Kopfschmerzen - seit ich wach bin.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo myrednais,

wenn man öfters mit Kopfschmerzen aufwacht, ist das nicht normal und kann verschiedene Gründe haben.

Möglicherweise kommen deine Kopfschmerzen von der Wirbelsäule. Wenn dort die Ursache liegt, dann kann die falsche Matratze oder das falsche Kopfkissen Kopfschmerzen auslösen. Der zuständige Facharzt ist ein Orthopäde. Er kann Probleme an der Wirbelsäule erkennen und dir die richtige Therapie verordnen.

Nächtliche oder morgendliche Kopfschmerzen kommen aber auch bei Menschen vor, die eine Veranlagung zu Migräne haben. Hier ist ein Neurologe der zuständige Facharzt.

Migräne:

Meistens einseitiger Kopfschmerz, Übelkeit, Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit. Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung. Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen. Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf. „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Falls einige der Migränesymptome bei dir zutreffen und ein Neurologe bei dir Migräne diagnostiziert, kannst du die Kopfschmerzen nach dem Aufwachen vermeiden, indem du abends vor dem Schlafengehen noch eine kohlenhydratreiche Mahlzeit zu dir nimmst. Damit vermeidest du einen starken Blutzuckerabfall während der Nacht – denn Blutzuckerabfall ist einer der stärksten Migräneauslöser.

Eine kleine kohlenhydratreiche Mahlzeit (z.B. Müsli, Vollkornbrot, Vollkornbrei) kurz vor dem Schlafengehen kann helfen, die nächtlichen und morgendlichen Attacken zu verhindern. Diese entstehen oft durch den Blutzuckerabfall während der Nacht.

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/verhalten/

Mein Rat:

  • Untersuchung beim Orthopäden (Wirbelsäule, Körperhaltung, Besprechung der Schlafhaltung – Matratze / Kopfkissen)

  • Untersuchung beim Neurologen (Migräne kann diagnostiziert oder ausgeschlossen werden)

LG Emelinma

Danke für den Stern :-)

2

Hallo, mach mal diesen Test.... Hand an die Seite vom Kopf legen.. Kopf gegen Hand drücken, Hand gegen Kopf drücken, so dass Druck entsteht, der Kopf sich aber nicht bewegt.... das machst du auf jeder Seite 5 bis 10 Mal... bessern sich die Kopfschmerzen, brauchst du ein Kissen dass die Nackenmuskulatur stützt.

Lieben Gruß vom Saurier

Zu wenig Schlaf oder sonst was :$ Habe da immer einen Trick parat, Kauf dir eine 0,5 l Coca Cola und geh eine runde spazieren und Trink die Cola dabei das hilft bei beim immer 💪 aber nur an ruhigen Orten wie z.B ein Park oder am Kanal

Ok. Aber warum Coca Cola ? :D

0

Was möchtest Du wissen?