Kopf- und Nackenschmerzen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nackenschmerzen klingt ganz nach einer Muskelverspannung, da helfen Massagen und auch Wärme. Versuche immer den Nacken warm zu halten. Man merkt oft gar nicht, dass der Nacken kalt ist obwohl man nicht friert.

Hört sich nach einer Migräne an. Kommt vermutlich durch den Wintereinbruch. Paracetamol vertrage ich auch nicht, dadurch wird es bei mir immer schlimmer. Ich nehme Ibuprophen (in der Apotheke erhältlich). Das hilft meistens. Kalte Umschläge an die betroffene Stelle, ruhig hinliegen, Licht etwas runter drehen und nach Möglichkeit keine laute Geräusche.

ich habe auch Probleme mit Nacken und Kopf und versuche auch mit den von Euch genannten Dingen mir immer wieder zu helfen. Wenn ich dann nicht ganz so faul bin, dann nehme ich zu den Schüssler Salzen meinen inneren Schweinehund und

mache den PC aus und bewege mich, mit Jogaübungen, Ausdauertraining mit Standstepper und an Gehen an der frischen Luft.

Die Folge von deinem Eignungstest? Wärme und Ruhe und Geduld

Das kenne ich, ich plage mich seit Tagen. Mal mehr, mal weniger. Allerdings kommt es bei mir vom Nacken und zieht zum Kopf. Ich schmeiß mein Hirsekissen immer kurz in die Microwelle und leg es mir im Nacken, auch am Tage (schal umbinden, damit das kleine Kissen auch hält) Bei mir sind es verspannungen ;-( und ich kämpfe seit Jahren und Massage??? NE NE, AUA ;-)

Wahrscheinlich hast du dir was verrenkt bzw. eingerenkt, dann hilft auch eine Tablette wenig. Ein Orthopäde kann dir da weiterhelfen.

hinlegen vielleicht mal zu Dr. nächste Woche und dir Massagen aufschreiben lassen

Wie Hochglanz schon sagt: Hinlegen und entspannen... am besten auch kein Fernsehen oder sowas anhaben... einfach nur liegen, vielleicht ein bisschen dösen ;) ...

vom PC weggehen und erst einmal liegend ruhen

N heisses Kirschkernkissen unter den Nacken legen.

Was möchtest Du wissen?