Kopfschmerzen- Welche Tabletten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo. Du solltets zuerst einmal beim Arzt abklären lassen woher das kommt.Lasse mal ein Blutbild machen, auch auf Schilddrüse, dann Blutdruck und Zucker messen lassen.

Aber ich denke es könnte an der HWS oder allgemein Nacken -Schulter -Rückenverspannungen oder Fehlhaltung liegen, da dir auch Schwindelig ist.

Tabletten sollte man wirklich nur nehmen, wenn es nicht mehr aus zu halten ist, und der HA informiert ist. Gut mal ein paar Tage ist OK.

Also am besten wirkt eine Kombination aus:

1 Paracetamol eventuell mit Codein versetzt -Talvosilien Forte heißen die, sind aber verschreibungspflichtig. Deshalb besser zum Arzt, weil die 3 zusammen super helfen 1 Iboprofen 1. Volteren Stellt der HA nichts fest, dann gehe bitte zum Orthopäden und lasse dich da mal auf Verspannungen abtesten und röntgen ob ein Wirbel sich leicht verschoben hat.

Stellt er /sie nichts fest kann es auch von Hormonverschiebung her kommen. Das wäre auch ein Bluttets den der FA macht. Das macht ein HA nicht automatisch mit.

Nimmst du schon die Pille? Daher kann es auch kommen.

Wenn es am Montag immer noch so ist, gehe zum HA, das ist besser. Wenn der Arzt dann ein Schmerzmittel wählt, kannst gerne nach Talvosilien Forte fragen. Die sind gegen starke Schmerzen -100 Stück in der Packung. Wir nutzen die für sie ganze Familie, und kommen mit einer Packung über ein Jahr aus, da wir selten Schmerzmittel nehmen. Nur alleine wirkt das nicht besonders gut, deshalb diese Kombination. Ibophofen und Volteren kann man so in Apotheke kaufen. Paracetamol noch aber ohne Codein. Das wäre Beneron. Tammy

Ben u ron

0

Ich hatte mal andauernd Kopfschmerzen während der Schulzeit, nach der Schule sind sie verschwunden. Ich erhielt damals eine Brille, weil alle dachten, das Ablesen von der Tafel würde meine Augen überanstrengen, da ich nie Kopfschmerzen hatte in der Freizeit. Jahre später habe ich erst realisiert, dass ich generell saubere, kühle Luft bevorzuge und bei Aufenthalt in Sitzungszimmern, wo der Sauerstoffgehalt in der Luft mit der Zeit zu niedrig ist, sodass alle zu gähnen beginnen, dass ich speziell bin und auch Kopfweh entwickle. Es tut mir also nicht gut, verbrauchte Luft einzuatmen und es stellt sich schnell Kopfweh ein, das verfliegt, sobald ich wieder längere Zeit normale Aussenluft atmen konnte. -Nebenbei: in einem Astrologieheft habe ich gelesen, Schützen vertragen keine ungelüfteten Räume und sind geruchsempfindlicher, als andere Stern/Tierkreiszeichen. Wenn ich Dich wäre, würde ich als erstes Medikament weissen (=nicht färbenden) Tigerbalsam kaufen, diesen auf die Schläfen, die Stirn und den Nacken auftragen, dabei die erste Zeit nach dem Auftragen sicher einen Schal oder ähnliches am Hals und Nacken tragen und dann eine Stunde warten, dann ist das Kopfweh weg. Am Nacken hast Du ja keine Schmerzen, bei so äusserlich aufzutragenden Mitteln hilft es aber generell, wenn wie von vorne und hinten am Körper das Mittel aufgetragen wird. Pulmex würde ich nie nur wie in der Werbung gezeigt auf der Brust des Kindes einreiben, ich würde auch immer den Rücken mit einreiben, ein wenig zumindest. Weil der Mensch vorne die Energiebahnen der Meridiane hat, die anders sind, als die am Rücken. Bei mir geht die Kopfschmerzen im Stirnbereich auch weg, wennn ich nur die Stirn damit einreibe. Das Tigerbalsam wird als Rheumamittel verkauft, als Kopfschmerzmittel glaube ich nicht so direkt. Wie bei Rheumaschmerzen kann aber Tigerbalsam die Schmerzen aus der Stirn abdampfen lassen, die Stirn fühlt sich bei Kopfschmerzen ja oft heiss an. Diese Hitze reguliert das Tigerbalsam auf ein gesundes Mass, so kommt es mir vor. Schädlich, es im Gesicht aufzutragen, ist es nicht. Das Tigerbalsam sollte allerdings nicht auf die Schleimhäute der Augen treffen, das brennt ungemein. Du kannst Dir aber etwas Tigerbalsam nach dem Einstreichen der Stirn unter die Nase abreiben, damit sich über die Nase die Stirnhöhlen öffnen, wie wenn man erkältet ist, hilft das auch bei Kopfschmerzen. Dann erst wäscht Du Dir die Hände mit Seife. Danach vermeidest Du es, etwas aus dem Auge zu krabbeln, damit nicht ein Mikrokleiner Teil Tigerbalsam sich ins Auge schleicht und Brennen verursachen kann. So bist Du 100% auf der sicheren Seite. Erst wenn diese Hausmittel, die vor der Medikamenten stehen, nichts gebracht haben, würde ich ein Kopfwehmittel wie Schokolade versuchen, oder eben das aktuell auf dem Markt befindliche schwächste Schmerzmittel kaufen. Die Schmerzmittel nimmt man nein, sie wirken also auf Schmerzen im ganzen Körper. Da würde ich nichts nehmen, dass in einem Medikamentenschrank liegt. Medikamente im Medikamentenschrank sind nur für Notfälle und wenn man Erfahrung mit dem Medikament hat, weil man es selber kaufen ging und die Apotheke oder den Arzt beratend zur Seite hatte und so ein perfekt auf einen selber zugeschnittenes Medikament hat, das man dann nimmt und bei gleichen Symptomen eventuell wieder nehen kann, weil man es noch zuhause hat. Du aber bist nicht Arzt oder Mediziner und hast noch keine Beratung für ein Schmerzmittel für Kopfschmerzen (=mit möglichst niedriger Dosierung) erhalten, daher steht das als nächstes an. Schmerzmittel können auch bei längerem Einnehmen Schwindel auslösen, gerade das, was Du ja schon hast, daher würde ich auf jeden Fall zuerst Lebenshygiene betreiben, bei trotzdem auftretenden regelmässigen Kopfschmerzen regelmässig die Hausmittel anwenden. (Wenn Dir heisse Stirn hast, kannst Du auch eine Quarkmaske machen, Quark kühlt nicht nur, es zieht auch Schmerz aus den Körper heraus, wenn es auf dem Schmerz liegen kann, bis es sich am Körper erwärmt hat. Dazu eine dicke Schicht Quark auf den Schmerz auftragen, warten. Wenn er sich wie eine warme Schicht übe der schmerzenden Stelle anfühlt, eine Wärmedecke fast, dann Quark lauwarm abwaschen, bei anhaltendem Schmerz die "Quarkwickel" wiederholen. Du solltest auf jeden Fall schnel etwas machen, damit der Schmerz der Kopfschmerzen sich nicht als Erinnerung in Deinem Hirn speichern kann, der zu Deinem Leben dazugehört, Stichwort Schmerzerinnerung. Aber Medikamente zu nehmen mit vielen Nebenwirkungen ist Verschlimmbesserung. Wenn die Kopfschmerzen mal weg sind, dann bleibe achtsam, wobei sie wieder kommen, wann es anfängt und so. Damit Du möglichst bald weisst, was Dir Kopfschmerzen macht. Da gibt es viele Auslöser. Elektrosmog, Smog, Chemtrails, Stress, ungenügende Luft, Stirnhöhle trocken durch Kälte und dadurch Verdreckung da drinn, nach Erkältung darum unbedingt Nase über warmem Wasserdampf halten mit etwas desinfizierendem Salbei im Wasser)

Ibuprofen mit Cola eingenommen hilft super. Nur denke ich, dass du zum Arzt solltest, gerade in deinem Alter ist das nicht normal. Deine Eltern sollten sich schon etwas mehr um dich bemühen, sie sind für deine Gesundheit verantwortlich. Kopfschmerzen darf man nie anstehen lassen, die werden sonst schnell chronisch.

Wenn Schmerzen über mehrere Tage gehen, gehört man zum Arzt! Ich habe ähnliche Symptome wie du wenn ich zu wenig trinke...

ich trink über ein liter pro tag also daran kanns nich liegen...

0

Trinken: als Richtwert sagt man pro 30kg 1liter Wasser ... Da kommst du mit deinem Liter nicht weit!

du musst das von einem Arzt abklären lassen, wenn du wahllos Tabletten in dich reinstopfst machst du es nur schlimmer (tabletteninduzierter Kopfschmerz). Kann vom Blutdruck über Zyste bis zu Überanstrengung ( Fernsehen, PC) alles sein.

Wenn du 15 bist kanns auch sein das es von der Pubertät oder Wetterfühligkeit kommt dagegen kann man im Eigentlichen nichts tun außer sich hinzulegen bzw zur Ruhe zu kommen

Für Koffein ist es jetzt schon ein bisschen spät. Wenn Dein Magen gesund ist kannst Du Aspirin nehmen.

Ich nehme ab und zu eine Aspirin bei diffusen Kopfschmerzen. Die helfen gut ! Die mit Koffein würde ich nicht empfehlen.

Was möchtest Du wissen?