ende eine richtige Diagnose gefunden (und dir geholfen) werden.

Bei Migräne hat man z. B. die Kopfschmerzen sehr häufig zusammen mit der Übelkeit. Ein Arzt, der nicht von beidem weiß, kann möglicherweise nicht erkennen, ob es sich um Migräne handelt.

Bei Migränepatientinnen finden die Kopfschmerzen (unter anderem) auch durch den Hormonabfall - gerade in der der Pillenpause statt.

Mein Rat: Lasse dich von deinem Arzt (Hausarzt) auch zum Facharzt für Migräne - einem Neurologen überweisen, damit herausgefunden wird, ob du vlt. Migräne hast. Das ist wichtig zu wissen, denn bei Migräne helfen ganz andere Medikamente und Therapien, als z. B. bei Spannungskopfschmerzen oder bei anderen Arten von Kopfschmerz.

LG Emelina

Was möchtest Du wissen?