Kopfschmerzen bei neuer Brille

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Augen müssen sich nun natürlich erstmal an die neuen Brille gewöhnen durch das nicht auskorrigieren einer Fehlsichtigkeit „verspannt“ sich das Auge und löst sich wenn man eine Brille mit den Richtigen Werten trägt.

Trag die Brille solange es geht und sollte sich bis spätestens Montag keine Verbesserung einstellen gehst einfach mal zum Augenoptiker hin und schilderst dein Problem dann wirst doch an was anderem liegen.

Hallo Kaktus, als jahrelanger Brillenträger muss ich dir sagen, j a - du kannst anfangs leider davon Kopfschmerzen bekommen. Die Umstellung ist bei jedem etwas anders, aber das gibt sich wieder. Ich mache es immer ganz krass - Brille auf und den ganzen Tag nicht absetzen, das ist am ersten und zweiten Tag machmal hart, aber am dritten Tag wird es merklich besser und später kannst du gar nicht mehr ohne die Brille. Alles Gute - durchhalten!

Viele haben bei der neuen Brille anfangs Kopfschmerzen, das sollte sich aber bald legen, wenn nicht, könnte es natürlich auch an der Stärke liegen. Warte noch ne Woche oder so und wenns nicht besser wird, geh nochmal zum Augenarzt/Optiker.

Wenn du vone iner Brille kopfschmerzen bekommst, solltest du schleunigst zum Augenarzt. Dann wurde dir offenbar eine falsche stärke mitgegeben. Bitte den Optiker das zu überprüfen. Im regelfall darf dir dadurch keine Mehrkosten entstehen. Hatte ein ähnliches problem, da hatte mir die azubine die gläser geschliffen und auf der einen seite zum falschen glas gegriffen, da hab ich die korrektur kostenfrei bekommen. (Apollo)

Frag mich nun echt wo du dein Wissen her nimmst! Selbst ich als Augenoptiker bekomme ab und an von meinen Brillen ziehen in den Augen oder Kopfschmerzen je nach dem wie sich die Stärke nu geändert hat!

0

Sicherlich liegt es an Beidem. Lass doch die Brille noch einmal vom Optiker "nachstellen". Dann drückt sie sicher nicht mehr. Auch die Umstellung kann Kopfschmerzen machen. Sollte sich aber nach ca. 2 Tagen legen.

einfach ne weile tragen und schauen obs besser wird. meist muss man sich erst dran gewöhnen. wenn die kopfschmerzen aber nicht aufhören die nächsten tage solltest du schon nochmal zum optiker und ihm das sagen, der regelt das dann. entweder hast du doch noch niht die richtigen gläser oder die brille sitzt zu eng (was man meist so gar nicht empfinden würde)

Das kann schon an der Brille liegen. Vielleicht sind die Gläser nicht richtig.

könnte an der einstelung der brille liegen... vllt ist sie zu stark wenn du davon koopfschmerzen bekommst... könnte aber auch sein das du dich erst dran gewöhnen musst... frag mal bei deinen augenarzt nochmal nach...

du musst dich erstmal an die brille gewöhnen, die meisten bekommen erstmal kopfschmerzen,aber das legt sich wieder...war bei mir auch

Kann viele Ursachen haben. Wenn es nicht besser wird (in ca. 2 Tagen) würde ich auf alle Fälle mal zum Arzt gehen.

Geh nochmal zum optiker und lass das Brillengestell so richten, daß sie auf der Nase nicht so stark aufliegt. An den Gläsern bzw. der Stärke der Gläser liegt es nicht.

wenn die gläser doch nicht optimal (optimal ist wichtig! nicht nur"gut") ausgewählt wurden kann das sehr wohl zu kopfschmerzen führen

0
@knuspakeksii

Es steht in der Frage, das es da schmerzt auf der Nase, wo die Brille aufliegt!!!!! Genau lesen wäre besser. Als jahrelanger Brillenträger weiß ich auch wie es sich äußert, wenn man falsche Gläser verpasst bekommen hat!

0

Was möchtest Du wissen?