Kopfader spürbar

4 Antworten

Das ist völlig normal, man kann darüber auch den Puls messen. Je nach Anstrengung kann diese Ader stärker hervortreten.

Ist also überhaupt nichts Gefährliches und ist weit entfernt von einem Schlaganfall!

Mal abgesehen von der Idee mit dem Inderpunkt :D

Suche einen Arzt auf der wird dir die nötigen Informationen geben damit du sicher bist. Den  Hobbyärzten hier würde ich nicht alles abnehmen!

verdecke es mit einem inderpunkt

Halsschlagader eingerissen?

Hallo, hab grad tief eingeatmet und dann hat die rechte Halsschlagader extrem geschmerzt - schmerzen tut sie öfters aber so wie heute wars bisher noch nicht - auf jeden Fall kam mir danach der linke Arm etwas komisch vor - ich konnte ich noch bewegen und alles aber nur langsam und gespürt hab ich auch nur noch vermindert. Ist jetzt 15-20 Minuten oder so her und hat sich seitdem schon wieder gebessert (hatte das aber nie nachdem mir die Halsschlagader geschmerzt hat, so ein taubes Gefühl in den Extremitäten jedoch schon öfters - bin sehr verspannt im Nacken, kanns evtl. auch davon kommen - die Schmerzen in der Halsschlagader?) - ist jetzt eigentlich wieder normal - nur hab ich im Internet gelesen, dass es schon Leuten passiert ist, dass bei denen ein Riss in der Halsschlagader entstanden ist ohne jeglich Vorwarnung - kann das bei mir auch passiert sein und kann die auch etwas geplatzt sein und ich jetzt eine innere Blutung haben? Fühl mich echt nicht gut und mach mir große Sorgen, dass ich einen Schlaganfall erleide bzw. erlitten habe oder ob ich ne innere Blutung habe.

...zur Frage

Migräne mit Aura Schlafanfall!?

Hallo. Ich leide seit 2 Jahre, seit meine Tochter 1/2 Jahr ist, an Migräne mit Aura (in Form von Lichtblitzen / Zickzack) kommen ca. 5 Mal in der Zeit von Sep - März. Danach hab ich keine Kopfschmerzen fühl mich nur etwas benommen oder bicht so fit, kann zb. am Tag danach noch keinen Sport treiben) Doch nun hab ich sie scheinbar auch im Sommer... was mir etwas Angst gemacht hat... habe dann mal wieder gegoogelt und gelesen dass diese From dee Migräne eine vorübergehende Durchblutungsstörungen des Gehirns ist und dass es oft ein Vorbote eines Schlaganfalls ist... Ich hab nun echt richtig Angst :-( Hat jemand Erfahrung damit und kennt sich aus. Neurologisch wurde bei mir damals als es anfing alles abgecheckt und ist io. Danke im Voraus

...zur Frage

Schmerzen und geschwollene Ader in der Hand was kann das sein?

Ich habe vor ein paar Tagen eine geschwollene sichtbare Ader in meiner linken Handinnenfläche entdeckt und zwar unter dem Daumen. Ich habe dort auch ein Ziehen und manchmal 'nen Druck drauf...was kann dahinter stecken?

...zur Frage

stuhlgang schon spürbar aber kein drucK?

ist das normal wenn man hinten in der scheide den stuhl schon spüren kann aber man noch keinen druck hat sich entleeren zu müssen? also habe nie probleme mich zu entleeren aber mir ist das eben mal aufgefallen das ich das schon fühlen kann das etwas im darm ist aber ich noch keinen stuhldrang verspühre

...zur Frage

Gribbeln auf der linken Körperhälfte nach Schlaganfall immer stärker? Warum?

Hallo, ich muss nochmal fragen. Also vor 3 Jahren hatte mein Vater einen Schlaganfall. Ich würde mal sagen, einen leichten Schlaganfall. Er kann noch normal sprechen und alles ist in Ordnung. Er hat nur seit dem Schlaganfall ein taubes und gribbeliges Gefühl über den linken Arm, linke Rückenhälfte und auf der Außenfläche des linken Beins (Oberschenkel).

Als er es vor 3 Jahren zum ersten Mal spürte, hatte er zunächst auch diese Verwirrtheit, da er ja zu diesem Zeitpunkt den Schlaganfall hatte. Obwohl es heißt, dass man sofort zum Arzt soll, innerhalb von ein paar Stunden, hat mein Vater darauf garnicht reagiert. Er wirrte noch 2 Tage mit dem Gribbeln und der Verwirrung umher, bis er uns erzählte, dass er sich irgendwie merkwürdig fühle und uns kam seine Verwirrtheit sehr unheimlich vor, also haben wir ihn darauf gleich ins Krankenhaus gebracht.

Nun, jetzt nimmt er täglich seine Gabapentin und alles ist ok, wobei er alle paar Tage, manchmal nach Wochen so ziemlich verwirrt erscheint, und dass er eben täglich darüber klagt, dass seine linke Körperhälfe immer mehr gribbelt und sich wie "eingeschlafen" anfühlt, Brennessel etc.

Er geht mehr als einmal im Monat zum Nervenarzt, und meckert die Ärzte und Helfer an, warum die ihm nicht sagen können und wollen, was da mit seinem Rücken ist.

Tatsächlich sagt ihm keiner klipp und klar, Herr XXX, dass ist normal, sie hatten einen Schlaganfall. Stattdessen untersuchen sie seine Nerven an den Füßen, dh. ihm werden so Art Stromschläge in die Füße gesetzt, was meinen Vater sehr verärgert, da er nicht weiß warum die das machen, da die auch nichts erklären und anschließend weiß er auch nicht weiter.

Ich kenne mich ja auch nicht aus. Ich sage meinem vater immer nur, dass es am Schlaganfall liegt und dass es normal sei, um ihn zu beruhigen.

Aber ist das tatsächlich so? Mein Vater meinte, er kennt einige Leute, die hatte auch einen Schlaganfall und nach einer Zeit wurde das Kribbeln leichter, oder verschwand vollständig, aber bei ihm wird es von Tag zu Tag stärker.

Hmm. Gerne möchte ich nochwas zu seinem täglichen Lebensgewohnheiten was schreiben, aber das lass ich jetzt erstmal.

lg Grüße aus Bremen

...zur Frage

Knubbel im Bauch, schlimm?

Hallo,

Wenn ich neben meinen Bauchmuskel abtaste, spüre ich ein länglich geformter Knubbel. Ist so als würden sich die Bauchmuskeln miteinander verbinden. Man kann es deutlich spüren. Was kann das sein? Ist es schlimm? Schmerzen habe ich keine, kann auch sein das es schon immer da ist. Gestern ist es mir aufgefallen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?