Kopfschmerzen durch psyche?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du schreibst so einen Roman, weil Du Kopfschmerzen hast ? Ich kann mich immer wieder nur wundern, dass manche Menschen noch nichts von Migräne gehört haben. Immer wiederkehrender, anfallsartiger Kopfschmerz, verbunden mit Übelkeit und/oder Geruchs-/Licht-/Lärmempfindlichkeit ist eine Migräne. Das hätte Dein Hausarzt aber in Betracht ziehen sollen. Ein Besuch beim Augenarzt ist ja grundsätzlilch nicht falsch, aber bei Dir ist ja wohl eher ein Neurologe zuständig. Die ganze Kiste mit Deiner Wohnung/Uni und dem ganzen Drumherum spielt überhaupt keine Rolle. Ein Migräniker braucht anständige Medis, und der Neurologe findet mit Dir heraus, welche das sein müssen. Migräne ist zwar unheilbar, aber man kann durch die richtigen Medis deutlich besser damit leben.

Es gibt auch den Spannungskopfschmerz, bei dem die Psyche auch eine Rolle spielen kann. Aber eben nur eine. Kopfschmerzattacke aufgrund der Psyche ist Quatsch, lass Dir bloß so einen Unsinn nicht einreden. Spannungskopfschmerz ist sehr sehr gut, auch vom Neurologen, in den Griff zu kriegen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dazu möchte ich noch sagen: ich war letzte woche nach der schlimmen attacke auch beim arzt, sie hat mich aber "nur" zum augenarzt geschickt um das abklären zu lassen, der termin ist nächste woche und mir gesagt ich soll ein schmerztagebuch führen und in zwei monaten wiederkommen. heute habe ich wieder so kopfschmerzen und mich stellt das nicht zufrieden was die ärztin gesagt hat, denn ich weiß nicht, wie ich das noch länger aushalten soll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasadi
25.10.2016, 19:34

Das Schmerztagebuch ist auf jeden Fall richtig, deshalb musst Du jetzt aber nicht ewig warten. Geh sofort zum Neurologen, der gibt Dir direkt Medis mit, schickt Dich ins MRT und erarbeitet dann mit Dir gemeinsam die Schmerztherapie. Dazu gehört oft ein Antidepressivum, nciht weil man psychisch krank ist, sondern weil man durach Zufall rausbekommen hat, dass Erkrankte, die gegen Depressionen damit behandelt wurden, keine Kopfschmerzen mehr hatten. Dann kommen noch Triptane dazu, Entspannungsschulungen etc.

0

Was möchtest Du wissen?