Kopfplatzwunde und SHT 1 Grades Schmerzensgeld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du bei der Polizei Anzeige wegen Körperverletzung gestellt hast, geht die Sache automatisch vor Gericht. Und dir wird auch ein Schmerzensgeld zugesprochen werden. Höher wäre es sicher, mit Anwalt.

furbo 26.11.2016, 08:35

Das Strafgericht regelt nur nach Antrag zivilrechtliche Forderungen wie Schmerzensgeld. Ohne Antrag passiert nichts.  Sh. dazu Adhäsionsverfahren. 

1

Es gibt in Strafpozessen das sogenannte Adhäsionsverfahren in dem man als Opfer zivilrechtliche Ansprüche geltend machen könnte. Das wird aber eher selten angewendet und ohne Anwalt wird das ohnehin nichts.

Man könnte außerdem hoffen, daß das Gericht die Zahlung einer Wiedergutmachung als Auflage benennt:

https://dejure.org/gesetze/StPO/153a.html

Allerdings hat man da als Geschädigter keinen Vollstreckungstitel. Ob die zugesprochene Wiedergutmachung auch nur einigermaßen angemessen ist, steht zudem in den Sternen. Strafgerichte prüfen nun einmal derartige Ansprüche nicht besonders sorgfältig.

Mit welchem Schadensersatz Du rechnen kannst? Das kann Dir aufgrund der kargen Angaben niemand sagen. Da müßte man schon alle Umstände des Falles kennen.

Ganz nebenbei: Kennst Du den Täter? Hat der überhaupt Geld? Wenn nichts zu holen ist, sind Urteile und Auflagen nur wertloses Papier.

Fordern kannst du viel, aber wahrscheinlich ohne Anwalt keine Chance.
Was willst du machen, wenn die gegnerische Partei deinen Brief ignoriert?

FunnysunnyFR 25.11.2016, 23:18

Körperverletzung ist eine Straftat, und kommt nach polizeilicher Anzeige automatisch zum Staatsanwalt. Und der schreibt dann den Gegner an.

0

Was möchtest Du wissen?