Kopfschmerzen bei Sonne

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Maulwurf2121,

für Menschen, die migräneanfällig sind, ist helles, grelles Licht oft ein Auslöser für die Kopfschmerzen. Nach der dunklen Winterzeit ist man die Sonne nicht mehr gewöhnt, deshalb gibt es im Frühjahr immer besonders viele Migräneattacken.

Mir hilft es, in der Übergangszeit zum Sommer, öfter mal eine Sonnenbrille aufzusetzen, bis ich mich an die hellere Jahreszeit gewöhnt habe.

Um sicher zu gehen, dass es sich bei dir wirklich um Migräne handelt, rate ich dir zu einem Besuch bei einem Neurologen – das ist der Facharzt für Migräne. Er kann dir auch spezielle Migräneschmerzmittel – Triptane – verschreiben.

Man kann der Migräne auch vorbeugen, indem man möglichst viele der potenziellen Migräneauslöser vermeidet:

Bestimmte Nahrungsmittel sind häufig Auslöser von Migräne. Das können bei jedem Migräniker andere sein - man muss einfach beobachten, was man in den Stunden vor einer Attacke gegessen oder getrunken hat.

Häufig sind Geschmacksverstärker wie Glutamat Migräne auslösend. Sie sind in den meisten Fertigprodukten enthalten: Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Fertiggerichten, Gewürzmischungen, usw.

Histaminreiche Lebensmittel (Alkohol, reife Käsesorten, Nüsse,…) können bei Histaminintoleranz auch zu einem Migräneanfall führen.

Aktiv-/Passivrauchen begünstigt ebenfalls Migräne.

Auch Stress kann ein Auslöser sein. Wobei die Migräne häufig erst nach der Stressphase in der Entspannungsphase auftritt. Die Vermeidung von Stress ist wichtig. Regelmäßige Entspannungsübungen und leichter Ausdauersport können vorbeugend helfen.

Menschen mit einer Veranlagung zu Migräne reagieren sehr sensibel auf Veränderungen, deshalb kann bei ihnen ein regelmäßiger Schlaf-/Wachrhythmus und ausreichend Schlaf der Migräne vorbeugen. Man sollte auch einen geregelten Tagesrhythmus haben und vor allem die Mahlzeiten regelmäßig einnehmen (keine Mahlzeit auslassen). Ausreichend zu trinken ist sehr wichtig!

Weitere (nicht immer vermeidbare) Auslöser der Migräne sind: Wetterumschwung, Hormonschwankungen (Menstruation oder eine Pille, die Östrogen u. Gestagen kombiniert enthält), grelles oder flackerndes Licht.

Der erste Weg sollte aber immer erst mal zum Neurologen sein - für die Diagnose (um andere Ursachen auszuschließen) und zur Verschreibung der Schmerzmittel für den Notfall.

LG Emelina

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Dass es an dem Winter-Frühliung-Wechsel liegt, habe ich mir auch schon gedacht. Mit Sonnenbrille und Cap muss ich sagen, dass die Kopfschmerzen wesentlich schwächer sind-wenn sie überhaupt noch da sind-. Trotzdem werde ich in den nächsten Tagen mal den Neurologen aufsuchen, um das von ihm abchecken zulassen.

Nochmal vielen Dank!

Grüße

2

Bitte gerne und danke für den Stern :-)

3

Das hat fast jeder - liegt am Luftdruck, oder Fön, viel trinken.

Augenflimmern und Kopfschmerzen?

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit immer wieder mal Augenflimmern, nicht mit den Augenlidern, sondern so, als hätte man in die Sonne geguckt. Das hört dann nach 20 Minuten wieder auf, darauf folgen starke Kopfschmerzen..

Was könnte das sein?

...zur Frage

Starke Kopfschmerzen / Migräne Was nehmt ihr ein?

Starke Kopfschmerzen / Migräne    Was nehmt ihr ein ?????

Bitte wählt euer Medikament und warum ihr es nehmt . Danke

Welches macht euch Magenbeschwerden?

...zur Frage

Starke Kopfschmerzen durch Sonne - was kann ich dagegen tun?

Mir passiert es sehr häufig, dass ich nach nur kurzer Zeit in der Sonne Kopfschmerzen bekomme. Heute war ich etwa 15 min draußen in der Sonne spazieren und obwohl es heute nicht heiß war, hab ich immer stärkere Kopfschmerzen bekommen. Zunächst sind die Kopfschmerzen im ganzen Kopf, aber mit der Zeit werden sie dann einseitig und werden dann zu nem richtigen Migräneanfall wie ich ihn jetzt auch habe. Was kann ich dagegen tun? Ich trinke immer genug. Und diese Migräneanfälle bekomme ich fast nur wenn ich am Tag in der Sonne war. Dieses Problem habe ich übrigens schon seit ich ein kleines Kind bin, nur war es früher nicht so stark ausgeprägt.

...zur Frage

Hilft Kamillentee gegen Starke Kopfschmerzen?

Ich halte es nicht mehr aus ! Diese Kopfschmerzen :( Gestern auch schon.. Bitte gibt mir gute Tipps gegen starken Kopfschmerzen

...zur Frage

Migräne vererbbar?

Hallo Leute ! Also meine Mutter hat seid ihrer Jugend Migräne und da ich seit ca zwei Monaten sehr starke Kopfschmerzen habe wollte ich fragen ob Migräne vererbar ist.. Danke schon mal im Vorraus :) LG Sophie ;D

...zur Frage

Plötzlich Migräne möglich?

Ich bin schon über 20 Jahre alt und habe so gut wie nie Kopfschmerzen. Doch plötzlich habe ich seit heute morgen ganz starke Kopfschmerzen, die viel intensiver sind und schon den ganzen Tag andauern. Wenn ich meinen Kopf bewege, also zb. schüttle oder nicke, ist der Schmerz besonders stark. Kann Migräne von einem auf den anderen Tag entstehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?