Kopfhörer mit niedrig.m Ohm wert am Köpfhörer ausgang anschließen der um eingn höheren Ohm wert hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi. Welcher Kopfhörer ist das denn? Frage ich nur aus Interesse, weil das niedrigste dass ich kenne bisher 16 Ohm war bei den kleinen Portablen.

Ich kann es dir nicht garantieren, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass nichts passieren wird. Du kannst auch ohne Weiteres ein 32Ohm KH an ein 120 Ohm Verstärker anschließen, ich denke, dass es bei 12 Ohm nicht anders ist.

Passieren kann eig nur eine Verfälschung des Sounds, das ist aber fast immer so wenn Kopfhörer an Vollverstärker angeschlossen werden. Wenn du einen sehr, sehr teuren hochwertigen KH besitzt (Richtung HD650, HD800, T1, DT880 etc) ist es vlt. angebracht einen Kopfhörerverstärker anzuschaffen, der einen 0 - 10 Ohm Ausgang hat.

Allerdings gehe ich nicht davon aus, wenn der Kopfhörer nur 12 Ohm hat.

lg

12 Ohm ist verdammt niedrig für Kopfhörer. wenn du kein Risiko eingehen willst solltest du eventuell nen anderen Kopfhörer nehmen, wenn du allerdings nen Hochwertigen Beyerdynamics nimmst ist das was anderes.

Schau doch in die Beschreibung nach ob es zulässige impedanzen gibt

Eigentlich sollten die Verstärker mit sowas klar kommen da die VerstärkerHersteller nie wissen können welchen Lautsprecher/Kopfhörer man anschließt

12 Ohm an 120 Ohm wäre mir zu kriminell. Kaputt geht nämlich der Verstärker!

Wie oft willst du das noch fragen?

wenn du genau lesen würdest müstest du festellen das bei meiner anderen frage ein fehler unterlaufen ist also nicht immer gleich los blöcken

0

Was möchtest Du wissen?