Kopfpilz? Schuppen und Haarausfall nehmen kein Ende

5 Antworten

Hallo, ich hatte das selbe Problem nur bei mir waren sie (die haare) glatt jetzt sind sie wellig. Wollte so ein Knoblauch Shampoo ausprobieren das aber Nachwirkung hatte.Dank Gott habe ich etwas gefunden was mir geholfen hat. Bio Shampoo aus : -Allantoin -süs holz wurzel -Honig - e-vitamine -Kastanie. Das Shampoo ist sehr dünn flüssig und schäumt nicht wie die üblichen Shampoos.In denn ersten Wochen/tag ist meistens nichts bemerkbar außer das mann seidige harre hat und zusätzlich am Kopfhaut schuppige stellen hat. Nach ca 2-3 wochen spätestens siehst du das deine Haare nicht mehr ausfallen und die schuppen hören auf. Ich bin so glücklich, das ich jetzt vor glück jeden von diesen shampoo berichten will. Meine verwandte und Freunde glaubten mir nicht.Ich hab denen etwas mitgegeben sie haben gleich bestellt.das problem ist das shampoo kommt aus der türkei und kostet 26,56€ + porto .ich hoffe dir damit weiter geholfen zu haben.Wenn du weitere fragen dazu hast oder hilfe brauchst kannst mir schreiben. www.ersag.com.tr bio shampoo

Das muss nicht unbedingt miteinander in Verbindung stehen, KANN es aber. Schuppen können viele Ursachen haben, manchmal hilft schon ein Shampoowechsel (Ich habe immer von Fruchtsäureshampoos Schuppen bekommen!) Ansonsten teste mal ein L-Arginin-Shampoo, z.B. von Crisan. L-Arginin ist eine Aminosäure, welche Durchblutungsfördernd ist, und erblich bedingtem Haarausfall entgegenwirkt (Aus nicht gänzlich erforschten Ursachen!) Zumindest könnte so etwas einer doppelt belasteten Kopfhaut wie deiner gut tun! :) Shampoo gegen Haarausfall mit L-Arginin von Crisan, solltest du in jeder Drogerie bekommen, es gibt auch ein Tonic dazu, das du einmassierst.

Nachdem die Medizin bisher nichts brachte, erstmal: weg mit all den chemischen Keulen! Sie haben nichts gebracht, also lass mal deiner Kopfhaut ein wenig Zeit, sich zu beruhigen.

Dass sich mit der Entwicklung Haare verändern (von lockig zu glatt oder umgekehrt) ist durchaus normal.

Eine Sache, die du mal probieren kannst, um deine Kopfhaut zu beruhigen, ist ein spezielles Haarshampoo für Allergiker mit Urea (Urea klingt toll, ist aber nichts anderes als der gute, alte Harnstoff, nur mit Urea kann man gut werben, wernn man für Shampoo mit Harnstoff werben würde, wer würde das denn dann kaufen? Eben!). Das gibt es in jeder gut sortierten Drogerie, Kostenpunkt sind um die fünf Euro (z.B. Sebamed). Zur Not einfach mal danach fragen!

Das schlimmste, was man nämlich wirklich bei Schuppen machen kann, ist Antischuppenshampoos zu verwenden, die sind in der Regel so aggressiv, dass sie in Wirklichkeit nicht den gewünschten Effekt haben, sondern die Schuppen noch verschlimmern. Schuppen sind oft das Ergebnis einer gereizten Kopfhaut und die muss sich erst einmal eben beruhigen. Zur Not kann man auch mal seinen Friseur fragen, die haben oft spezielle Tonika zur Beruhigung der Kopfhaut, welche sie einmassieren können, das ist dann sehr angenehm.

Zurück zum Thema: wenn du Pech hast, dann ist der Haarausfall bei dir genetisch bedingt und dann kann man nichts dagegen machen. Es kann aber auch sein, dass du auf irgend etwas allergisch reagierst und dein Körper dabei mit Haarausfall reagiert, wie z.B. eine Lebensmittelallergie oder aber irgendwas in einem Parfum.

Auf Allergien solltest du dich in jedem Fall mal prüfen lassen; Es gibt auch noch eine Fülle möglicher, weiterer Gründe (wenn es dein Erbgut sein sollte, wirst du damit leben müssen, dagegen kann keiner was tun ausser Toupets tragen!), aber den für dich zutreffenden Grund zu finden wird sehr schwer sein. Einfach ist so eine Diagnose nie.

Zurück zum Thema: wenn du Pech hast, dann ist der Haarausfall bei dir genetisch bedingt und dann kann man nichts dagegen machen.

Genetisch glaube ich nicht, da niemand in meiner Familie Haarausfall hat, ausser ich...Bluttest habe ich schon machen lassen...ist alles okay...bloß Cholesterien und Tryglizeride sind zu hoch, dies habe ich aber von meinem Vater veerbt bekommen...Ich gehe mal zu einer Heilpraktikerin, vllt kann die mir weiter helfen. Gebe ich lieber paar Euro mehr aus, als ewig dieses Problem zu haben...

0
@LaLiLu91

dass deine eltern nichte hatten sagt gar nichts aus denn manche veranlagung uberspringt schon mal gerne bei der vererbung eine oder gar zwei generationen!

ein blutbild selber ist auch kein allergietest! suche dir einen guten arzt und lasse dich von dem durchchecken auf das was heilpraktiker sagen wurde ich nicht allzuviel geben unter denen gibt es einfach viel zu viele scharlatane und die homoopathie ist sowieso reine glaubenssache.

0

Wie stoppe ich meinen Haarausfall?

Hallo,

also ich habe seit einigen Tagen ein verstärkten Haarausfall (bevor mir jemand sagt, dass bis 100 Haare am Tag zu verlieren normal ist... ich weiß!) und ich hab mir auf Grund dessen ein Termin beim Hautarzt gemacht, allerdings gab dieser mir erst ein Termin am 31. 7. Das ist ganz schön spät und ich fürchte ich hab bis dahin fast keine Haare mehr zu verlieren, bzw. werde wohle einem Gollum ähneln.

Ich habe schon sämtliches Versucht. An der Ernährung kann es nicht liegen, denn ich ernähre mich bewusst gesund.

Stress hatte ich in letzter Zeit kaum bis gar nicht. Eigentlich bis auf das mit dem Haarausfall habe ich noch nicht einmal Probleme.

Mein Alter liegt bei 17 Jahren, was nicht gerade ein normales Alter für erhöhten Haarverlust ist und in der Familie liegt es auch nicht früh oder überhaupt Haare zu verlieren.

Hinzukommt Juckreiz und sichtbar größere ''Schuppen''(schätze es sind Schuppen), wobei ich mich auch regelmäßig dusche und das bei kalter Temperatur. Ich habe auch schon dran gedacht, dass es eine Pilzerkrankung sein könnte, da meine Meerschweinchen diese auch hatten (allerdings vor längerer Zeit) und deshalb hatte ich mir ein Mittel gekauft, was allerdings nicht gerade etwas bewirkt hatte.

Zu dem Haarausfall lässt sich noch sagen, dass es jetzt nicht an einer bestimmten Stelle rausfällt, mehr überall auf dem Kopf und dazu haben die rausgefallenen Haare oft Spliss bis zum geht nicht mehr, was auch komisch ist, denn ich habe relativ kurze Haare und benutz ich keine speziellen Haarmittel oder so. Auf schonende Shampoos bin ich mittlerweile auch umgestiegen.

Ich hoffe mir kann weitergeholfen werden. Danke

...zur Frage

Haarausfall, juckende Kopfhaut und Schuppen

Seit ungefähr 2 wochen fallen mir stark die haare aus, und mit stark meine ich nicht 100 Haare wie es am Tag eigentlich normal ist sonder viel viel mehr. Ich bin 13 und hab mir die haare nicht gefärbt oder getönt oder geglättet und meine Kopfhaut ist trocken. Zu dem Haarausfall hab ich auch Schuppen bekommen. Ich hab lockige dünne haare, und wenn ich in den spiegel schaue hab ich das gefühl das die ganzen locken verschwinden. weiß jemand vlt an was das liegen könnte ? ich Danke im vorraus

...zur Frage

Haarausfall und Schuppen

Hallo, ich habe seit Monaten schon starken Haarausfall und Schuppen. :/ Normalerweise habe ich mir jeden Tag die Haare gewaschen, aber habe es seiddem ich es bemerkt habe auf alle 1-2 Tage reduziert.. Ich habe auch schon sämtliche Anti-Schuppen-Shampoos (Head and Shoulders, Pantene Pro V, Garnier, ...) probiert und style meine Haare nicht mehr so (wasche meine Haare z.B. abends, dass ich die morgens nicht föhnen muss). Aber der Haarausfall und die Schuppen wollen einfach nicht weggehen. Ich bin zwar noch jung, aber dachte, ich probiere einfach mal Plantur 39, was aber auch nichts geholfen hat. :/ Meine Haare sind jetzt schon deutlich dünner geworden, aber einen Mangel konnte nicht festgestellt werden. Kann mir vielleicht irgendjemand helfen?

Danke fürs lesen, bzw. beantworten meiner Frage :)

...zur Frage

Kopfhaut Typen herausfinden?

Hallo also es ist bei mir so das wenn ich meine Haare wasche und dann mit dem Handtuch abtrockne, das schuppen in meinen Haaren sind. Meine Haare sind dann sogut wie voll mit Schuppen. Wenn ich dann mal eine der Schuppen raushole oder es versuche dann schmieren die so komisch. Manchmal juckt mein Kopf auch an stellen und wenn ich dann dort kratze hab ich an den Nägeln immer so klebrige Schuppen.
Kann man irgendwie herausfinden was für einen Kopfhauttypen ich habe ? Denn sonst habe ich sogut wie überall außer an Stirn und Nacken trockene Haut.
Ich will mir jetzt ein Shampoo besorgen dagegen aber es gibt ja Shampoos gegen Trockene und Fettige Kopfhaut. Kann man einen Termin beim Hautarzt machen und er ermittelt das dann ?

...zur Frage

Haarausfall. Kopfpilz?

Hallo, ich bin am verzweifeln. Seit einem halben Jahr habe ich starken Haarausfall. Ich hatte hüftlange Haare, jetzt nur noch schulterkurz. Sind mir alle ausgefallen und abgebrochen. Ich blondiere mir meine Haare und habe auch Stress, aber das schon eh und je. Ich ernähre mich eigentlich ausgewogen und gesund. Beim Arzt war ich leider noch nicht, es wird immer schlimmer. Weiß jemand ob das ein kopfpilz ist oder etwas anderes? Hatte jemand das gleiche?

...zur Frage

Probleme mit langen Haaren bei Männern?

Habe seit Motanten wieder lange Haare z. Zt. Nackenlang  (Mänlich 37 J) jetzt ärgere ich mich mit Schuppen und Haarausfall herum, woran kann das liegen? Benutze das Shampoo [KEINE WERBUNG] von HEAD AND SHOULDERSAntischuppenaber zwecklos!!!! 

Der zweite Punkt ist der Haarausfall Fallen lange Haare leichter aus als kurze? Ich will mir nämlichdie Haare wieder so lang wachsen lassen wie ich sie früher hatte (Schulterlang)

 

1. Wie werde ich meine Schuppen wieder los???

 

2. Wie kann ich den Haarausfall vermeiden??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?